Agenda-Kritik am "Aldi"-Neubau

Weilheim - Die Enttäuschung sitzt tief: „Unsere Anregungen werden nicht ernst genommen“, sagt Dr. Peter Winkler vom Arbeitskreis „Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen“ der lokalen „Agenda 21“.

Prechtel untermauert seine Aussage damit, wie mit einem Antrag des Arbeitskreises zum geplanten Bau des neuen „Aldi“ im Branca-Park umgegangen wurde. In der Sitzung des Bauausschusses war sie „untergegangen“, wie Stadtbaumeister Wolfgang Frank im Nachhinein einräumte (wir berichteten). In der heutigen Stadtratssitzung (ab 19 Uhr im Rathaus) soll sie nun jedoch behandelt werden.

Vor allem geht es den „Agenda“-Mitarbeitern um die Ausmaße des neuen „Aldi“, der voll im Blick derjenigen liege, die auf der B 2 vom Norden nach Weilheim kommen. 14 Meter hoch und 60 Meter lang sei der Komplex, so Prechtel. „Es fehlten die Bereitschaft und die Phantasie „etwas ansprechend zu gestalten“, kritisiert Winkler. Dass auch Discounter dies könnten, zeige ein Blick nach Österreich zu „M-Preis“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Faschingszug: Mobiles Warmbecken und ein Vanni-Mobil
40 Gruppen und 21 Wagen waren beim Faschingsumzug in Peißenberg zu sehen. 10000 Besucher ließen sich davon anlocken.
Faschingszug: Mobiles Warmbecken und ein Vanni-Mobil
„Nörgler-Aufgüsse“ beim Gaudiwurm
Das Penzberger Wellenbad, dicht gefolgt vom Stadthallenumbau. Beides waren die großen Themen beim Gaudiwurm. Star aber war ein überdimensionaler Drache, der …
„Nörgler-Aufgüsse“ beim Gaudiwurm
Jeder wusste, wo der Schlüssel liegt
Still ist es geworden an der Dorfstraße 17 in Oberhausen. Kein Ratsch mehr, kein Einkauf mehr im Getränkemarkt „Eisenschmid“. Zum Jahresende sperrte Gerhard Krötz seinen …
Jeder wusste, wo der Schlüssel liegt
SC Forst schafft Klassenerhalt
Es war eine in weiten Teilen gruselige Saison für den SC Forst. Doch immerhin das Ende ist versöhnlich, die „Nature Boyz“ bleiben in der Landesliga.
SC Forst schafft Klassenerhalt

Kommentare