In der erweiterten Weltspitze: Fritz Dopfer liegt im Gesamtweltcup derzeit an der 67. Stelle und in der Riesenslalom-Wertung an der 28. Position. foto: dpa

Aktuell zur WM: Skirennläufer Fritz Dopfer im Interview

Landkreis - Bei der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen ist Fritz Dopfer aus Schongau dabei. Im Interview spricht der Technikspezialist über seine Erwartungen.

Was sagen Sie zu Ihrer Nominierung?

Es ist schön, wenn man hört, dass man bei der WM dabei ist. Das gibt eine gewisse Sicherheit. Generell gilt aber: Ich habe noch ein Weltcup-Rennen, bei dem ich die Qualifikationskriterien erreichen kann. Darauf liegt jetzt mein Fokus. Das Rennen ist auch wichtig, um bei den Fis-Punkten nach vorn zu kommen. Mein Ziel ist es, künftig eine bessere Startnummer zu haben. Im Riesenslalom fehlen mir noch einige Punkte, um unter die Top-30 zu kommen. Es ist eben sehr unwahrscheinlich, dass du im Weltcup mit Startnummer 57 immer unter die Top-30 fährst. Da sind 56 Fahrer vor dir, die es ebenfalls sehr gut können.

Welche Erwartungen haben Sie jetzt im Hinblick auf die WM?

Ich möchte das nicht an einem Ergebnis oder einem bestimmten Platz festmachen. Ich will einfach meine Leistung bestätigen. Ziel ist, in meinen beiden Disziplinen (Riesenslalom und Slalom, d. Red.) starten zu dürfen. Und ich will das Ganze genießen. Die Vorfreude ist riesig. Bei einer Heim-WM starten zu können, ist ein riesiges Privileg. Das ist echt lässig. Da kann ich in 20, 30 Jahren meinen Kindern davon erzählen.

Wie sieht konkret die Vorbereitung auf die WM-Rennen aus?

Es stehen jetzt am Montag und Dienstag Konditionseinheiten auf dem Programm. Danach sind drei Tage Training im Hinblick auf Hinterstoder angesagt. Vor den WM-Auftritten (Riesenslalom am 18. Februar, Slalom am 20. Februar, d. Red.) geht es noch nach Italien zu zwei Europacup-Rennen in Monte Pora. In meinem Fall ist es sehr wichtig, im Rennrhythmus zu bleiben. Auch will ich im Europacup vorn dabei bleiben, was wieder in Sachen „Fis-Punkte“ wichtig ist.

Das ganze Interview lesen Sie in der Printausgabe am Montag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
Bald Gebetsruf in bayerischer Kleinstadt? Imam äußert großen Wunsch - das sagen seine christlichen Kollegen
TSV Peißenberg fährt auf kurze Sicht
TSV Peißenberg fährt auf kurze Sicht
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung
Weilheim: Saniertes Hallenbad vor Wiedereröffnung

Kommentare