Neuralgischer Punkt: Einem Müllplatz glich der Herzog-Christoph-Platz nach der Silvesterknallerei. Foto: Gronau

Die Altstadt war zugemüllt

Weilheim - Zwei Trupps des Betriebshofes der Stadtwerke sammelten rund zwei Tonnen Silvesterabfall ein.

Der neuralgische Punkt in der Stadt war heuer der Herzog-Albrecht-Platz, wo es einige Weilheimer im wahrsten Sinne des Worten krachen ließen. Aber auch am Marienplatz, in der Schmiedstraße, am Weg zum Dietlhofer See und am Gögerl flogen Raketen und wummerten Böller - und blieben deren Rückstände einfach liegen. Vier Stunden lang waren die zwei Trupps des Betriebshofes unterwegs, um mit ihren Zwickern den Müll aufzuklauben und die Straßen und Plätze mit der Kehrmaschine zu säubern.

Im Nichts verhallt ist erneut der Aufruf, innerhalb der Stadtmauern keine Feuerwerke zu zünden. „Das ist ein Appell, kein Verbot“, so Andreas Wunder, der Chef des städtischen Ordnungsamtes, „der basiert auf Freiwilligkeit“. Ein Verbot wie es einige Dörfer bereits verfügt hätten, sei im Kreis der Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen zwar schon debattiert worden, doch letztlich nicht verhängt worden. Grund: „Ein solches Verbot muss kontrolliert werden, sonst hat es keinen Sinn“, so Wunder. Die Polizei sei dazu aber personell nicht in der Lage, ein privater Securitydienst wiederum sei aber sehr teuer. Mit einem Mann, der am Herzog-Albrecht-Platz schoss, soll ein ernstes Wort gesprochen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheim feiert in der Oberen Stadt: Ein Fest, das alle glücklich machte
Das Oberstadtlerfest ist einfach ein Renner: Am Samstag kamen erneut Tausende, um Vorführungen zu beobachten, der Musik zu lauschen oder einfach nur zu essen und zu …
Weilheim feiert in der Oberen Stadt: Ein Fest, das alle glücklich machte
Münchner rammte ihn von hinten: Motorradfahrer (24) stirbt auf der A95
Noch an der Unfallstelle starb der 24-jährige Fahrer eine Zündapp am Samstagabend.  Er wurde auf der A95 bei Penzberg von dem Auto eines 26-jährigen Münchners erfasst. …
Münchner rammte ihn von hinten: Motorradfahrer (24) stirbt auf der A95
„Roter Teppich“ für die Absolventen
„Roter Teppich“: Dieses Motto hatten die Absolventen der 9. und 10. Klassen an der Penzberger Bürgermeister-Prandl-Mittelschule für ihre diesjährige Abschlussfeier …
„Roter Teppich“ für die Absolventen
Schluss mit der „Vollversorgung“
Wenn 129 Mittelschüler ihren erfolgreichen Schulabschluss in der Tasche haben, ist das natürlich Grund zum Feiern. Und so beging die Weilheimer Schulfamilie diesen …
Schluss mit der „Vollversorgung“

Kommentare