+
Die frischgebackenen Gesellen, die die Berufsschule Weilheim besucht hatten, mit (v.l.) Prüfungsvorsitzendem Thomas Jais und Landesinnungsmeister Alois Göppel sowie Obermeister Erich Hang (rechts) und den Berufsschullehrern Stephan Halmbacher (2. Reihe) und Günter Maier (letzte Reihe).

Freisprechung der Land- und Baumaschinenmechatroniker

Am Ziel: 18 junge Männer der Berufsschule Weilheim schaffen Gesellenprüfung

  • schließen

Es ist der krönende Höhepunkt einer jeden Ausbildung: Die Freisprechung nach der erfolgreich absolvierten Gesellenprüfung. In Scheyern genossen dies 18 junge Männer.

Landkreis/Scheyern – Über 150 Land- und Baumaschinenmechatroniker, darunter zwei Frauen, sind bei einer Feier in Scheyern (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) freigesprochen worden. Auch Absolventen der Berufsschule Weilheim waren unter ihnen. Zu den Gesellen, die wegen ihrer besonderen Leistungen eigens gewürdigt wurden, gehörte Magnus Happach aus Raisting, der bei der Firma „Kaspar Sanktjohannser Landtechnik“ in Dießen ausgebildet worden ist.

Die Anforderungen in der Landwirtschaft und somit die Anforderungen an die Technik würden immer größer, so Erich Hang, Obermeister der Innung für Land- und Baumaschinentechnik, anlässlich der Freisprechung. Im Bereich „Wartung und Service“ seien Fachleute unverzichtbar.

Folgende frischgebackene 18 Gesellen haben die Berufsschule in Weilheim besucht: Maximilian Benedikt, „BayWa“, Wilzhofen; Maximilian Dosch, „Schindler“, Landsberied; Andreas Fenz, „Eggert Landtechnik“, Mammendorf; Andreas Freitag, „BayWa“, Murnau; Stefan, Geiß, „Eder Landtechnik“, Pähl; Tobias Gregor; „BayWa“, Landsberg; Magnus Happach, „Sanktjohanser“, Dießen; Moritz Limmer, „Nirschl“, Starnberg-Perchting; David Lupu, „BayWa“, Fürstenfeldbruck; Martin Opitsch, „Jais Landtechnik“, Forst; Max Rieger, „Rieger“, Eresing; Johannes Schäfer; „BayWa“, Wilzhofen; Stefan Schmid, „BayWa“, Egling; Thomas Sebald, „Völk“, Antdorf; Thomas Stadler, „BayWa“, Peiting; Ulrich Stebner, „Berchtold Landmaschinen“, Egling.

Nicht auf dem Abschlussbild sind Dominik Niggl, „Jäger Landmaschinen“, Bernbeuren und Christoph Reßl, „Amberg“, Schwabbruck.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forst: Frontalzusammenstoß auf schneeglatter Fahrbahn
Auf schneeglatter Fahrbahn rutsche gestern gegen 16 Uhr ein Mercedes in einer Rechtskurve auf der WM 8 im Ortsgebiet von Forst geradeaus und rammte einen …
Forst: Frontalzusammenstoß auf schneeglatter Fahrbahn
Bahn-Streik: Kein Zug ab Weilheim
Nichts ging mehr am Montagmorgen auf der Werdenfels-Strecke: Der Bahnstreik traf die Deutschen Bahn in der Früh vier Stunden lang mit voller Wucht. Betroffen waren die …
Bahn-Streik: Kein Zug ab Weilheim
70.000 Euro Schaden bei Unfall auf A95: Auto zieht plötzlich nach links - es kommt zur fatalen Kollision
Sehr großes Glück hatten zwei Autofahrer am Montag auf der A95 bei Sindelsdorf: Einer der beiden hatte auf dem Beschleunigungsstreifen plötzlich nach links gezogen und …
70.000 Euro Schaden bei Unfall auf A95: Auto zieht plötzlich nach links - es kommt zur fatalen Kollision
Horrorfahrt endet in Klinik: Autofahrer richtet auf 1,5 Kilometern 5000 Euro Schaden an - trauriger Grund
Ein Autofahrer aus Penzberg hat am Sonntag auf einer 1,5 Kilometer langen Strecke drei andere Pkw gerammt. Der Mann kam in die Unfallklinik Murnau.
Horrorfahrt endet in Klinik: Autofahrer richtet auf 1,5 Kilometern 5000 Euro Schaden an - trauriger Grund

Kommentare