1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim

Landwirt in Mistbreiter gezogen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Antdorf - Zu einem schweren Unfall kam es am Freitag in Antdorf bei der Feldarbeit: Einem Landwirt (49) wurde der Fuß in den Mistbreiter gezogen und zerquetscht.

Das Unglück ereignete sich gegen 20.45 Uhr auf einer Wiese in der Verlängerung des Schleierwegs. Nach Polizeiangaben geriet der Bauer mit einem Fuß von außen an die Streuwalzen seines Mistbreiters. Er konnte sich nicht mehr befreien und hing hilflos längere Zeit an dem Gerät. „Möglicherweise war der Mann bereits circa 45 Minuten eingeklemmt, bevor ihn seine Stieftochter fand“, so die Polizei. Der Landwirt konnte erst durch die alarmierte Feuerwehr befreit werden. Angerückt waren die Wehren aus Antdorf, Iffeldorf und Penzberg. Das Rote Kreuz versorgte den Unglücklichen und transportiere ihn ins UKM. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte vor Ort. Auch ein Hubschrauber war angefordert worden, wurde aber nicht benötigt. Wie es zu dem Unfall kam ist noch unklar, der Verletzte war laut Polizei nur bedingt ansprechbar. (ab)

Auch interessant

Kommentare