+
Zum 60. Gründungsjubiläum 1979 wurde die Fahne nach ihrer Restaurierung nachgeweiht. 

100 Jahre Trachtenverein Antdorf

D´Waxnstoana feiern zehn Tage lang

Der Weltrekordversuch im Plattln, eine Fingerhakler-Meisterschaft, Hubert Aiwanger als Gast einer Podiumsdiskussion und eine neue Fahne: Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Trachtenvereins D´ Waxnstoana Antdorf halten zahlreiche Schmankerl parat. Beginn der Festwoche ist am morgigen Freitag.

Antdorf– Noch ist es nahezu leer, das große Festzelt, das seit einigen Tagen an der Hauptstraße in Antdorf steht. Rund 3000 Menschen könne es aber fassen, sagt Andreas Huber, der Erste Vorsitzende des Antdorfer Trachtenvereins und als solcher Hauptkoordinator der Festwoche. Bei ihm laufen zwar alle Fäden zusammen, aber ihm zur Seite stünden etwa 300 Helfer aus den Ortsvereinen, die im Rahmen der Festwoche eigene Veranstaltungen im Festzelt organisieren. So etwa Brauchtumsverein und Trommlerzug, die am Freitag mit den „Bavarian Summer Beats“ die Festwoche einläuten. Oder die Fingerhakler aus Antdorf, die am kommenden Sonntag, 26. Mai, zur Alpenländischen Meisterschaft im Fingerhakeln einladen. Darüber hinaus, so Huber, packten zahlreiche Bürger aus dem Dorf mit an. Denn die Vorfreude auf die Feierlichkeiten sei groß. Da helfe das ganze Dorf zusammen. „Die Vorbereitungen laufen gut“, sagt Huber. Nur einige Kleinigkeiten müssten noch getan werden. So müsste noch der Bauzaun fertig aufgestellt werden, der die Anwohner vor unliebsamen Festgästen und ihren Hinterlassenschaften abschirmen solle. Diesbezüglich habe es bei den Anwohnern vorab schon Ängste gegeben.

Auch die Toiletten müssten noch aufgestellt und die Parkplätze abgesteckt werden. Letztere, sagt Huber mit Blick auf den Regen der vergangenen Tage, würden auf Kiesboden hinter dem Festzelt angelegt und seien in ausreichender Zahl vorhanden, so dass auswärtige Gäste keine Parkprobleme haben dürften. Er geht davon aus, dass zur Festwoche die Sonne scheint, denn: „Wir Trachtler haben einen guten Draht nach oben.“ Diesen guten Draht dürften die „Waxnstoana“ vor allem auch zu einem der Höhepunkte der Festwoche brauchen: dem Weltrekordversuch im Burschenplattler, der am Donnerstag, 30. Mai, auf der Antdorfer Hauptstraße, stattfinden soll. Der aktuelle Weltrekord mit 1296 Teilnehmern wurde in Österreich aufgestellt, so Huber. Antdorf müsse also mindestens eine Person mehr zusammenbekommen. Und das könnte gelingen. „Normal haben wir das beisammen“, sagt Huber. Viele Trachtenvereine aus den Landkreisen Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen und Bad Tölz-Wolfratshausen hätten ihre Teilnahme bereits fest zugesagt. Einige weitere Anmeldungen seien angekündigt, so Huber. Sein Ziel für den Weltrekordversuch: 1400 Teilnehmer. Die Veranstaltung finde bei jeden Wetter statt. Notfalls müsse man dafür das Festzelt ausräumen, so Huber. Wie viele Zuschauer sich das Spektakel ansehen werden, könne er aber nicht abschätzen.

Ebenfalls viele Teilnehmer haben ihr Kommen zum großen Festtag am Sonntag, 2. Juni, zugesagt. Derzeit lägen ihm 2700 Anmeldungen für den Festzug vor – ausgesprochen von Mitgliedern aus 35 Trachtenvereinen aus dem Umland. Auch viele Ortsvereine würden mitmarschieren; etwa die Veteranen oder der Gartenbauverein.

„Es ist schon brutal von der Arbeit her“, sagt Huber, wenn er an sein Pensum der vergangenen Tage und Wochen denkt. Aber natürlich überwiege die Vorfreude – bei den Trachtlern und dem ganzen Dorf. „Dass sich was rührt“ in Antdorf: Das gefalle den meisten, und bei dieser Gelegenheit zeige sich auch der große Zusammenhalt im Dorf.

Franziska Seliger

Das Programm:

Freitag, 24. Mai: Brauchtumsverein und Trommlerzug Antdorf:„Bavarian Summer Beats“ mit DJ Maxtreme; 20 Uhr.

Samstag, 25. Mai: Musikkapelle Antdorf: Blasmusikabend mit den„Musikatzen“; Beginn ab 18 Uhr;„Musikatzen“ ca. 21 Uhr. Sonntag, 26. Mai: Fingerhakler Antdorf/ Eberfing: Alpenländische Meisterschaft im Fingerhakeln. Aus dem ganzen alpenländischen Raum messen sich dabei die besten Hakler bei der„Weltmeisterschaft“. Beginn um 9 Uhr mit dem Wiegen, Hakeln ab 10 Uhr; Ausklang ab 19 Uhr mit der Musikkapelle Antdorf.

Dienstag, 28. Mai: Politischer Abend des Bayerischen Bauernverbands – Kreisverband Weilheim-Schongau (siehe Text unten).

Mittwoch, 29. Mai: Schützengesellschaft Antdorf – 3 Männer nur mit Gitarre: „Oana muass ja macha!“– ein Musikkabarett aus Bayern; Einlass ab 18 Uhr; Beginn: 20 Uhr. Vorverkauf: Büro- und Buchhaltungsservice an den Osterseen, Steinbacher Weg 18 (Gewerbegebiet Antdorf), und bei München Ticket sowie per Mail an: kartenvorverkauf-sga@gmx.de und an der Abendkasse; Preis: 21 Euro (Abendkasse 24 Euro).

Donnerstag, 30. Mai: Trachtenverein Antdorf: Weltrekordversuch im Burschenplatttler: Frühschoppen ab 11 Uhr; Rekordversuch ab 13 Uhr auf der Hauptstraße; Ausklang ab 20 Uhr mit den Jochberg Musikanten.

Freitag, 31. Mai: Trachtenverein Antdorf: Jubiläums-Heimatabendmit der Musikkapelle Habach; Totengedenken am Kriegerdenkmal: 19 Uhr; anschließend Marsch ins Festzelt; Beginn: 20 Uhr.

Samstag, 1. Juni: Seniorennachmittag der VG ab ca. 11 Uhr; Trachtenverein Antdorf– „Boarischer Tanz“ im Festzelt mit der „Schladl Musi“ und„Blechpfiff“ ab 20 Uhr. Sonntag, 2. Juni: 100-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe: 6.30 Uhr: Weckruf; 9 Uhr: Aufstellung zum Kirchenzug; 10 Uhr: Festgottesdienst, Fahnenweihe;13.30 Uhr: Aufstellung Festzug; 14 Uhr: Festzug; 19 Uhr: Festausklang mit den „Blechböhmischen“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock auf dem Nachhauseweg: Schüler folgen Blutspur - das rettet einem Mann das Leben
Auf dem Rückweg vom Sportunterricht stoßen drei Jugendliche in Penzberg auf eine Blutspur. Sie folgen ihr und finden einen schwer verletzten Mann im Wald. Ohne ihre …
Schock auf dem Nachhauseweg: Schüler folgen Blutspur - das rettet einem Mann das Leben
Die vier Birken beim Ex-Metropol sind weg - Bund Naturschutz spricht von Hauruckverfahren
Die Bäume vor dem früheren Metropolkino in Penzberg sind wegen des bevorstehenden Umbaus gefällt worden - beim Bund Naturschutz ist man verärgert.
Die vier Birken beim Ex-Metropol sind weg - Bund Naturschutz spricht von Hauruckverfahren
In Wessobrunn tritt Guggemos  gegen Dinter an
Bürgermeister Helmut Dinter bekommt Konkurrenz. Die neue Liste „Gemeinsam Gestalten“ wählte nicht ganz unerwartet Georg Guggemos zu ihrem Kandidaten für den Chefposten …
In Wessobrunn tritt Guggemos  gegen Dinter an
Alkoholisierter Penzberger baut Unfall an Autobahn-Ausfahrt
Gegen Leitplanken einer Autobahn-Ausfahrt  ist ein 44-jähriger Penzberger am Donnerstag gekracht. Er stand unter Alkoholeinfluss. Die Polizei hat einen weiteren …
Alkoholisierter Penzberger baut Unfall an Autobahn-Ausfahrt

Kommentare