1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Antdorf

Keime im Trinkwasser: Antdorf muss ab sofort abkochen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Baar

Kommentare

null
In Antdorf und Breunetsried muss das Trinkwasser abgekocht werden. © dpa

In Antdorf und Breunetsried muss ab sofort das Trinkwasser abgekocht werden. Das teilte die Gemeinde am Freitagnachmittag mit.

Antdorf – Die Bürger in Antdorf und im Ortsteil Breunetsried müssen bis auf Weiteres ihr Trinkwasser abkochen. Im Hochbehälter bei Frauenrain wurden coliforme Keime festgestellt. Dies teilte am Freitag die Gemeinde mit. Von der Vorsichtsmaßnahme sind die Riederschaften nicht betroffen, diese werden über Habach mit Trinkwasser versorgt. 

Die Proben wurden laut Wasserwart Josef Schweyer am Donnerstagmittag genommen, die Gemeinde nahm den Hochbehälter vom Netz. Die Wasserversorgung läuft jetzt direkt über die Brunnenpumpe. In Absprache mit dem Gesundheitsamt Weilheim wird ab Montag, 16. April, eine „gering dosierte Schutzchlorung des Trinkwassers“ vorgenommen, wie es heißt. 

Die „Chlorimpfung“ sei für den Verbraucher wegen der geringen Dosierung gesundheitlich unbedenklich. Sie könne aber bei Allergikern oder Personen mit Unverträglichkeiten sowie bei empfindlichen Fischarten im Aquarium zu Problemen führen, erklärte die Gemeinde. Der betroffene Hochbehälter werde jetzt gereinigt, es würden zudem engmaschige bakteriologische Kontrollen gemacht. Sobald die Chlorung aufgehoben werden kann, wird die Gemeinde die Bürger darüber informieren.

Auch interessant

Kommentare