+
Das sind die Kandidaten: (sitzend v. l.): Sebastian Mangold, Hermann Streicher, Anton Daser, Franz Thanner, Andreas Winkler, Hans Adlwart, Peter Haberle und Josef Fichtner sowie (hinten v. l.): Andreas Huber, Sebastian Lindner, Josef Schweyer, Michael Mangold, Michael Eberlein, Markus Ponholzer, Günther Höck, Klaus Kostalek, Fabian Manges, Sebastian Wärl, Fritz Härtel, Thomas Zwerger, Christian Wörle, Hannes Aigner, Mark Hartmann und Karl Kuhn.

Kommunalwahl 2020

Antdorfs Bürgermeister Kostalek will es noch einmal wissen

Nach der Premiere bei der Kommunalwahl 2014 hat die „Unabhängige Wählergemeinschaft“ in Antdorf auch für die bevorstehende Wahl im März 2020 einen Bürgermeisterkandidaten gekürt. 

Antdorf – Bei der Nominierung am Montag votierten die Stimmberechtigten mit 49 von 53 gültigen Stimmen für Amtsinhaber Klaus Kostalek. Der 57-jährige Elektrotechniker ist bereits seit sechs Jahren Bürgermeister in Antdorf. Einen Gegenkandidaten gab es an diesem Abend nicht. „Wer mich wählt, der weiß, wo der Weg hinführt“, sagte Kostalek im Hinblick auf die verschiedenen Projekte, die während seiner Amtszeit angestoßen wurden; darunter etwa die Idee zum Bau eines neuen Kindergartens und eines neuen Feuerwehrhauses oder die Umgestaltung des Dorfplatzes. Ausführlich hatte sich Kostalek dazu bereits in der Bürgerversammlung geäußert (wir berichteten).

Diese Projekte wolle er ab dem kommenden Jahr mit dem neuen Gemeinderat fortführen. Neben der Aufstellung eines Bürgermeister-Kandidaten wurde an diesem Abend in geheimer Wahl auch eine Liste mit Kandidaten für die zwölf Sitze des Gemeinderats gewählt.

Lesen Sie auch: Sechs Bewerber für das Amt des Penzberger Bürgermeisters

Bis auf die beiden aktuellen Gemeinderatsmitglieder Bettina Streicher und Hubert Wagner treten alle anderen amtierenden Gemeinderäte zur Wiederwahl an, wie bekannt gegeben wurde.

Bei der Nominierungsversammlung wurde Franz Thanner auf den ersten Platz der Liste – sie umfasst 24 Bewerber – gewählt. Der Gemeinderat und Feuerwehrkommandant von Antdorf erhielt von den Wahlberechtigten die meisten Stimmen. Auf den Listenplätzen 2 und 3 folgen die derzeitigen Gemeinderäte Michael Mangold und Hermann Streicher.

Lesen Sie auchSechs Podiumsdiskussionen: Heimatzeitung fühlt Kandidaten auf den Zahn

Bis auf Gemeinderätin Andrea Winkler (Listenplatz 14) und die neu antretende Sandra Albrecht (Ersatzkandidatin) stellte sich keine Frau zur Verfügung. Thanner, der die Versammlung leitete, sagte, er gehe davon aus, dass die Liste der Unabhängigen Wählergemeinschaft „voraussichtlich die einzige Liste im Dorf“ bleiben werde. VON FRANZISKA SELIGER

AlleInfos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Das sind die Kandidaten

1. Franz Thanner (56) Technischer Angestellter 2. Michael Mangold (43) Schreiner 3. Hermann Streicher (44) Bauingenieur 4. Michael Eberlein (31) Zimmerermeister/Bautechniker 5. Josef Schweyer (39) Landwirtschaftsmeister/ Wasserwart 6. Karl Kuhn (54) Zimmerermeister 7. Peter Haberle (50) Schlossermeister/ Landwirt 8. Andreas Huber (31) Agrartechniker/Steuerfachangestellter 9. Hannes Aigner (52) Schreinermeister 10. Christian Wörle (43) Diplom-Wirtschaftsingenieur 11. Hans Adlwart (51) Fliesenlegermeister 12. Sebastian Lindner (31) Fachlehrer an der Berufsschule 13. Markus Ponholzer (43) Elektroniker 14. Andrea Winkler (53) Finanzbuchhalter 15. Fabian Manges (31) Beamter 16. Thomas Zwerger (39) Versorgungsingenieur 17. Anton Daser (53) Teamleiter 18. Sebastian Mangold (34) selbstständig und Diplom-Kaufmann, 19. Sebastian Wärl (30) Agrarwissenschaftler 20. Josef Fichtner (54) selbstständiger Kassentechniker 21. Fritz Härtel (64) Rentner 22. Kilian Pfluger (55) Diplom-Ingenieur 23. Günther Höck (49) KFZ-Mechaniker 24. Mark Hartmann (49) Diplom-Informatiker Ersatzkandidaten: 25. Sandra Albrecht 26. Hubert Klein (59) Berufschullehrer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Yulia“ stürmt über den Landkreis - eine Bilanz
Der Landkreis ist beim Sturm „Yulia“ glimpflich davon gekommen: Der Deutsche Wetterdienst meldet zwar Orkanböen  – aber zu größeren Schäden oder gar Verletzten kam es …
„Yulia“ stürmt über den Landkreis - eine Bilanz
Staatliches Schulamt ist Anlaufstelle für viele Schüler und Eltern - und bekommt neue Räume
Das Staatliche Schulamt ist für viele Schulen zuständig. Aber auch als Anlaufstelle für Eltern dient die Einrichtung. 
Staatliches Schulamt ist Anlaufstelle für viele Schüler und Eltern - und bekommt neue Räume
Neuer Sinn für alte Photovoltaik-Anlagen - „Dafür sind allerdings zwei Dinge notwendig“
Lohnen sich „alte“ Photovoltaik-Anlagen noch, wenn die hohe Einspeisevergütung wegfällt? Aber sicher – wie jetzt in Oberhausen zu erfahren war.
Neuer Sinn für alte Photovoltaik-Anlagen - „Dafür sind allerdings zwei Dinge notwendig“
Vorsicht bei der Entsorgung von Elektroschrott - Zerstörung der Geräte kann helfen
EC-Karten, Speicherkarten, Festplatten und andere Datenträger: Die Flut an Klein-Elektroschrott ist groß. Der muss fachgerecht entsorgt werden. Doch nicht immer nehmen …
Vorsicht bei der Entsorgung von Elektroschrott - Zerstörung der Geräte kann helfen

Kommentare