Auch das ist Penzberg: Christen und Muslime feiern Andacht

Penzberg - Katholiken, Protestanten und Muslime bei einer gemeinsamen Andacht - auch dafür steht Penzberg. Gefeiert wurde die Andacht am Sonntag beim Stadtfest.

Mit einer gemeinsamen Andacht wurde am Sonntagvormittag das Penzberger Stadtfest anlässlich des 100. Namenstages fortgesetzt. Rund 400 Menschen kamen zum Vorplatz der Christkönigkirche, wo sich die beiden Pfarrer Josef Kirchensteiner und Klaus Pfaller sowie Imam Benjamin Idriz für ein Miteinander warben. "Ich bin stolz, dass hier in Penzberg Religionen und Nationen in Eintracht und Frieden leben können", sagte der katholische Pfarrer Kirchensteiner. "Gott macht Mut, aufeinanderzuzugehen", so sein evangelischer Kollege Pfaller. Als Vorbild bezeichnete Imam Idriz Penzberg. Unter dem Applaus der 400 Menschen am Kirchplatz sagte Bürgermeister Hans Mummert, er sei beeindruckt von dem Augenblick "und stolz, dass das bei uns möglich ist".

Nach der Andacht strömten hunderte Penzberger zum großen Brunch, den das Café International mit Speisen aus allen Herren Ländern organisiert hatte. Der Erlös geht an die Sprachförderung.

Auch interessant

Kommentare