Rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Austragshaus in der Lichtenau brennt lichterloh

Weilheim - In der Lichtenau ist am Sonntag ein Haus komplett ausgebrannt. Rund 100 Feuerwehrleute aus dem Umkreis löschten den Brand.

Offenbar handelt es sich bei dem brennenden Gebäude um ein altes Austragshaus an der Egerlandstraße in der Lichtenau, das zuletzt unbewohnt war - glücklicherweise, denn bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl und den Fenstern. Das machte ein Betreten des Hauses unmöglich.

De Feuerwehren löschten den Brand von außen, was nicht leicht war: Mehrere hundert Meter Schlauchleitungen mussten verlegt werden, und per Pendelverkehr mit Güllefässern wurden die Feuerwehren mit Löschwasser versorgt. Nach 45 Minuten war das Feuer größtenteils gelöscht immer wieder aufflammende Glutnester zogen den Einsatz jedoch in die Länge. Die Feuerwehr Weilheim war bis 19.30 Uhr im Einsatz. Insgesamt waren 96 Feuerwehrleute vor Ort.

Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 200.000 Euro. Zur Ursache ist noch nichts bekannt, die Kripo ermittelt.

Gemeldet hatte den Brand  am Sonntag gegen 14.30 Uhr ein Mitarbeiter des Deutschen Luft- und Raumfahrzentrums DLR, das wenige 100 Meter entfernt liegt.

Auch interessant

Kommentare