Auto rasiert Schilder ab - mit Folgen

Sindelsdorf - Ein unbekannter Autofahrer rasierte auf der B472 bei Sindelsdorf zwei Verkehrszeichen ab - mit bösen Folgen für andere Fahrer.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Mittwoch gegen 20 Uhr die B472 bei Sindelsdorf in Richtung Habach. Auf Höhe der Zufahrt nach Sindelsdorf geriet er mit seinem Fahrzeug auf eine Verkehrsinsel. Dabei rasierte er zwei Verkehrszeichen ab. Laut Polizei fuhr der Unbekannte weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Das hatte Folgen: Im Gegenverkehr übersahen kurz darauf zwei Pkw-Fahrer wegen der fehlenden Schilder die Verkehrsinsel auf der B472. Beim Aufprall auf den Randstein wurden die jeweils linken Reifen beschädigt. Sie konnten ihre Fahrzeuge jedoch unter Kontrolle bringen und anhalten.

Die Polizei fand an der Unfallstelle ein amtliches Kennzeichen, das vom Fahrzeug des Unfallverursachers stammen dürfte. Die Ermittlungen in diese Richtung laufen noch, so die Polizei. Sie bittet Zeugen des Vorfalls, sich in der Penzberger Inspektion zu melden: Telefon 08856/92570.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020/Peißenberg:  „Ökologisch, sozial und fair“
„Peißenberger Bürgervereinigung…und Peißenberg blüht auf“. Diesen Slogan hat sich die BV für den Kommunalwahlkampf auf die Fahnen geschrieben. Bei ihrer …
Kommunalwahl 2020/Peißenberg:  „Ökologisch, sozial und fair“
Neues Umweltticket für den RVO: Zwölf Monate fahren, acht zahlen
Im Landkreis Weilheim-Schongau gibt es ab 1. Januar 2020 ein Umweltticket für alle Buslinien. Wer sich dieses Jahresticket kauft, muss nur den Preis für acht Monate …
Neues Umweltticket für den RVO: Zwölf Monate fahren, acht zahlen
Standortsuche für neues Kinderhaus: „Chillout“ rückt ins Visier
Für das geplante Kinderhaus in Penzberg kommt womöglich ein städtisches Grundstück in Frage, auf dem derzeit der Jugendtreff „Chillout“ steht. Laut Architekt Christian …
Standortsuche für neues Kinderhaus: „Chillout“ rückt ins Visier
Dank Anbau „Nord“ plant der TSV Weilheim neue Kurse
Die Arbeiten zum Anbau „Nord“ des TSV Weilheim laufen auf Hochtouren. Bis jetzt sind die Bauarbeiten noch im Zeitplan, sodass der Eröffnung im kommenden Jahr nichts im …
Dank Anbau „Nord“ plant der TSV Weilheim neue Kurse

Kommentare