Schwerer Badeunfall am Fohnsee

Iffeldorf - Dem schnellen Eingreifen zweier Ersthelfer verdankte am frühen Freitagnachmittag ein 75-Jähriger bei einem Badeunfall im Iffeldorfer Fohnsee sein Leben.

Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein 66-jähriger Mann aus Penzberg gegen 13.50 Uhr den Iffeldorfer, der bewusstlos im Wasser trieb und nicht auftauchte. Der Penzberger rief einen weiteren Badegast, einen 16-jährigen Schüler aus Krailling, zu Hilfe. Gemeinsam gelang es beiden, den Verunglückten aus dem Wasser zu ziehen und bis zum Eintreffen des BRK-Rettungsdienstes zu reanimieren. Der Iffeldorfer wurde laut Polizei ins Unfallklinikum nach Murnau transportiert und dort in eine künstliches Koma versetzt. „Sein Zustand ist stabil“, hieß es gestern bei der Penzberger Inspektion. Die Ursache für das Unglück ist noch unklar.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Polizei sucht nach wie vor nach den Tätern, die einen jungen Mann aus dem Raum Schongau am Sonntag vor der Discothek „Neuraum“ niedergestochen haben. Mehr Details …
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Als Kirchenglocken zu Waffen und Munition wurden
Metall war Mangelware im Ersten Weltkrieg.  Damals mussten auch die meisten Glocken  der Kirche Maria Himmelfahrt abgeliefert werden.  
Als Kirchenglocken zu Waffen und Munition wurden
Sparkasse baut 50 Stellen ab
Die „Sparkasse Oberland“ baut 50 Vollzeitstellen ab. Das bestätigte der Vorstandsvorsitzende Josef Koch auf Anfrage. Er trat zugleich vehement Gerüchten entgegen, wonach …
Sparkasse baut 50 Stellen ab
Richard Oehmann mal lässig, mal lustig
Nächster Teil der „Weilheimer Lesepause am Kirchplatz“ .  Diesmal begeisterte Richard Oehmann große und kleine Zuhörer mit Texten und Liedern.
Richard Oehmann mal lässig, mal lustig

Kommentare