Schwerer Badeunfall am Fohnsee

Iffeldorf - Dem schnellen Eingreifen zweier Ersthelfer verdankte am frühen Freitagnachmittag ein 75-Jähriger bei einem Badeunfall im Iffeldorfer Fohnsee sein Leben.

Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein 66-jähriger Mann aus Penzberg gegen 13.50 Uhr den Iffeldorfer, der bewusstlos im Wasser trieb und nicht auftauchte. Der Penzberger rief einen weiteren Badegast, einen 16-jährigen Schüler aus Krailling, zu Hilfe. Gemeinsam gelang es beiden, den Verunglückten aus dem Wasser zu ziehen und bis zum Eintreffen des BRK-Rettungsdienstes zu reanimieren. Der Iffeldorfer wurde laut Polizei ins Unfallklinikum nach Murnau transportiert und dort in eine künstliches Koma versetzt. „Sein Zustand ist stabil“, hieß es gestern bei der Penzberger Inspektion. Die Ursache für das Unglück ist noch unklar.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Jetzt liegt der Penzberger Maibaum wieder in der Layritzhalle. Am 1. Mai wird groß gefeiert - beim Maibaum-Aufstellen vor der Stadthalle.
Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Sparkasse bald runderneuert
Die „Sparkasse Oberland“ unterzieht ihre Hauptstelle  in Weilheim einem „Facelifting“: Die Fassaden werden saniert und aufgefrischt.
Sparkasse bald runderneuert
E.ON-Tochter betreibt weiter die Stromnetze im Ort
Wenn Gemeinden Verträge mit Netzbetreibern abschließen, ist das meist eine langfristige Sache. Wessobrunn hat sich deshalb ein Sonderkündigungsrecht erbeten - und …
E.ON-Tochter betreibt weiter die Stromnetze im Ort
Im „Feyerabendhaus“ dahoam
Vom Theaterstück bis zu den Goaßlschnalzern: Heimat- und Trachtenverein stellte sich  mit großem Programm vor
Im „Feyerabendhaus“ dahoam

Kommentare