1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim

Bajuwaren-Schau lockte 1600 Besucher

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Glänzende Aussichten: Wertvoller Goldschmuck aus den Gräbern der Merowinger war in der Bajuwaren-Ausstellung zu sehen. © Elvira Mrotzek

Sindelsdorf - Rund 1600 Besucher, aus ganz Oberbayern und bis aus Berlin und Hamburg, in zwei Wochen: Die Bajuwaren-Ausstellung in Sindelsdorf war ein voller Erfolg.

„Die Besucher kamen auch aus dem Ausland“, freut sich Bürgermeister Josef Buchner. Im Sitzungssaal des Rathauses waren ein Teil der Schätze zu sehen, die 1978 aus den letzten Ruhestätten der zwischen 550 und 700 n. Chr. im Sindelsdorfer Gräberfeld bestatteten Merowinger geborgen worden waren. Extra zum 1250-jährigen Dorfjubiläum hatte die Archäologische Staatssammlung in München ihre Archive geöffnet. Von den wertvollsten Arbeiten wurden Repliken gefertigt - die sollen nun in einer Dauerausstellung im Sindelsdorfer Rathaus ausgestellt werden. Die Sonderschau der Merowinger: Lesen Sie mehr morgen auf der Penzberger Seite in der Heimatzeitung.

Auch interessant

Kommentare