+
Weilheimer Jubeltraube: Dieses Bild war in den vergangenen Wochen keine Seltenheit. Fünfmal in Folge haben die TSV-Basketballer zuletzt gewonnen, im Heimspiel gegen Unterhaching wollen sie das halbe Dutzend vollmachen.

Basketball: Bayernliga

Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen

  • schließen

Fünfmal in Folge haben die Basketballer des TSV Weilheim in der Bayernliga gewonnen. Jetzt soll gegen Unterhaching ein weiterer Sieg folgen.

Weilheim – Ein richtig knackiges Programm beschert der Bayernliga-Spielplan den Basketballern des TSV Weilheim zum Jahresabschluss. Mit Ausnahme der Partie beim Tabellenneunten Olching vergangene Woche ging es zuletzt ausschließlich gegen die direkten Konkurrenten in der Spitzengruppe, etwa Grünwald oder Wasserburg. Zur selben Kategorie gehört auch der TSV Unterhaching, der diesen Samstag in die Jahnhalle kommt (19.30 Uhr) und der als Sechster nur vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Schwabing II hat, mit dem die Weilheimer punktgleich sind.

„Das wird bestimmt sehr umkämpftes Spiel“, mutmaßt Weilheims Teamsprecher Flo Willkomm vor dem Duell gegen den Mitaufsteiger. Der bis dato letzte Vergleich mit Unterhaching „war ein heißer Tanz“, erinnert sich Willkomm. Nach einer miserablen ersten Hälfte und einem 14-Punkte-Rückstand starteten die Weilheimer eine Aufholjagd. Am Ende aber verloren sie mit 80:84. „Da ist definitiv noch eine Rechnung offen“, so Willkomm.

Den Unterhachingern ist es aber zu verdanken, dass das Titelrennen wieder richtig spannend geworden ist. Vergangene Woche besiegten sie Tabellenführer Schwabing II deutlich mit 105:82. „Bei Schwabing haben da aber die beiden Topscorer gefehlt“, relativiert Willkomm das Resultat. Erfolgreichster Werfer und Führungsspieler bei den Unterhachingern ist Florian Pöppl mit einem Schnitt von 19,2 Punkte und 4,2 Dreiern pro Spiel. „Ansonsten ist ihr Kader sehr ausgeglichen besetzt“, berichtet Willkomm.

Personell schaut es bei den Weilheimern sehr gut aus. Trainer Darryl Millwood kann auf den kompletten Kader zurückgreifen. „Was es ihm nicht immer leicht macht“, so Willkomm. Dennoch ist er zuversichtlich, die Serie von inzwischen fünf Siegen in Folge auszubauen. „Ich sehe uns auch als Favorit, so Willkomms Einschätzung. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Der Dachstuhl des Klosters in Rottenbuch stand am Dienstagabend in Flammen. Der Brand im Landkreis Weilheim-Schongau löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Ermittler …
Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Plakat-Flut fast ohne Grenzen
Dass es nicht mehr lange dauert, bis am 14. Oktober in Bayern gewählt wird, ist derzeit in den Straßen Weilheims offensichtlich. Wahlplakat reiht sich an Wahlplakat. …
Plakat-Flut fast ohne Grenzen
Es wird wieder Licht in Weilheim
Lichtkunst-Festival, die zweite: Nach dem Riesenerfolg von 2016 gibt es am 19./20. Oktober eine Neuauflage in Weilheims Altstadt. Tausende Besucher werden erwartet – und …
Es wird wieder Licht in Weilheim
Nicht alle Fragen wurden beantwortet
Knapp drei Stunden dauerte der Info-Abend zum Thema „Hochwasserschutz“ in der Tiefstollenhalle. Viele Fragen wurden gestellt – nicht alle wurden beantwortet. Zum …
Nicht alle Fragen wurden beantwortet

Kommentare