Montagsspiele der Bundesliga sollen abgeschafft werden - und dafür an anderem Tag stattfinden

Montagsspiele der Bundesliga sollen abgeschafft werden - und dafür an anderem Tag stattfinden
+

Fritz Baustoffe präsentiert am 16. September Spitzenprogramm

1. Weilheimer Holz-Bau-Tag im Trifthof

Zum ersten Mal wird es in Weilheim am Sonntag, 16. September, von 10 bis 17 Uhr bei Fritz Baustoffe im Trifthof einen Holz-Bau-Tag der besonderen Art geben.

Viele regionale Unternehmen und Hersteller präsentieren ihre Produkte und Leistungen. Das sind beispielsweise Holzrahmenbau, Massivholzbau, Modulbau, Holzblockbau, mobile Häuser, Holzfaserverarbeitung, Lehmbau, Wind-Luftdichtung u.v.m.

Programm, Bewirtung und viel Unterhaltung

"Mit dem 1. Weilheimer Holz-Bau-Tag geht sowohl für uns, unsere Kooperationspartner und vor allem unsere Kunden ein großer Wunsch in Erfüllung", sagt Kalle Bensmann, Fachberater Holzbau und ökologische Bausysteme bei Fritz Baustoffe in Weilheim. Zusammen mit Niederlassungsleiter Herbert Bardorf hat der gelernte Schreiner und Fachmann rund ums Holz diesen Aktionstag mit einem attraktiven Programm und Unterhaltung organisiert. Fürs leibliche Wohl sorgt die Firma Drexl in einer originellen Almhütte der Zimmerei Lautenbacher mit bayerischen und vegetarischen Spezialitäten sowie das Weilheimer Dachsbräu mit Getränken. Parkplätze sind im Trifthof in unmittelbarer Nähe genügend vorhanden!

"Wenngleich die konventionelle Ziegel-Bauweise nach wie vor einen hohen Stellenwert beim Hausbau einnimmt, beobachten wir seit rund 30 Jahren eine starke Nachfrage beim Holzhausbau", sagt Herbert Bardorf, der mit seinem Kollegen Kalle Bensmann einen erfahrenen und kompetenten Berater für alle Themen rund um den modernen Holzbau zur Seite hat.

Stadt Weilheim unterstützt den 1. Weilheimer Holz-Bau-Tag

"Bei ersten Gesprächen mit Jutta Liebmann und Stefan Frenzl von der Standortförderung Weilheim wurde uns großes Interesse für einen 1. Weilheimer Holz-Bau-Tag entgegen gebracht", freut sich Herbert Bardorf. So soll der Holz-Bau-Tag künftig im Wechsel mit der ORLA alle zwei Jahre stattfinden.

Begeistert haben sich von dieser Idee auch alle Kooperationspartner aus der regionalen Holzbau-Branche gezeigt, die sofort ihre Teilnahme beim Aktionstag zugesagt haben. "Damit können wir am 16. September ein spannendes Programm mit Kurzvorträgen und Produktvorstellungen von kompetenten Experten bieten", freut sich Kalle Bensmann, der aus Kundengesprächen weiß, wie groß die Nachfrage nach solchen Fachinformationen ist. "Trotz Internet möchte man beim Hausbau auf die persönliche und individuelle Beratung keinesfalls verzichten", sagt Bensmann. "Immerhin geht es beim eigenen Haus um ein ganz besonderes Lebensprojekt."

1. Weilheimer Holz-Bau-Tag im Trifthof

Das Pilotprojekt mit Experten besichtigen

So wird es am 1. Weilheimer Holz-Bau-Tag ab 16.45 Uhr eine Exkursion mit Besichtigung zu einer aktuellen Baustelle in Weilheim – sozusagen das Leuchtturmprojekt bei Fritz Baustoffe– geben. "Die Bauherren freuen sich, wenn viele interessierte Besucher das einzigartige Holzbau-Projekt mit sieben Wohnungen und einer Arztpraxis kennenlernen möchten", sagt Bensmann. Nach dieser Exkursion sind sicherlich keine Fragen mehr offen. Wenn doch, stehen  die Holzbau-Experten gerne für weiterführende Informationen zur Verfügung.

"Der Trend bei Fachausstellungen geht hin zu einem komprimierten Info-Tag und weg von den mehrtätigen Messen", weiß Herbert Bardorf aus Erfahrung. Die Menschen sind heute gut informiert und haben konkrete Fragen. So können sie sich beim 1. Weilheimer Holz-Bau-Tag im Trifthof auf einer Ausstellungsfläche von 1.200 qm rundum über Umbau, Neubau und Ausbau informieren.

Holzbauhaus hat viele Argumente

Nachhaltigkeit, Flexibilität, Ökologie, Behaglichkeit und angenehmes Wohnklima sind Argumente, die immer mehr Bauherren als Gründe für ihre Entscheidung zum Holzhaus angeben. "Der moderne Holzhausbau ist heutzutage eine sinnvolle Alternative zum Ziegelbau", sagt Niederlassungsleiter Herbert Bardorf.

So macht es für Holz-Liebhaber Sinn, sich beim Fachmann zu erkundigen. Dabei geht es nicht nur um die hervorragende Dämmung zwischen dem Holzständerwerk sondern auch darum, wie rasch auf dem Grundstück aufgestellt wird, nachdem die Vorarbeiten in der Zimmerei abgeschlossen sind. Geschulte Experten wissen auf alle Fragen des Bauherrn eine Antwort. Der Eintritt zum 1. Weilheimer Holz-Bau-Tag ist frei!

Weitere Infos unter www.fritz-baustoffe.de.

Gabriela Königbauer

Vorträge am 16. Oktober ab 11 Uhr zu diese Themen:

11 – 11.30 Uhr
Lebenshäuser, Holzbau Simon

12 – 12.30 Uhr
Lehmbaustoffe, Claytec

13 – 13.30 Uhr
Holzfaser & Flachdächer, Gutex

14 – 14.30 Uhr
Holzhausbau Sonnleitner Holzbauwerke

15 – 15.30 Uhr
Luft- und Winddichtung, ProClima

Ab 16.45 Uhr Exkursion/Besichtigung Holzbauprojekt in Weilheim mit 7 Wohnungen und Arztpraxis Planungsbüro Inholz/Holz-Bau-Wagen

Kontakt

Fritz Baustoffe
Trifthofstraße 52
82362 Weilheim in Oberbayern
Tel.: 0881 9245130
Web: www.fritz-baustoffe.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wurzinger wirft bei „CSU/Parteilose“  hin
Walter Wurzinger hat sein Sprecheramt von „CSU / Parteilose“ niedergelegt und gleichzeitig seinen Austritt aus der Marktratsfraktion erklärt. Dieser Schritt kam nicht …
Wurzinger wirft bei „CSU/Parteilose“  hin
„Nein“ zu Gewächshäusern im Hardt
Die Gärtnerei „Ferchl“ möchte ihre Gewächshäuser, die im künftigen Gewerbegebiet „Achalaich“ liegen, in den Weilheimer Hardt verlegen. Doch der Bauausschuss des …
„Nein“ zu Gewächshäusern im Hardt
Edeka-Areal in Penzberg: Stadt soll sich nochmals um Kauf bemühen
Der Penzberger Bauausschuss hat die Bauanträge für Discounter und Fachmärkte auf dem brachliegenden Edeka-Areal, wie erwartet, abgelehnt. Dennoch hofft die Stadt …
Edeka-Areal in Penzberg: Stadt soll sich nochmals um Kauf bemühen
Drei Stunden Debatte und Information
Viele Themen, viele Infos, viele Fragen. Die heftig diskutierten Projekte der letzten Monate in Wessobrunn spiegelten sich in der Bürgerversammlung wider. Fast drei …
Drei Stunden Debatte und Information

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.