Zieleinfahrt bei der 31. Bayernrundfahrt. Foto: dpa

Bayern-Rundfahrt: Königsetappe für Rad-Profis führt nach Penzberg

Penzberg - Ein großes Spektakel steht Penzberg bevor: Am 23. Mai ist die Stadt das erste Etappenziel des größten deutschen Radrennens, der Bayern-Rundfahrt. Gestern wurden Details bekannt.

Drei Mal werden die über 120 Profi-Rennfahrer auf einem Rundkurs durch Penzberg jagen. Die Hauptkreuzung in der Innenstadt soll zur Zieleinfahrt werden. Die Stadt erwartet sich zugleich einen großen Werbeeffekt. In den vergangenen Jahren verfolgten die Bayern-Rundfahrt rund eine Million Zuschauer an der Strecke und in den Städten. Auch internationale Medien berichteten darüber.

Einen Massensprint erwartet Tilman Rieger, der zu den Organisatoren gehört, für die Zieleinfahrt in Penzberg. Die erste Etappe von Traunstein nach Penzberg bezeichnet er wegen ihres Profils und ihrer Länge als „Königsetappe“ der Tour. Von Penzberg geht die Tour am 24. Mai durch den Landkreis weiter nach Kempten.

Welche Top-Stars an den Start gehen, wollte Rundfahrtleiter Ewald Strohmeier gestern noch nicht sagen. Spekuliert wird aber mit dem Deutschen Linus Gerdemann, der 2007 bei der Tour de France das Gelbe Trikot trug, und dem mehrmaligen Straßenweltmeister Oskar Freire aus Spanien (mehr in der Freitagsausgabe).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Die Pharmafirma Roche in Penzberg hat einen neuen Schnelltest zur Erkennung einer Corona-Infektion entwickelt und auf den Markt gebracht. Seit dieser Woche ist er auch …
Penzberger Firma entwickelt Corona-Schnelltest: „Bedeutende Reaktion auf Pandemie“
Nach Absage wegen Polizeibedenken: Corona-Hilfsaktion von Bayern-Star schlägt voll ein - „Nicht nur rumsitzen“
Der gebürtige Pähler und FC Bayern München-Star Thomas Müller hat rund um seine Heimat Essen an alle Helden des Corona-Alltags spendiert. Die Aktion kam gut an.
Nach Absage wegen Polizeibedenken: Corona-Hilfsaktion von Bayern-Star schlägt voll ein - „Nicht nur rumsitzen“
„Unser Penzberg“ geht heute online - Stadt will damit auf Online-Shops aufmerksam machen
Mit einer zentralen Webseite will die Stadt Penzberg Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomen helfen, ihre Betriebe und Geschäfte heil durch die Corona-Krise zu …
„Unser Penzberg“ geht heute online - Stadt will damit auf Online-Shops aufmerksam machen
Geschmacklose Wahlkampf-Attacke: Kandidat Hans Rehbehn schäumt vor Wut
Seit einigen Tagen nimmt die Wahl-Debatte an Schärfe zu, vor allem in Schongau und Penzberg laufen harte Leserbrief-Scharmützel. Das wurde jetzt noch mit einer …
Geschmacklose Wahlkampf-Attacke: Kandidat Hans Rehbehn schäumt vor Wut

Kommentare