Blickfang in Mailands Altstadt: Beate Oehmanns Fahnen im Garten der evangelischen Kirche. fkn

Beate Oehmanns Fahnen wehen in Mailand

Weilheim - „Windsbräute“ nennt die Weilheimer Künstlerin Beate Oehmann ihre großen, bunten Fahnen, die noch bis zum Wochenende mitten in Mailand wehen - und die Blicke auf sich ziehen.

Fünf neue Fahnen mit fröhlichen Ornamenten ziehen seit 15. April im „Orto della Fede“, dem Garten vor der evangelischen Kirche in der Mailänder Altstadt, die Blicke der Passanten auf sich. Und das sind viele Blicke, denn die gleichzeitig eröffnete Design-Woche um die Möbelmesse „Salone di Mobile“, die als Mekka der Kreativen gilt, zog hunderttausende Besucher in die zweitgrößte Stadt Italiens.

Pfarrer Robert Maier, der nach Jahren in Weilheim seit 2011 in der (deutsch-italienischen) protestantischen Gemeinde Mailands wirkt, hat den Kontakt zu Oehmann hergestellt. Die 74-Jährige, von 1965 bis 2000 Kunsterzieherin am Gymnasium Weilheim, freute sich über die Chance, „freien Raum mitten in der Stadt“ mit ihren Werken zu gestalten. Sie sieht auch den eher kurzen Zeitraum dafür positiv: „Dass sie wieder entfernt werden können, nimmt einen Teil der Aggressivität zurück, die Fahnen zwangsläufig mit sich bringen.“ Außerdem wehen Oehmanns Fahnen schon bald an anderen Orten: im Mai auf Gut Altranft in Brandenburg und im Juni im Kloster Wieshausen bei Celle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europawahl im Landkreis Weilheim-Schongau: Grüne stabil stark, CSU und ÖDP Gewinner
Die Europawahl im Landkreis Weilheim-Schongau hat drei Sieger: Die CSU, die sich im Vergleich zur Europawahl 2014 und auch zur Landtagswahl vergangenes Jahr gesteigert …
Europawahl im Landkreis Weilheim-Schongau: Grüne stabil stark, CSU und ÖDP Gewinner
Mann (86) will sein Rad über die B2 schieben und stürzt schwer
Ein Weilheimer (86) wurde mit dem Hubschrauber ins UKM geflogen. Er wollte bei Polling sein Rad über die B2 schieben, stürzte und erlitt schwere Kopfverletzungen. 
Mann (86) will sein Rad über die B2 schieben und stürzt schwer
Straßenausbau in Peißenberg:  Anwohner müssen zahlen
Nun ist es fix: Die Anlieger der Straßen „Stadelfeld“ und „Zur Alten Bergehalde“ werden für den geplanten Vollausbau der Fahrbahnen zur Kasse gebeten. Der Marktrat gab …
Straßenausbau in Peißenberg:  Anwohner müssen zahlen
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag auf der Ortsumfahrung Pähl gekommen. Am Tag danach folgte eine weitere Schreckensmeldung. 
Tragischer Frontalunfall auf der Ortsumfahrung fordert zweites Todesopfer

Kommentare