Fauschläge
+
Bei der Streiterei in Weilheim wurden auch Faustschläge ausgeteilt.

Tätliche Auseinandersetzung bei Schnellrestaurant

Streiterei in Weilheim eskaliert: Angreifer schütteln sogar Kinderwagen samt Baby

  • Stephanie Uehlein
    VonStephanie Uehlein
    schließen

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf sogar ein Kinderwagen samt Baby geschüttelt wurde, ist es am Samstagnachmittag in Weilheim gekommen. Auch Schläge wurden ausgeteilt.

  • Bei einem Schnellrestaurant in Weilheim ist es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen.
  • Die Angreifer machten selbst vor einem Kinderwagen samt Baby nicht Halt.
  • Ein 36- und ein 37-Jähriger verpassten zwei Männern Schläge.

Weilheim – Ein 35-Jähriger aus Weilheim hatte laut Polizeibericht zusammen mit seiner 28-jährigen Ehefrau und dem gemeinsamen Baby am Samstag ein Schnellrestaurant in der Kreisstadt besucht. Als die Familie das Lokal verließ, kam es zu einem Streit zwischen der 28-Jährigen und einer anderen Restaurantbesucherin (24). Dann verlagerte sich die Auseinandersetzung auf den Parkplatz. Dort griff die 24-Jährige, die ebenfalls in Weilheim lebt, den Familienvater an. Sie biss ihm in den Daumen.

Lesen Sie außerdem: Wielenbach lehnt Ausbau der B2 ab

Die 24-Jährige und ihre beiden Begleiter (36 und 37 , auch aus der Kreisstadt) begannen dann den Kinderwagen der Familie zu schütteln. Daraufhin stieß sie der Vater des Babys vom Kinderwagen weg. Wie die Polizeiinspektion Weilheim in ihrem Bericht mitteilte, veranlasste dies den 36- und den 37-Jährigen dazu, auf den 35-Jährigen loszugehen. Die beiden Männer schlugen auf dessen Gesicht und Oberkörper ein.

Ein zuvor unbeteiligter 33-Jähriger aus Weilheim schaltete sich daraufhin nach Darstellung der Polizei in das Geschehen ein und ging zwischen die Streitparteien, um zu schlichten. Der 36-Jährige attackierte jedoch auch diesen Mann und verpasste ihm mehrere Faustschläge gegen den Oberkörper.

Das Trio, das die Familie angegriffen hatte, verließ daraufhin den Tatort. Es wurde aber kurze Zeit später von der Polizei im Stadtgebiet gefasst.  sts

Ebenfalls interessant: Gemeinde Bernried will Kloster kaufen

Lesen Sie zudem: 73-Jährige von Lastwegen überfahren

Auch interessant

Kommentare