Die Band "Heischneida" spielt beim Berghalde Sommerfestival in Penzberg.

Am 4. September

Berghalde Sommerfestival: Ein Dreier, der sich hören lassen kann

Am 4. September findet in Penzberg auf dem Festplatz Berghalde das große Sommerfestival statt! Gleich drei Bands sind mit dabei. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Beim Berghalde Sommerfestival in Penzberg ist Stimmung garantiert! Gleich drei hochklassige Mundart-Bands spielen live auf der Bühne: "Gamskampler", "Woas Mas?" und "Heischneida". Mit ihrem bunten Musikmix werden Sie den Festplatz zum toben bringen.

Berghalde Sommerfestival in Penzberg: Diese Bands treten auf

Drei Bands sorgen für beste Stimmung auf dem Festplatz. Die "Gamskampler" kommen den weiten Weg aus Schnackslreith. Sie spielen "Volksmusik mit Gwoit" und bayerischen Satiretexten.

Das Erfolgsrezept der fünf Burschen von "Woas Mas?" aus dem schönen Inntal lässt sich recht einfach zusammenfassen: handgemachter bayerischer Rock, so gschmackig wie ein klassischer Schweinsbraten und so erfrischend und voller Seele wie eine kühle Halbe.

Vor zwei Jahren tauchte die Bergener Band "Heischneida" wie aus dem Nichts auf und ist seither aus der Südbayerischen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Die beachtliche Liste ihrer Auftrittsorte reicht von der kleinsten Dorfboazn bis hin zur riesigen Festivalbühne des Chiemsee Summers.

Die Bands beim Berghalde Sommerfestival

Berghalde Sommerfestival: Alle Infos

  • Wann? 4. September 2017
  • Wo? Festplatz Berghalde, Zibetholzweg, 82377 Penzberg
  • Einlass ab 17 Uhr
  • Eintritt: 5 Euro
  • 1 große Bühne, 3 Bands

Das Berghalde Sommerfestival wird präsentiert von Fahrenschon Festzelte & Gastronomie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Bürgerbegehren in Sachen „Umfahrung“?
2019 wird es in Weilheim womöglich ein Bürger- oder Ratsbegehren in Sachen „Umfahrung“ geben. Bürgermeister Loth sagte beim „Jour Fixe“ am Montag im Rathaus, diese …
Ein Bürgerbegehren in Sachen „Umfahrung“?
Renaturierung: Wie die Ammer wieder wurde, wie sie einmal war
Die Ammer ist eines der letzten Wildflussjuwele des bayerischen Alpenvorlandes. Dies ist tatkräftigen Menschen zu verdanken, die sich vehement für eine Renaturierung …
Renaturierung: Wie die Ammer wieder wurde, wie sie einmal war
Oberhausen: Grünes Licht für Baugebiet „Berger Au“
Oberhausen kann sein neues Baugebiet „Berger Au“ angehen: Der Gemeinderat segnete den Bebauungsplan ab. Elf neue Häuser sollen im Ortsteil Platz finden. Doch nicht jeder …
Oberhausen: Grünes Licht für Baugebiet „Berger Au“
Eine Jungbürgerversammlung – nur cooler
Was wünscht sich die Peißenberger Jugend? Um diese Frage ging es bei der Veranstaltung „Jugend diskutiert“, die im Rahmen des Projektes „Whats Up?!“ im Foyer der …
Eine Jungbürgerversammlung – nur cooler

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.