+
Die Bauarbeiten am Bahnhof Bernried sollen am Mittwoch beginnen. 

Gemeinderat

Bauarbeiten am Bahnsteig in Bernried beginnen

„Was lange währt, wird gut. Es geht endlich los“, freute sich Bürgermeister Josef Steigenberger in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag-Abend über die Nachricht des baldigen Baustarts für die im Klosterdorf so langersehnte Bahnsteigerhöhung am Bernrieder Bahnhof.

Bernried – Schon am kommenden Mittwoch soll der offizielle Spatenstich über die Bühne gehen. Kleiner Wehrmutstropfen: Die Bahnstrecke Tutzing/Seeshaupt muss während der Bauarbeiten für knapp zwei Wochen gesperrt werden – und zwar ab dem 30. Juli bis zum 11.August. Wie im Gemeinderat zu erfahren war, wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Ebenfalls abgeriegelt wird im unmittelbaren Bereich der Baustelle die Bahnhofstraße – zwar nur halbseitig, dafür aber, wie Steigenberger ankündigte, „für längere Zeit“. Noch nicht geklärt ist nach Auskunft des Rathauschefs die Frage, ob der Bahnübergang an der Weilheimer Straße bereits während der Bahnstreckenvollsperrung oder separat erst 2019 saniert und technisch aufgerüstet wird. Fest steht aber, dass der gemeindliche Pavillon am Bahnsteig zunächst dem barrierefreien Ausbau weichen muss. Die 1990 errichtete Holzkonstruktion wird abmontiert und am nahe gelegenen Kinderspielplatz zwischengelagert. Nach den Umbauarbeiten soll der Pavillon eventuell wieder an der Bahnstation als Unterstandsmöglichkeit aufgebaut werden.

Das Projekt „Bernrieder Bahnsteigausbau“ hatte sich über mehrere Jahre gezogen. Die Bahn konnte zunächst keine Einigung mit dem Eigentümer des Bahnhofsgebäudes erzielen. Letzterem war die entstehende Grabensituation vor der gläsernen Schokoladenmanufaktur im Erdgeschoss ein Dorn im Auge. Nach langen Verhandlungen hat man sich aber schließlich auf eine Kompromisslösung geeinigt. Damit wurde der Weg dafür frei gemacht, dass nun endlich mit den lange geforderten Arbeiten begonnen werden kann.

Bernhard Jepsen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein notwendiger „Klotz“, mitten in Weilheim
Unten Feuerwehr-Garagen, oben drei Parkdecks für rund 150 Autos: Die Planung für das rund 15 Meter hohe Parkhaus, das die Stadtwerke an der Krumpperstraße errichten …
Ein notwendiger „Klotz“, mitten in Weilheim
Pollinger „Glücksfall“ feiert Jubiläum
Die Restauration von Mercedes-300-SL-Oldtimern – das ist die Passion von Hans Kleissl. Doch sein Lebenswerk beschränkt sich beileibe nicht nur auf seine weltweit …
Pollinger „Glücksfall“ feiert Jubiläum
Barrierefreiheit in Penzberg: VdK legt Stolperfallen-Bericht vor
Wie barrierefrei ist Penzberg? Dieser Frage ging der VdK im vergangenen September nach. Vor allem öffentliche Gebäude sah er sich an. Am Montag nun legte der Verband …
Barrierefreiheit in Penzberg: VdK legt Stolperfallen-Bericht vor
Große Bestürzung nach tödlichem E-Bike-Unglück - Laut Polizei war es kein typischer Unfall
Eine Tour mit dem E-Bike nahm am Samstagnachmittag bei Bad Heilbrunn für einen Mann ein tödliches Ende. Es war war heuer schon der 13. Pedelec-Unfall im Landkreis – aber …
Große Bestürzung nach tödlichem E-Bike-Unglück - Laut Polizei war es kein typischer Unfall

Kommentare