+
Simone Ballack eröffnet einen Beach-Club am Starnberger See.

Fußballer-Ex werkelt selbst mit

Simone Ballack eröffnet Beach Club am Starnberger See - und so wird er aussehen

Der Marina Beach Club in Bernried am Starnberger See bekommt eine neue Betreiberin: Simone Ballack, Unternehmerin und Ex-Frau von Fußballer Michael Ballack, will dort ab Mai etwas ganz Neues starten.

Simone Ballack (41) geht neue Wege: Sie eröffnet demnächst einen Beach-Club am Starnberger See. „Ich habe den „Marina Beach Club“ in Bernried übernommen, den wir voraussichtlich im Mai eröffnen werden“, sagt Ballack gegenüber der tz.

Sie habe den Club von einem Bekannten übernommen. Schon 2017 habe sie dort Events veranstaltet, jetzt will sie den Club offiziell unter ihrer Regie eröffnen. 

Simone Ballacks neuer Beach-Club am Starnberger See - So sieht‘s dort aus

Ballack habe den Club als Betriebsleiterin übernommen. Er soll bei schönem Wetter und zu besonderen Events geöffnet sein. „Ich freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe“, so Simone Ballack. 

Und was wird das Besondere am Ballack-Beachclub sein? „Es gibt natürlich alles was man von einem Beach-Club erwartet: Sand, Liegen und es gibt einen Gästesteg, den mir mit dem Hotel „Marina“ teilen und wo die Gäste mit ihrem Boot anlegen können.“

Ein neuer Name ist auch schon im Gespräch: „Ich werde den Club wahrscheinlich „Bali Beach“ nennen.“ Zum Ambiente sagt Simone Ballack: „Es wird gemütliche Liegebetten geben, die ich selbst gebaut habe. Es wird sehr gemütlich und sehr bunt. Auf keinen Fall ein steriler „White Club“.“ Ballack legt eigenen Angaben nach viel selbst Hand an: „Ich bin jeden Tag dort und baue und handwerke. Das Schöne an der Arbeit im Freien ist, dass man zudem eine schöne Farbe bekommt“, meint sie und lacht. 

Lesen Sie auch: Promi-Frauen und ihre jüngeren Liebhaber

Wird man Simone Ballack dort auch persönlich antreffen? „Klar, ich werde immer wenn geöffnet ist vor Ort sein.“ Und was sagen ihre Familie und ihre Freunde zum neuen Job? „Die freuen sich alle riesig. Die Location ist einfach traumhaft. Alle können es gar nicht erwarten, dass endlich frischer Wind an den Starnberger See kommt.“ So viele Locations dieser Art gebe es am Starnberger See ja nicht. 

Auch interessant: Parkchaos am Starnberger See

Es seien übrigens alle Gäste willkommen, so Ballack. „Egal ob jung oder alt. Bei uns gilt: First come, first serve.“ Sie verlange auch keinen Eintritt. Nur den angrenzenden Beachvolleyballplatz könne man stundenweise mieten. Natürlich gebe es auch kulinarische Highlights: „Wir grillen es gibt ein großes Barbecue - und Salate. Es wird wie ein große Gartenparty.“

LesenswertUndosa in Starnberg beschäftigt Gericht seit Jahren

av

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
Eine Tour mit dem E-Bike nahm am Samstagnachmittag bei Bad Heilbrunn für einen Mann ein tödliches Ende. Er wurde beim Überqueren der B472 zwischen Ober- und …
Tödlicher Unfall auf B472 - E-Bike-Fahrer stirbt
Erfolg in Penzberg und Rosenheim: Gleich vier Stammzellenspenden nach Blutkrebs-Aktionen
„Ärmel hoch gegen Blutkrebs“ hieß es vergangenes Jahr parallel in Penzberg und Rosenheim. Jetzt zeigt sich: Die zwei Typisierungsaktionen hatten - statistisch gesehen - …
Erfolg in Penzberg und Rosenheim: Gleich vier Stammzellenspenden nach Blutkrebs-Aktionen
Aikido-Meister kam zum Jubiläum
Es war ein Ereignis der besonderen Art für die Mitglieder der Sparte „Aikido“ des TSV Weilheim. Zu ihrem 25-jährigen Bestehen waren Aikidoka auch aus München, Straubing …
Aikido-Meister kam zum Jubiläum
Live ist (noch) schöner als im Internet
„Sommers Weltliteratur to go“ begeisterte 350 Besucher in der Reihe „Literatur erleben“ am Gymnasium Weilheim.
Live ist (noch) schöner als im Internet

Kommentare