+
Symbolfoto.

Bernrieder fuhr gegen Leitplanke

Bei Unfallflucht Nummernschild verloren

Die Polizei hat einen Fall von Unfallflucht auf der A 95 rasch aufgeklärt. Der Verursacher hatte sein Nummernschild verloren.

Münsing/Bernried – Ein Bernrieder (74) fuhr am Sonntag gegen 2.30 Uhr mit seinem Wagen auf der Autobahn in südlicher Richtung, als er auf der winterlichen Fahrbahn ins Schleudern geriet und gegen eine Leitplanke prallte. Der Mann fuhr nach Hause, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Unfallort fanden Beamte der Verkehrsinspektion Weilheim dann das vordere Nummernschild des Bernrieders – der Fall war geklärt, den 74-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Der Sachschaden an der Leitplanke beträgt rund 500 Euro, der am Auto rund 3000 Euro.

jt    

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“
Die Stadt Penzberg sucht sich wieder einen Wirtschaftsförderer. Wie berichtet, hat der Stadtrat die Ausschreibung der seit dem Weggang von Rolf Beuting im Jahr 2014 …
„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“
In 17,5 Stunden auf den Everest radeln? Für diese beiden Supersportler kein Problem!
Jürgen Kreibich und Rupert Palmberger haben ihre „Everest Challenge“ bestanden – und wie: Die beiden Radsportler sind in einer Zeit von 17,5 Stunden 25-mal den Hohen …
In 17,5 Stunden auf den Everest radeln? Für diese beiden Supersportler kein Problem!
528 Plastikenten waren in Huglfing am Start
Ausnahmezustand herrschte am Sonntagnachmittag in Huglfing. Der Arbeitskreis Kultur und Geschichte veranstaltete zum achten Mal ein Entenrennen.
528 Plastikenten waren in Huglfing am Start
Frau fährt rückwärts am Ammerdamm - und gefährdet Radler
Eine unter einer Psychose leidende Frau wollte an der Ammerbrücke in Wielenbach der Polizei davonfahren - erst nach mehreren Versuchen konnten sie die Beamten stoppen.
Frau fährt rückwärts am Ammerdamm - und gefährdet Radler

Kommentare