+
Wird nun für rund 280 000 Euro saniert: der Grundweiher in Bernried. 

280.000 Euro Kosten

Grundweiher wird endlich saniert

Die behördlich angemahnte Sanierung des Grundweihers ist inzwischen angelaufen. Ob die rund 280.000 Euro teure Maßnahme wirklich notwendig ist, wird in Bernried noch immer stark bezweifelt.

Bernried –„Der Damm hätte schon noch gut gehalten“, so Bürgermeister Josef Steigenberger in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Dennoch ist der Rathauschef froh darüber, dass die Sanierung begonnen hat: „Nicht wegen des Damms, der wäre nicht so dringlich gewesen – aber wegen des Haufens.“

Mit „Haufen“ ist die Abraumhalde gemeint, die vom Wasserwerkbau am Binselberg stammt und seit 2015 am Rande des Bernrieder Parks zwischengelagert ist. Optisch ist der aufgeschüttete Hügel alles andere als ein Blickfang. Der Abraum soll aber nun zur Dammstabilisierung am Grundweiher verwendet werden. Für die Sanierung hat die Gemeinde einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 131.000 Euro erhalten.

Die Dammertüchtigung am Neusee zieht sich dagegen nach wie vor in die Länge. Laut Steigenberger wird mit dem Bau definitiv nicht mehr in diesem Jahr begonnen. Der Rathauschef sprach stattdessen von „zeitigem Frühjahr 2018“ als Termin. Die Planungen würden derzeit vom Wasserwirtschaftsamt überprüft.

„Das Ganze ist mühsam“, so Bürgermeister Steigenberger. Nun könne man nur auf einen kalten Winter hoffen, damit die nachwachsende Weiden-Vegetation mit schwerem Gerät aus dem weitestgehend trockengelegten Neusee entfernt werden kann. Der Teileinstau habe diesbezüglich „nicht ganz so viel gebracht“.

Bernhard Jepsen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerns beste Big Band begeistert
Es war bereits das dritte Mal, dass die Big Band des Gymnasiums Weilheim Bayern bei der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ vertreten durfte: Nach Dresden und Kempten reisten …
Bayerns beste Big Band begeistert
Faustschlag auf der BMX-Bahn - Polizei sucht Zeugen
Ein Unbekannter kam mit seinem Sohn auf die BMX-Bahn in Weilheim und störte ein Duo bei Reparaturarbeiten. Dann eskalierte die Situation.
Faustschlag auf der BMX-Bahn - Polizei sucht Zeugen
Von Iffeldorf aus in Europas Top-Stadien: Besuch bei “Sky“-Reporter Michael Leopold 
Michael Leopold ist als „Sky“-Reporter bei allen wichtigen Fußballereignissen dabei. Seine Liebe zur Heimat ist bei dem gebürtigen Iffeldorfer aber ungebrochen. 
Von Iffeldorf aus in Europas Top-Stadien: Besuch bei “Sky“-Reporter Michael Leopold 

Kommentare