+
Mitten im Kornfeld musste die Maschine landen. 

Mit Kleinflugzeug

17-jähriger Pilot muss in Weizenfeld notlanden

Glück im Unglück hatten ein Pilot (17) und sein Fluggast (35) Montagabend bei Bernried: Sie blieben bei einer Notlandung unverletzt.

Bernried - In einem Weizenfeld nahe der Staatsstraße zwischen der Klinik Höhenried und Unterzeismering im Bereich der Gemeinde Bernried musste am Montagabend ein Flugzeug notlanden. Verletzt wurde dabei niemand. 

Der 17-jährige Pilot aus Gilching, der zusammen mit seinem Gast (35) aus Bernied an Bord war, hatte das einmotorige zweisitzige Flugzeug der Marke „Aquila A 210“ sicher zu Boden gebracht. Laut Polizei musste er die Notlandung aufgrund eines Motorendefekts einleiten. Das Kleinflugzeug war in Oberpfaffenhofen gestartet und sollte nach Erkenntnissen der Polizei Penzberg dort auch wieder landen.

Die Feuerwehr Bernried war wegen der Notlandung gegen 18.45 Uhr alarmiert worden, so deren 2. Kommandant Ulrich Mühlbauer. Neben der Feuerwehr Bernried mit zwei Fahrzeugen waren die Feuerwehr Tutzing mit drei Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz mit drei Rettungswagen und Ersthelfer aus Seeshaupt am Einsatzort. Laut Auskunft der Polizei Penzberg war das Flugzeug nicht mehr flugfähig. Am Abend ging es vor allem darum, die „Aquila A 210“ aus dem, dem Hofgut Bernried gehörenden Weizenfeld zu schieben oder per Winde zu ziehen und einen Unterstellplatz für die Nacht zu finden. Über die Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden; sowohl die Maschine als auch das Getreidefeld wurden bei der Notlandung in Mitleidenschaft gezogen.

gre/gro

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überwachung als Erfolg
Dass man Einblicke bekommt in die Arbeit des weltbekannten Hochtechnologie-Unternehmens EMT mit Stammsitz in Penzberg, ist selten. Anlässlich seines 40-Jährigen …
Überwachung als Erfolg
Altes Forstamt: Anbau statt Abriss
Dass sich alle Gemeinderatsmitglieder geschlossen über einen Bauantrag freuen, gibt es selten. In der jüngsten Sitzung des Hohenpeißenberger Gemeinderates war genau das …
Altes Forstamt: Anbau statt Abriss
Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Das große Garten-Areal, das sich vom Krumpperplatz Richtung Süden zieht, darf massiv bebaut werden. Weilheims Bauausschuss hat das jetzt abgesegnet – trotz Kritik an …
Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Schützenhilfe aus Berlin
Wie geht es weiter mit der Beschleunigung der Pfaffenwinkelbahn und dem barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe? Nachdem die Schongauer Nachrichten im August über …
Schützenhilfe aus Berlin

Kommentare