+
Die weißen Hirsche sind eine Besonderheit im Park von Schloss Höhenried. 

Attraktion am Schloss Höhenried

„Klinik-Gulasch“: Wirbel um Abschuss der weißen Hirsche

  • schließen

Weiße Damhirsche  werden in  einem  Gehege auf dem Gelände der Klinik Höhenried gehalten. Dass einige der Tiere geschossen wurden, rief die „Bild“-Zeitung auf den Plan.

Bernried –  Unter dem Titel „Fünf weiße Hirsche jetzt Klinik-Gulasch“ berichtete sie über das Schicksal der erlegten Tiere, das die Kurgäste traurig mache. An dem Abschuss der fünf Hirsche sei „nichts zu beanstanden“, so Michael Mürnseer vom Veterinäramt in Weilheim. Es wäre nach seinen Worten sogar „kontraproduktiv“, wenn sich das Wild in dem Bereich unkontrolliert vermehren würde. 

Aberglaube: Tot von weißen Hirschen soll Unglück bringen

Aus dem Gehege müssten immer wieder Tiere entnommen werden, damit für die verbliebenen männlichen und weiblichen Hirsche genug Platz vorhanden ist, so Mürnseer. Gegen einen Bestand von 35 Tieren habe seine Behörde nichts einzuwenden. 

Hirschjagd am Garmischer Friedhof: Schüsse erschrecken Grabbesucher (merkur.de)

Bevor Hirsche aus dem Gehege erlegt werden und zur Metzgerei kommen, wird laut Mürnseer der Gesundheitszustand der Tiere überprüft. Wenn das Fleisch des geschlachteten Wilds zurück an die Klinik geht und dort in der Küche verarbeitet wird, sei das ein normaler Vorgang. 

Die weißen Hirsche hatte die Erbauerin des Schlosses Höhenried, die Brauerei-Erbin Wilhelmina Busch-Woods nach dem Zweiten Weltkrieg im Schlosspark angesiedelt. Sie sind Teil des 60.000 Quadratmeter großen Areals, von dem die Eheleute Busch-Woods 80 Hektar dem Nationalpark Bernried stifteten - mit einer Auflage: Das Gelände darf nicht verändert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Fußballplatz: Unbekannter belästigt mehrere Kinder - Polizei sucht Zeugen
Ein „verdächtiger Vorfall“, wie sie es selbst bezeichnet, beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei Weilheim: Ein Unbekannter hat auf einem Fußballplatz engen körperlichen …
Am Fußballplatz: Unbekannter belästigt mehrere Kinder - Polizei sucht Zeugen
Betriebssanitäter werden „Helfer vor Ort“
Vier „Helfer vor Ort-Stationen“ gibt es bereits im Landkreis. Der frisch eingerichtete Standort in Peißenberg ist jetzt Nummer fünf. Zum ersten Mal gibt es …
Betriebssanitäter werden „Helfer vor Ort“
Er hat die ganze Welt im Mischpult
In Köln wurde er in den 80er Jahren eher zufällig zum Discjockey, in München erfand er in den 90ern die erste Ü-30-Party der Stadt. Heute bringt DJ Rupen selbst erklärte …
Er hat die ganze Welt im Mischpult
Stadt Weilheim drängt auf Bauhof-Auslagerung 
Freie Straßen im Winter fordern ihren Tribut: Das Staatliche Bauamt will für seine Straßenmeisterei an der Ammer in Weilheim eine riesige Salzhalle bauen. Doch die Stadt …
Stadt Weilheim drängt auf Bauhof-Auslagerung 

Kommentare