+
Die verletzte Radfahrerin wurde ins UKM geflogen.

Unfall in Bernried

Radfahrerin von Auto gerammt -  schwer verletzt

  • schließen

Ein schwerer Unfall hat sich in Bernried ereignet: Eine 69-Jährige Radfahrerin wurde von einem Mercedes gerammt und dabei schwer verletzt. 

Bernried - Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 19.35 Uhr auf der Staatsstraße 2063 außerhalb des Ortes, im Bereich hinter dem Buchheim-Museum. Die Tutzingerin kam auf einem Feldweg aus Richtung Karra an die Staatsstraße und fuhr mit ihrem E-Bike auf die Fahrbahn. Dabei wurde sie von einem sich aus Richtung Unterzeismering nähernden Autofahrer (62) aus Kaiserslautern gerammt.

Die 69-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Sie musste mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen werden. Den Sachschaden an der Vorderfront des neuen Mercedes schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Am E-Bike entstand ein Schaden von rund 2500 Euro. Die Staatsstraße war laut Polizei bis gegen 21.20 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

ab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am hellichten Tag: Unbekannter greift Buben (9) an - Polizei ermittelt
Ein neunjähriger Bub ist am Mittwochnachmittag in Peißenberg von einem Mann angegriffen worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Am hellichten Tag: Unbekannter greift Buben (9) an - Polizei ermittelt
Blaumann statt Business-Kleidung
Als Vertriebsmitarbeiter ist es Thomas Rößle gewohnt, viel herumzukommen. Die Reise, die er Anfang Februar unternommen hat, hatte selbst für den Peißenberger ein …
Blaumann statt Business-Kleidung
Jetzt also doch - Gemeinde baut Sperrschilder in Seeshaupt ab
Nachdem derzeit wohl keine Baumpflege- und Fällarbeiten an der Lindenallee im nördlichen Teil der Tutzinger Straße in Seeshaupt stattfinden, hat die Gemeinde nach …
Jetzt also doch - Gemeinde baut Sperrschilder in Seeshaupt ab
HAP-Mitarbeiter sind verzweifelt: „Die Motivation ist im Keller“
Seit Monaten bangen hunderte Beschäftigte bei Hörmann Automotive Penzberg (HAP) um ihre Arbeitsplätze – sie werden die nächsten Wochen weiter bangen müssen – und mit …
HAP-Mitarbeiter sind verzweifelt: „Die Motivation ist im Keller“

Kommentare