+
Die neuen Gesichter bei „Alt-Bernried“: (von links) Maria Kistler, Michael Reiter, Steefan Gehm, Hans Kühn, Ehrenschützenmeisterin Gabriele Mosler, Renate Gehm und Nico Hartl. 

Schützengesellschaft „Alt-Bernried“

Stefan Gehm ist neuer Schützenmeister

Bei den Neuwahlen der Schützengesellschaft „Alt-Bernried“ ist eine Ära zu Ende gegangen: Nach 27 Jahren als Schützenmeisterin legte Dr. Gabriele Mosler ihr Amt nieder.

Bernried –  Wegen ihrer knapp drei Jahrzehnte andauernden „verdienstvollen Tätigkeit“ wurde sie bei der Jahresversammlung im Schützenkeller zur Ehrenschützenmeisterin ernannt.

Ihre Nachfolge tritt Stefan Gehm an, der sich zuvor schon als 2. Schützenmeister, Chronist und Schriftführer für den Verein aktiv eingebracht hat. Bis auf den wiedergewählten Kassier Michael Reiter wurden alle Vorstandsposten für die nächsten drei Jahre neu besetzt: Sportleiterin Maria Kistler, Kassier Michael Reiter, 1. Schützenmeister Stefan Gehm, 2. Schützenmeister Hans Kühn, Jugendleiterin Renate Gehm, Schriftführer Nico Hartl. Als Kassenprüfer wurden Anneliese Kühn und Stefan Schindler wiedergewählt.

Zu den neuen Ausschuss-Mitgliedern gehören: Beatrix Augsburger, Gabriele Mosler, Josef Steiger, Sabine Werg, Regina Steiger, Rudolf Krug, Jürgen Rege und Werner Kühn.

Der 1879 gegründete Verein ist mit seinen 186 Mitgliedern der drittgrößte in Bernried. Sportlich lief es im vergangenen Jahr überaus erfreulich; neben Erfolgen bei den deutschen Meisterschaften, Gaumeisterschaften und oberbayerische Meisterschaft wurden Bernrieder Schützen auch noch sechs Mal Gaumeister.

gro     

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum es ausgerechnet in Weilheim ein WWF-Büro gibt
In Bayern gibt es nur eine Außenstelle des WWF, eine der größten Natur- und Umweltschutzorganisationen weltweit. Warum dieses Büro seinen Sitz ausgerechnet in Weilheim …
Warum es ausgerechnet in Weilheim ein WWF-Büro gibt
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Das Unwetter hat die Penzberger Feuerwehr in Atem gehalten. Im ganzen Stadtgebiet rückten die Helfer aus. 33 Aktive mit sieben Fahrzeugen waren fast drei Stunden im …
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Die Vollsperrung der Karlstraße in Penzberg auf Höhe des Schulzentrums wird voraussichtlich zwei Tage länger dauern als ursprünglich geplant.
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Vor 125 Jahren berichtete die Weilheimer Zeitung über den Alltag in der Stadt: Einbrüche, Waldfeste und Werbung fürs Ammer-Bad beschäftigten die Menschen. Es rührte sich …
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt

Kommentare