Unsanftes Aus-Checken in Bernried

Betrunkener Hotelgast besetzt Zimmer - Polizei muss ihn fesseln

Bernried - Ein renitenter Gast aus dem Landkreis Starnberg hat sich geweigert, ein Hotel in Bernried zu verlassen. Die Polizei musste sogar Gewalt anwenden. 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mietete sich in einem Hotel in Bernried ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Starnberg ein. Er konsumierte reichlich Alkohol und checkte am nächsten Tag nicht aus dem Hotel aus. So berichtet es die Polizei. 

Als sein Zimmer am nächsten Tag für nachfolgende Gäste hergerichtet werden sollte, wurde festgestellt, dass der alkoholisierte Mann noch im Bett lag. Auf Bitte das Bett und das Hotelzimmer zu verlassen, reagierte er aggressiv, weshalb nach mehreren Versuchen gegen 13:45 Uhr die Polizeiinspektion Penzberg verständigt worden ist.

Bei Eintreffen der Streifenbesatzung stellte sich die geschilderte Situation so dar und die Beamten betraten das Hotelzimmer des Gastes. Ihm wurde nochmals seine Situation erklärt und er gebeten, das Hotelzimmer zu verlassen. Dieser Aufforderung kam der Mann nicht nach.

Aufgrund dessen wurde vom Geschäftsführer Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet. Dem Mann wurde jetzt ein Platzverweis erteilt. Dem kam er nach mehrmaliger Aufforderung nicht nach. Aus diesem Grund wurde von der Streifenbesatzung unmittelbarer Zwang in Form von körperlicher Gewalt angewendet. Der Mann wurde gefesselt und in Gewahrsam genommen. Dabei verletzte er sich leicht. Er wurde im Anschluss im Haftraum der PI Penzberg ausgenüchtert.

Er wurde am Abend aus dem Gewahrsam entlassen. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Sollte sich im Laufe der Ermittlungen noch herausstellen, dass er zum Zeitpunkt der Hotelbuchung zahlungsunfähig war und seine Mietschuld nicht begleichen könne, erfolgt dann noch eine weitere Anzeige wegen Betrugs.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zug zerfetzt Papierlaster: 18 Verletzte in Schongau
Ein vollbesetzter Zug der Bayerischen Regiobahn hat am Dienstagnachmittag in Schongau bei der UPM-Werkseinfahrt einen Lkw gerammt. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt, …
Zug zerfetzt Papierlaster: 18 Verletzte in Schongau
A95-Ausfahrt: Hoher Schaden bei Kollision
Penzberg - Hoher Sachschaden entstand am Dienstag in der Früh bei einem Unfall an der Autobahn-Ausfahrt bei Penzberg. Für die Fahrer ging es glimpflich aus, so die …
A95-Ausfahrt: Hoher Schaden bei Kollision
Ein zweites Martinsried im Penzberger Nonnenwald?
Entsteht in Penzberg ein Forschungs- und Gründerzentrum ähnlich dem viel gelobten Campus in Martinsried? Diese Gedankenspiele laufen derzeit beim Biotech-Konzern …
Ein zweites Martinsried im Penzberger Nonnenwald?
Steht Tanzgarde „Wild Angels“ vor dem Aus?
Gemeinsam mit dem Faschingsverein „Narrhalla“ versucht sie seit Jahren den Fasching in der Innenstadt attraktiver zu machen: die Tanzgarde der „Wild Angels“. Nun steht …
Steht Tanzgarde „Wild Angels“ vor dem Aus?

Kommentare