1 von 34
Rund 280 Zuschauer wohnten dem "Spiel des Jahres" zwischen den Allstars aus Weilheim und Schongau bei. Am Ende gewannen die Weilheimer mit 3:2.
2 von 34
Während es draußen regnete, war auch der Tischkicker im Oberhausener Vereinsheim ein Anziehungspunkt. Zweiter von rechts BSC-Abteilungsleiter Gerhard Bertl, der mit seinen Helfer das Event gut organisiert hatte.
3 von 34
Einlauf mit Cheerleadern. Alle Spieler wurden einzeln vorgestellt.
4 von 34
Rund 280 Zuschauer wohnten dem "Spiel des Jahres" zwischen den Allstars aus Weilheim und Schongau bei. Am Ende gewannen die Weilheimer mit 3:2.
5 von 34
Rund 280 Zuschauer wohnten dem "Spiel des Jahres" zwischen den Allstars aus Weilheim und Schongau bei. Am Ende gewannen die Weilheimer mit 3:2.
6 von 34
Rund 280 Zuschauer wohnten dem "Spiel des Jahres" zwischen den Allstars aus Weilheim und Schongau bei. Am Ende gewannen die Weilheimer mit 3:2.
7 von 34
Ohne sie geht’s nicht: Das Schiedsrichtergespann (v. l.) Rupert Schneider, Erkan Cerkez und Stefan Rießenberger.
8 von 34
Schon wieder der Beste: Zum zweiten Mal in Folge wurde Josef Noder (33 Tore) von Thomas Fritzmeier mit der Torjägerkanone der „Schongauer Nachrichten“ ausgezeichnet.

"Spiel des Jahres": Die Bilder

  • schließen

Das Wetter wollte auch heuer nicht mitspielen, doch davon ließen sich die Allstar-Teams beim „Spiel des Jahres“ in Oberhausen nicht beeindrucken. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

WM
Auto durchbricht Leitplanke und stürzt Hang hinab
Sindelsdorf - Schwerer Unfall auf der A95 bei Sindelsdorf: Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr hat ein BMW die Leitplanke durchbrochen und stürzte mit seinen Insassen 25 …
Auto durchbricht Leitplanke und stürzt Hang hinab
WM
Huglfingerin (68) stirbt nach Unfall
Eberfing -  Der Wintereinbruch führte zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen und auch zu Unfällen. Eine Huglfingerin prallte auf schneeglatter Straße mit dem Auto gegen …
Huglfingerin (68) stirbt nach Unfall
Frische, musikalische Grüße zum neuen Jahr
Peißenberg - Die Knappschaftskapelle hat die Peißenberger musikalisch auf 2017 vorbereitet. An 175 Anwesen wünschte sie „a guads neis Johr“.
Frische, musikalische Grüße zum neuen Jahr
Die „Babys des Jahres 2016“
Die Heimatzeitung stellt Kinder vor, die im Jahr 2016 geboren wurden und im Landkreis zu Hause sind.
Die „Babys des Jahres 2016“

Kommentare