Täter flüchtig: Mädchen (11) in München vergewaltigt - Polizei nennt Details

Täter flüchtig: Mädchen (11) in München vergewaltigt - Polizei nennt Details

Kraftwerk: Experte soll Öko-Bilanz prüfen

Penzberg - Zunehmend gereizt ist die Stimmung, wenn es um das Biomasse-Heizkraftwerk in Penzberg geht. Dennoch gab es eine Einigung im Stadtrat.

Trotz aufgeladener Stimmung einigte sich der Stadtrat am Dienstag mehrheitlich auf einen Kompromiss, nachdem die BfP-Fraktion ein wirtschaftliche und ein ökologisches Gutachten beantragt hatte: Beim Deutschen Biomasse-Forschungszentrum in Leipzig soll nun zwar kein Gutachten, aber nochmals „eine Expertenmeinung zu den ökologischen Aspekten und zur Nachhaltigkeit“ des geplanten Kraftwerks in Penzberg eingeholt werden. Basis für die Beurteilung soll der Fragenkatalog mit den Antworten der Projektplaner sein. Die Forderung nach einer Wirtschaftlichkeitsprüfung zog BfP-Stadtrat Wolfgang Sacher zurück, „weil die Stadt sagt, dass sie kein Interesse hat, das Kraftwerk zu betreiben.“ (mehr zu der Debatte in der Donnerstagsausgabe)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müll-Fischer auf dem Stand-Up-Board: André Wacke und seine Helfer paddeln wieder auf der Loisach
Vor einem Jahr stellte sich der Penzberger André Wacke erstmals auf sein Stehpaddel-Brett, um die Loisach von Müll zu befreien. Am Samstag Ende Juli will er die Aktion …
Müll-Fischer auf dem Stand-Up-Board: André Wacke und seine Helfer paddeln wieder auf der Loisach
Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
Selbst für die Polizei ist dieser Fall einmalig: Am Kesselberg hat ein Motorradfahrer einen Rennradler vom Rad getreten. Offenbar mit voller Absicht.
Am Kesselberg: Motorradfahrer tritt Rennradler absichtlich vom Rad und lässt Verletzten liegen
Ein Fläschchen für „Gusti“
Seit 20 Jahren kümmert sich Heidi Rothwinkler um verletzte Tiere. Dabei geht es nicht nur um Wild wie Rehe oder Hirsche. Auch Katzen, Marder und Vögel nimmt sie auf. 
Ein Fläschchen für „Gusti“
Oberhausen bekommt neue Ortsmitte - die Bürger dürfen mitreden
Die Gemeinde Oberhausen beteiligt beim Bau eines Dorfplatzes die Bevölkerung: Es wird eigens eine Planungswerkstatt veranstaltet. Darauf verständigte sich der …
Oberhausen bekommt neue Ortsmitte - die Bürger dürfen mitreden

Kommentare