+
Die Termine  in Weilheim sind  sehr gut besucht. 

Fünf Doppeltermine  im Jahr 

Blut spenden an zwei Tagen

Die Doppeltermine des Blutspendedienstes kommen in Weilheim gut an. Der nächste ist Donnerstag/Freitag.

Weilheim Der Blutspendedienst (BSD) des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) macht am morgigen Donnerstag, 24. August, und am Freitag, 25. August, Station in Weilheim. Blut wird an beiden Tagen jeweils von 16 Uhr bis 20 Uhr im BRK-Haus an der Johannes-Damrich-Straße 5 abgenommen.

Einen Doppeltermin mit zwei Tagen hintereinander bietet der Blutspendedienst in Weilheim fünf Mal im Jahr an Diese Termine sind, so Stefanie Sklarzik von der Unternehmenskommunikation des BSD, „stets sehr gut besucht“. Bei jedem werde mit 120 bis 130 Spendern geplant.

Laut Mitteilung des BSD liegt der Tagesbedarf, den die bayerischen Kliniken täglich dem BSD melden bei rund 2000 Blutkonserven. Der BSD weist darauf hin, dass Urlaubsrückkehrer aus bestimmten Ländern, in denen ein Infektionsrisiko mit Malaria oder mit dem West-Nil-Virus herrscht, nicht gleich wieder Blut spenden können. Grundsätzlich aber kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Lebensjahr bis zum vollendeten 72. Lebensjahr Blut spenden.

Mit der Blutspende verbunden ist ein kostenloser Gesundheitscheck. Wenn bei den obligatorischen Laboruntersuchungen des Blutes bei einem Spender Auffälligkeiten festgestellt werden, werde dieser über diese Werte umgehend informiert, so Stefanie Sklarzik.  gre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Katastrophe in Genua: Bauamt kontrolliert regelmäßig 808 Brücken
Die Überprüfung der Brückenbauwerke gehört zu den Aufgaben des Staatlichen Bauamtes Weilheim, das in seinem Zuständigkeitsbereich (fünf Landkreise) insgesamt 808 Brücken …
Nach Katastrophe in Genua: Bauamt kontrolliert regelmäßig 808 Brücken
Ärger im Paradies: Luxushotel sorgt für dicke Luft bei Badegästen
Seit einigen Monaten ist der Landkreis um ein Luxushotel reicher: das „The Starnbergsee Hideaway“ öffnete seine Pforten auf dem ehemaligen Lido-Gelände in Seeshaupt. …
Ärger im Paradies: Luxushotel sorgt für dicke Luft bei Badegästen
Weilheim: Mehr Planung gefordert in Sachen „Kita“
Weilheims CSU fordert einen „Masterplan Kinderbetreuung 2030“ für die Kreisstadt. Nach kontroverser Diskussion hat der Stadtrat entschieden, dafür Angebote einzuholen.
Weilheim: Mehr Planung gefordert in Sachen „Kita“
„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“
Die Stadt Penzberg sucht sich wieder einen Wirtschaftsförderer. Wie berichtet, hat der Stadtrat die Ausschreibung der seit dem Weggang von Rolf Beuting im Jahr 2014 …
„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“

Kommentare