Brandursache weiter unklar

Bernried - Wie der Brand in dem denkmalgeschützen Afrahaus in Bernried am Samstag entstand, ist noch unklar.

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd sagte auf Nachfrage, dass die Brandermittler in dem Holzbau aus dem 17. Jahrhundert ihre Arbeit aufgenommen haben. Die Ermittlungen würden ein paar Tage dauern, dann erst ließe sich Genaueres über die Brandursache sagen. „Ermittlungsarbeiten an Brandorten sind immer schwierig“, sagte der Sprecher der Polizei.

Das Haus ist ein Holzhaus, wie es noch einige im Ortskern von Bernried gibt. Diese Tatsache bereitet dem Feuerwehrkommandanten Kopfzerbrechen. „Da wird mir manchmal ganz mulmig, wenn ich daran denke“, sagt Gerd Bauer. Bei dem Brand im Afrahaus entstand Sachschaden von rund 100 000 Euro. kh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden
9000 Menschen sind im Durchschnitt an einem Werktag am Weilheimer Bahnhof unterwegs. Bald könnten es 10 000 sein, denn die Station gewinnt durch den barrierefreien …
Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden
„Das hat es so noch nie gegeben“
„Mission Possible“ heißt die Benefizveranstaltung für ghanaische Kinder, die am 1. Juli stattfindet. Mitorganisatorin Sylvia Kluthe erklärt, um was es beim dem Open Air …
„Das hat es so noch nie gegeben“
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Es war keine leichte Kost, die  Hans Zengeler den 20 Zuhörern bei der Lesung aus seinem jüngsten Roman „Noch ein wenig Zeit – Bloch IV“ im Foyer des Weilheimer …
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Über 350 Roche-Mitarbeiter aus aller Welt kamen am Samstag zum Fußballspielen nach Penzberg -  zur Konzern-Fußballweltmeisterschaft. Und für die Penzberger „Allstars“ …
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte

Kommentare