Gruppenkostüme waren auch in diesem Jahr beliebt. Foto: gronau

Nur auf der Bühne war für Männer Platz

Peißenberg - Beim Weiberfasching des Frauenbunds St. Johann ging's auch in diesem Jahr hoch her. Das durften nur wenige Männer miterleben.

Gänzlich überflüssig war auf dem Weiberfasching des Katholischen Frauenbundes St. Johann offenbar das männliche Geschlecht. So jedenfalls schien es im Saal des Peißenberger Gasthofs „Zur Post“, wo schon kurz nach Veranstaltungsbeginn gut gelaunte Frauen und Mädchen auf der Tanzfläche herumhüpften. Dennoch wäre die Veranstaltung ohne den männlichen musikalischen Beistand der Band „Zwoaralloa“ nicht möglich gewesen, die einen Hit nach dem anderen durch die Mikrofone jagte - und die Besucherinnen tanzten. Traditionell trugen die Damen des Frauenbunds St. Barbara ein selbst getextetes Lied vor, und auch die Sonnen- und die Männergarde von „Frohsinn 2000“ hatten ihren Anteil am Gelingen des Weiberfaschings. Wer gar nicht aufhören wollte, konnte gegen Mitternacht in die Tenne wechseln und dort weiterfeiern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Zum Teil schwer verletzt wurden zwei alte Damen, eine 81 Jahre alt, die andere 82 Jahre, die  mit ihren Rädern in Weilheim zusammenstieße
Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Doch keine Gebührensenkung
Kein Hoffnung konnte Iffeldorfs Bürgermeister Hubert Kroiß bei der Bürgerversammlung zu den Wassergebühren machen. Der Preis wird heuer nicht gesenkt. Denn die Gemeinde …
Doch keine Gebührensenkung
Kampfabstimmung bei der CSU
Der Penzberger CSU-Ortsverband hat in einer turbulenten Hauptversammlung seine neue Führungsriege gewählt. Vorsitzender Nick Lisson setzte sich in einer Kampfabstimmung …
Kampfabstimmung bei der CSU
Nostalgische Träume auf der Berghalde
Die Penzberger Berghalde war Schauplatz des großen Oldtimer-Treffens: Die Oldtimerfreunde im AMC Penzberg luden zum zweitägigen Stelldichein von Autos, Motorrädern und …
Nostalgische Träume auf der Berghalde

Kommentare