Experiment geglückt: Rainer Hofmann (von links), Marianne Hornbogner und Paul Herdrich bei Lohengrin. Auch Opernlaien konnten Gefallen finden an der Lesung. Anspruchsvoller Stoff kam humorvoll-leicht beim Publikum an. Foto: fn

Carmen mit bayerisch-hinterfotzigem Augenzwinkern

Penzberg - Carmen wird in Penzberg zum mannstollen Weibsbuid, „das die Männer tratzt“. Auch andere Opern bereitet das Oberlandler Volkstheater ganz volksnah auf.

„A Zigeunerin mit Pfeffer in de Wadln drin“: So, wie Carmen in Penzberg auf der Bühne beschrieben wurde, kennen sicher die Wenigsten die verführerische Tänzerin aus der gleichnamigen Oper von Georges Bizet.

Die Handlung war - zumindest im Groben - die gleiche, doch die „Opern auf Bayrisch“, mit der die "Antikgruppe" des Oberlandler Volkstheaters Premiere feierte, verlegten die Schauplätze von Lohengrin oder „Der Fliegende Holländer“ kurzerhand an den Starnberger See und nach Wolfratshausen.

Sie machten aus den anspruchsvollen Originalen eine kurzweilige, amüsante und volksnahe Inszenierung mit derbem Witz und bayerisch-hinterfotzigem Augenzwinkern.

Die Texte für diese ungewöhnliche Lesung hatte der 1998 verstorbene Autor Peter Schallweg ausgehend von den berühmten Originalen ins Bairische übersetzt. Den Penzbergern war es gelungen, die Rechte dafür zu erwerben.

Die musikalische Lesung ist ein Experiment und der ausverkaufte Saal am Samstag ließ ahnen, dass es gelingen sollte. Und damit nicht genug: Schon vor Lesungsbeginn gab Claudia Herdrich bekannt, dass alle Folgeveranstaltungen ebenfalls restlos ausverkauft sind.

Beigetragen zu dem amüsanten Abend hat ganz wesentlich auch das „Saitenquartett Schesser“, das die Texte mit passenden musikalischen Einlagen untermalte. Franz Schesser hatte die Stücke dafür eigens ausgewählt und neu arrangiert.

Zusatzvorstellung: Karten gibt es nur noch für eine Zusatzvorstellung am Sonntag, 29. April, 19 Uhr, in der Probebühne. Karten: Café Freudenberg, 08856/6910

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg und die „Spürnasen“: Trolle im Bergwerk, Saboteure bei Roche - so war das neue Musical
Es war eine tolle Show beim neuen Familienmusical: Das Ensemble um Ellen und Hennen huldigte mit seinen „Penzberger Spürnasen“ der Stadt zum Jubiläum.
Penzberg und die „Spürnasen“: Trolle im Bergwerk, Saboteure bei Roche - so war das neue Musical
Kritik vor Gemeinderatssitzung zu Hochwasserschutz
Nun wird im Peißenberger Marktrat das Hochwasserschutz-Konzept für den Bereich „Peißenberg-Nord“ vorgestellt. Im Vorfeld macht die „Interessensgemeinschaft …
Kritik vor Gemeinderatssitzung zu Hochwasserschutz
Schüler dürfen kostenlos Stadtbus fahren - an Samstagen „freie Fahrt“ für alle
Ab Herbst dürfen Schüler in Weilheim kostenlos Stadtbus fahren. Und an Samstagen gilt dann „freie Fahrt“ für alle. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. 
Schüler dürfen kostenlos Stadtbus fahren - an Samstagen „freie Fahrt“ für alle
Grundschule Iffeldorf: Abschied von Leiterin Berta Maier mit Rosen, Musik und Zirkus
Mit Musik, witzigen Einlagen und vielen Rosen ist Berta Maier als Leiterin der Iffeldorfer Grundschule in den Ruhestand verabschiedet worden. Sie war elf Jahre lang erst …
Grundschule Iffeldorf: Abschied von Leiterin Berta Maier mit Rosen, Musik und Zirkus

Kommentare