Mikroskop Aufnahme Corona Covid 19 Update Ticker
+
Update zum Coronavirus im Landkreis (Symbolbild).

Updates zur Covid-19-Pandemie

Corona: 1047 Intensivbetten in Bayern belegt - Krankenhaus-Ampel auf Rot

  • Max Müller
    VonMax Müller
    schließen
  • Andreas Baar
    Andreas Baar
    schließen

Corona-Update für Penzberg und Umgebung: Aktuelle Infos zur Krankenhaus-Ampel und den Inzidenzwerten in Weilheim-Schongau und Bad Tölz-Wolfratshausen.

  • Krankenhaus-Ampel weiter auf Rot
  • Inzidenzwert von 941,7 (RKI) in Weilheim-Schongau (LGL: 943,92)
  • Inzidenzwert von 609,1 (RKI) in Bad Tölz-Wolfratshausen (LGL: 620,07)
  • Bayern: 1229 hospitalisierte Covid-Fälle in den letzten sieben Tagen
  • Bayern: 1047 Intensivbetten durch Covid-Fälle belegt

+++ Update Sonntag, 28. November +++

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.13 Uhr, bei einem Wert von 941,7 (Vortag: 943,9). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist beträgt 609,1 (Vortag: 608,4). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 27. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (943,92; Vortag: 913,07) und Bad Tölz-Wolfratshausen (620,07; Vortag: 677,78). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1229, Vortag: 1259; Stand: 27. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1047, Vortag: 1046; Stand: 27. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Samstag, 27. November +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 943,9 (Vortag: 913,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist beträgt 608,4 (Vortag: 656,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 26. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (913,07; Vortag: 764,69) und Bad Tölz-Wolfratshausen (677,78; Vortag: 638,79). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1259, Vortag: 1266; Stand: 26. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1046, Vortag: 1025; Stand: 26. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Freitag, 26. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 361 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 93 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (15), Antdorf (9), Bernbeuren (17), Bernried (6), Böbing (3), Burggen (5), Eberfing (4), Eglfing (9), Habach (2), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (11), Huglfing (7), Iffeldorf (10), Ingenried (8), Oberhausen (4), Obersöchering (2), Pähl (5), Peißenberg (45), Peiting (28), Penzberg (20), Polling (3), Prem (3), Raisting (1), Rottenbuch (10), Schongau (32), Schwabbruck (7), Schwabsoien (12), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (7), Steingaden (11), Weilheim (36) Wessobrunn (10), Wielenbach (13) und Wildsteig (3).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 9616 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 7517 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2006 positiv getestete Personen und 360 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 26. November) 43.513 Erstimpfungen (neu: 48) und 41.183 Zweitimpfungen (neu: 34) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 5064 (neu: 321) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 25. November) gab es 39.361 Erstimpfungen (neu: 79) und 41.777 Zweitimpfungen (neu: 53). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 7056 Drittimpfungen (neu: 453) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 913,1 (Vortag: 764,7). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist beträgt 656,7 (Vortag: 617,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 25. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (764,69; Vortag: 763,95) und Bad Tölz-Wolfratshausen (638,79; Vortag: 655,16). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1266, Vortag: 1254; Stand: 25. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1025, Vortag: 1013; Stand: 25. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Donnerstag, 25. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 223 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 92 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt  in Altenstadt (5), Antdorf (3), Bernbeuren (1), Bernried (1), Böbing (3), Burggen (1), Eberfing (2), Eglfing (14), Habach (7), Hohenpeißenberg (8), Huglfing (6), Iffeldorf (1), Oberhausen (1), Obersöchering (2), Pähl (6), Peißenberg (34), Peiting (29), Penzberg (17), Polling (3), Prem (1), Rottenbuch (2), Schongau (20), Schwabbruck (3), Schwabsoien (6), Seeshaupt (4), Sindelsdorf (4), Steingaden (6), Weilheim (22) Wessobrunn (2), Wielenbach (6) und Wildsteig (3).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 9255 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 7412 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1751 positiv getestete Personen und 346 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 25. November) 43.465 Erstimpfungen (neu: 70) und 41.149 Zweitimpfungen (neu: 42) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 4743 (neu: 328) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 24. November) gab es 39.282 Erstimpfungen (neu: 103) und 41.724 Zweitimpfungen (neu: 44). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 6603 Drittimpfungen (neu: 888) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 764,7 (Vortag: 763,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist beträgt 617,7 (Vortag: 640,3). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 24. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (763,95; Vortag: 701,51) und Bad Tölz-Wolfratshausen (655,16; Vortag: 725,36). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1254, Vortag: 1257; Stand: 24. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1013, Vortag: 971; Stand: 24. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Mittwoch, 24. November +++

Drei Todesfälle in Bad Tölz-Wolfratshausen

Traurige Nachricht aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Die Zahl derer, die mit oder am Corona-Virus gestorben sind, ist ist um drei weitere Menschen auf 117 seit Beginn der Pandemie gestiegen. Das teilt das Landratsamt mit. Alle drei Personen verstarben mit Corona, sie waren Jahrgang 1939, 1957 und 1953. Einmal lag laut Kreisbehörde eine vollständige Grundimmunisierung vor, einmal war der Impfstatus unbekannt, eine Person war ungeimpft.

282 neue Fälle in Weilheim-Schongau

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 282 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 91 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (6), Antdorf (10), Bernbeuren (2), Bernried (2), Böbing (7), Burggen (4), Eberfing (3), Eglfing (3), Habach (5), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (3), Huglfing (4), Iffeldorf (5), Oberhausen (3), Obersöchering (2), Pähl (3), Peißenberg (42), Peiting (21), Penzberg (26), Polling (1), Prem (1), Raisting (2), Rottenbuch (5), Schongau (34), Schwabbruck (26), Schwabsoien (4), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (7), Steingaden (14), Weilheim (20) Wessobrunn (2), Wielenbach (7) und Wildsteig (5).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 9032 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 7325 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1616 positiv getestete Personen und 340 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 24. November) 43.395 Erstimpfungen (neu: 129) und 41.107 Zweitimpfungen (neu: 65) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 4415 (neu: 552) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 23. November) gab es 39.179 Erstimpfungen (neu: 109) und 41.680 Zweitimpfungen (neu: 66). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 5715 Drittimpfungen (neu: 783) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 763,2 (Vortag: 697,8). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist beträgt 640,3 (Vortag: 725,4). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 23. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (701,51; Vortag: 642,75) und Bad Tölz-Wolfratshausen (725,36; Vortag: 760,46). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1257, Vortag: 1144; Stand: 23. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (971, Vortag: 970; Stand: 23. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Dienstag, 23. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 234 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (5), Antdorf (8), Bernbeuren (13), Bernried (3), Böbing (1), Burggen (2), Eberfing (3), Eglfing (3), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (4), Iffeldorf (15), Ingenried (1), Obersöchering (5), Pähl (2), Peißenberg (17), Peiting (19), Penzberg (35), Polling (4), Prem (3), Raisting (3), Rottenbuch (3), Schongau (19), Schwabbruck (2), Schwabsoien (8), Seeshaupt (2), Sindelsdorf (6), Steingaden (1), Weilheim (26) Wessobrunn (5), Wielenbach (8) und Wildsteig (3).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 8750 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 7227 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1433 positiv getestete Personen und 328 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 23. November) 43.266 Erstimpfungen (neu: 0) und 41.042 Zweitimpfungen (neu: 0) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 3863 (neu: 0) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 22. November) gab es 39.070 Erstimpfungen (neu: 46) und 41.614 Zweitimpfungen (neu: 39). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 4932 Drittimpfungen (neu: 274) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 697,8 (Vortag: 642,7). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist beträgt 725,4 (Vortag: 715,2). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 22. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (642,75; Vortag: 642,75) und Bad Tölz-Wolfratshausen (760,46; Vortag: 609,93). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1144, Vortag: 1196; Stand: 22. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (971, Vortag: 948; Stand: 22. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Montag, 22. November +++

Über das Wochenende wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 155 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (2), Antdorf (7), Bernbeuren (3), Bernried (2), Böbing (2), Burggen (1), Eberfing (2), Eglfing (1), Hohenfurch (4), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (1), Iffeldorf (4), Ingenried (1), Oberhausen (4), Obersöchering (5), Pähl (2), Peißenberg (10), Peiting (20), Penzberg (19), Polling (6), Prem (1), Rottenbuch (7), Schongau (12), Schwabsoien (6), Sindelsdorf (1), Steingaden (5), Weilheim (17) Wessobrunn (1), Wielenbach (3) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 8516 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 7117 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1309 positiv getestete Personen und 329 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 22. November) 43.266 Erstimpfungen (neu: 37) und 41042 Zweitimpfungen (neu: 19) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 3863 (neu: 103) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 21. November) gab es 39024 Erstimpfungen (neu: 106) und 41.575 Zweitimpfungen (neu: 87). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 4658 Drittimpfungen (neu: 369) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Fünf Todesfälle in Tölz-Wolfratshausen

Das Tölzer Landratsamt meldet fünf weitere Todesfälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Damit liegt die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in diesem Landkreis bei insgesamt 114 Personen. Die jetzt Verstorbenen waren laut Kreisbehörde Jahrgang 1945 und 1936 (beide an Corona verstorben und jeweils ungeimpft) sowie Jahrgang 1938 und zwei Personen Jahrgang 1946 (alle drei an Corona verstorben und jeweils vollständig geimpft).

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 642,7 (Vortag: 642,7). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist beträgt 715,2 (Vortag: 539,5). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 19. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (642,75; Vortag: 637,61) und Bad Tölz-Wolfratshausen (609,93; Vortag: 649,71). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1196, Vortag: 1242; Stand: 21. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (948, Vortag: 918; Stand: 21. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Sonntag, 21. November +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 642,7 (Vortag: 637,6). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist dagegen gesunken und beträgt 593,5 (Vortag: 649,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 20. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (637,61; Vortag: 622,18) und Bad Tölz-Wolfratshausen (649,71; Vortag: 727,7). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1242, Vortag: 1213; Stand: 20. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (918, Vortag: 896; Stand: 20. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Samstag, 20. November +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 637,6 (Vortag: 622,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist dagegen gesunken und beträgt 649,7 (Vortag: 727,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 19. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (622,18; Vortag: 567,09) und Bad Tölz-Wolfratshausen (727,7; Vortag: 71678). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1213, Vortag: 1141; Stand: 19. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (896, Vortag: 871; Stand: 19. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Freitag, 19. November +++

Polizei kontrolliert G-Regeln

Polizei und Gesundheitsamt werden nun angesichts massiv gestiegener Inzidenzen und insbesondere aufgrund der Situation auf den Intensivstationen verstärkt die Einhaltung der 3G-, 2G- und 2Gplus-Regeln kontrollieren. Das gibt das Tölzer Landratsamt bekannt. Die Bayerischen Staatsregierung hatte die Kontrollen bereits angekündigt.

Tölzer Impfzentrum wieder in Betrieb

Das Tölzer Impfzentrum, angedockt an der Asklepios Stadtklinik, geht ab Montag (22. November) wieder in Betrieb. Impfwillige können sich dann mit Terminvereinbarung ihren ersten, zweiten oder dritten Piks an der Schützenstraße 19 abholen. Geimpft wird von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr. Die Terminvereinbarung läuft online über die offizielle Internetseite des Bayerischen Impfzentrums. Auch das Call-Center im Impfzentrum in Wolfratshausen ist wieder für Terminabsprachen besetzt (Telefon 08171/3863610, täglich von 8.30 bis 17 Uhr). Der bisherige Impfbus wird durch die Impfzentren in Tölz und Wolfratshausen ersetzt, Einrichtungen werden nur noch gezielt nach Absprache angefahren.

Vier Todesfälle in Tölz-Wolfratshausen

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sind weitere vier Menschen mit beziehungsweise am Corona-Virus verstorben. Das teilt das Landratsamt mit. Die Gesamtzahl der Todesfälle steigt damit auf 109. Die Verstorbenen waren Jahrgang 1939 (an Corona, ungeimpft), 1941 (mit Corona, vollständig geimpft), 1973 (mit Corona, Impfstatus unbekannt) sowie 1974 (mit Corona, ungeimpft).

159 neue Fälle in Weilheim-Schongau

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 159 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (2), Antdorf (8), Bernbeuren (9), Böbing (2), Burggen (2), Eberfing (2), Habach (2), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (1), Iffeldorf (3), Oberhausen (1), Obersöchering (2), Pähl (5), Peißenberg (12), Peiting (9), Penzberg (18), Polling (3), Prem (1), Raisting (4), Rottenbuch (1), Schongau (14), Schwabsoien (2), Seeshaupt (4), Steingaden (5), Weilheim (27) Wessobrunn (6), Wielenbach (6) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 8361 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 7011 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1260 positiv getestete Personen und 344 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 19. November) 43.125 Erstimpfungen (neu: 37) und 40.931 Zweitimpfungen (neu: 19) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 3200 (neu: 103) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 18. November) gab es 38.918 Erstimpfungen (neu: 52) und 41.488 Zweitimpfungen (neu: 74). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 4289 Drittimpfungen (neu: 371) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.11 Uhr, bei einem Wert von 622,2 (Vortag: 567,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 727,7 (Vortag: 716,0). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 18. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (567,09; Vortag: 478,21) und Bad Tölz-Wolfratshausen (716,78; Vortag: 737,06). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1141, Vortag: 1081; Stand: 18. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (871, Vortag: 843; Stand: 18. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Donnerstag, 18. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 220 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (2), Antdorf (1), Bernbeuren (7), Bernried (5), Böbing (1), Burggen (4), Eberfing (8), Eglfing (3), Habach (2), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (4), Iffeldorf (5), Ingenried (3), Oberhausen (2), Obersöchering (2), Pähl (2), Peißenberg (16), Peiting (27), Penzberg (17), Polling (4), Prem (6), Raisting (2), Rottenbuch (2), Schongau (25), Schwabbruck (3), Schwabsoien (8), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (1), Steingaden (13), Weilheim (29) Wessobrunn (4),Wielenbach (7) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 8202 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6914 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1198 positiv getestete Personen und 345 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 18. November) 43.088 Erstimpfungen (neu: 39) und 40.912 Zweitimpfungen (neu: 15) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 3097 (neu: 108) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 17. November) gab es 38.851 Erstimpfungen (neu: 56) und 41.414 Zweitimpfungen (neu: 77). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 3918 Drittimpfungen (neu: 382) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.11 Uhr, bei einem Wert von 567,1 (Vortag: 478,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 716,0 (Vortag: 737,1). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 17. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (478,21; Vortag: 420,17) und Bad Tölz-Wolfratshausen (737,06; Vortag: 817,14). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1081, Vortag: 1020; Stand: 17. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (843, Vortag: 815; Stand: 17. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Mittwoch, 17. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 191 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamtt in Altenstadt (4), Antdorf (5), Bernbeuren (15), Bernried (1), Böbing (3), Burggen (3), Eberfing (6), Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (6), Iffeldorf (3), Ingenried (5), Oberhausen (3), Obersöchering (4), Pähl (5), Peißenberg (13), Peiting (10), Penzberg (13), Polling (3), Prem (4), Raisting (1), Rottenbuch (3), Schongau (15), Schwabsoien (2), Seeshaupt (4), Sindelsdorf (3), Steingaden (8), Weilheim (24) Wessobrunn (1), Wielenbach (9) und Wildsteig (7).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7982 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6826 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1066 positiv getestete Personen und 340 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 17. November) 43.049 Erstimpfungen (neu: 189) und 40.897 Zweitimpfungen (neu: 48) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 2989 (neu: 332) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 16. November) gab es 38.795 Erstimpfungen (neu: 72) und 41.337 Zweitimpfungen (neu: 74). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 3536 Drittimpfungen (neu: 305) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Kollaps Tölzer Intensivstationen droht

Angesichts der im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen weiter rapide steigenden Corona-Fallzahlen und der daraus resultierenden enormen Belastung für die Krankenhäuser in der Region schlagen Landrat Josef Niedermaier sowie die Ärztlichen Direktoren der beiden Krankenhäuser im Landkreis Dr. Josef Orthuber (Wolfratshausen) und Prof. Dr. Rüdiger Ilg Alarm.

Landrat Josef Niedermaier sagt ganz klar: „Die Intensivstationen in unseren Krankenhäusern sind voll, wir stehen kurz vor den Kollaps“. Damit verbunden ist ein gemeinsamer eindringlicher Appell an die Bevölkerung im Landkreis und der Region: „Lassen Sie sich impfen, nehmen Sie die Impfangebote wahr. Vermeiden Sie unnötige Kontakte und Ansammlungen vieler Menschen und lassen Sie sich testen. Nur so wird es gelingen, die dramatische Situation auf den Intensivstationen zu verhindern. Denn die Lage in der Region ist bedrohlich.“ Die Impfkapazitäten im Landkreis werden laut Landratsamt aktuell so schnell wie möglich hochgefahren. 

Meisten Intensivpatienten ungeimpft

In Zahlen ausgedrückt: In den beiden Kliniken im Landkreis müssen aktuell 47 Corona Patienten, elf von ihnen intensivmedizinisch versorgt werden. In der Stadtklinik Bad Tölz sind es 31 Corona-Patienten, davon sieben auf Intensivstation, in der Kreisklinik Wolfratshausen sind es 16 Patienten, vier davon auf Intensivstation. (Stand: 17. November 8 Uhr). Damit gibt es im Tölzer Landkreis Stand heute zwei freie Intensivbetten.

„Die überwiegende Zahl der Patienten die bisher wegen einer Covid-Erkrankung stationär oder intensivmedizinisch behandelt werden musste, ist ungeimpft beziehungsweise nicht vollständig geimpft. Zudem beobachten wir, dass auch jüngere Menschen ohne Impfschutz ein reales Risiko haben, sehr schwer zu erkranken“, betonen die Ärztlichen Direktoren der Kreisklinik Wolfratshausen Dr. Josef Orthuber und der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz Prof. Dr. Rüdiger Ilg. Lag der Median der hospitalisierten Covid-Patienten in der zweiten Corona Welle bundesweit noch bei 77 Jahren, liegt er nun bei 48 Jahren. „Darunter sind auch Patientinnen und Patienten unter 30, die ungeimpft sind und so schwer an Corona erkranken, dass sie auf der Intensivstation beatmet werden müssen“, so Prof. Ilg weiter.

„Lassen Sie sich impfen und nehmen Sie auch die Angebote der Booster-Impfung wahr. Ein vollständiger Impfschutz bietet einen hohen Schutz insbesondere vor schweren Covid-Verläufen,“ raten die ärztlichen Direktoren. „Es ist es entscheidend, dass die Impfbereitschaft in der Bevölkerung erhöht wird. Die Impfung ist unser einziges medizinisches Mittel, um die Pandemie einzudämmen und zudem auch anderen Patienten weiter versorgen zu können, die ebenfalls dringend ein Intensivbett brauchen,“ appelliert auch Landrat Josef Niedermaier an die Bürgerinnen und Bürger. 

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.11 Uhr, bei einem Wert von 478,2 (Vortag: 419,4). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 737,1 (Vortag: 817,4). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 16. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (420,17; Vortag: 376,83) und Bad Tölz-Wolfratshausen (817,14; Vortag: 886,03). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1020, Vortag: 980; Stand: 16. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (815, Vortag: 803; Stand: 16. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Dienstag, 16. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 160 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamtt in Altenstadt (2), Bernbeuren (7), Bernried (2), Böbing (5), Burggen (9), Eberfing (5), Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (1), Iffeldorf (4), Ingenried (4), Pähl (2), Peißenberg (9), Peiting (11), Penzberg (22), Polling (3), Prem (5), Raisting (6), Rottenbuch (1), Schongau (9), Schwabbruck (1), Schwabsoien (8), Seeshaupt (7), Sindelsdorf (1), Steingaden (3), Weilheim (14) Wessobrunn (2) und Wielenbach (8). 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7791 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6757 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 944 positiv getestete Personen und 335 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 16. November) 42.860 Erstimpfungen (neu: 0) und 40.849 Zweitimpfungen (neu: 0) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 2657 (neu: 0) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 15. November) gab es 38.723 Erstimpfungen (neu: 63) und 41.263 Zweitimpfungen (neu: 51). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 3231 Drittimpfungen (neu: 151) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.11 Uhr, bei einem Wert von 419,4 (Vortag: 376,8). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 817,4 (Vortag: 882,9). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 15. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (376,83; Vortag: 378,3) und Bad Tölz-Wolfratshausen (886,03; Vortag: 792,44). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (980, Vortag: 997; Stand: 15. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (803, Vortag: 744; Stand: 15. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (16. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Montag, 15. November +++

Über das Wochenende wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 128 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamtt in Altenstadt (1), Bernbeuren (4), Bernried (1), Böbing (1), Burggen (2), Habach (1), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (7), Ingenried (1), Oberhausen (4), Obersöchering (1), Pähl (4), Peißenberg (15), Peiting (7), Penzberg (13), Polling (2), Prem (1), Raisting (2), Rottenbuch (1), Schongau (4), Schwabbruck (2), Schwabsoien (3), Sindelsdorf (4), Steingaden (5), Weilheim (26) Wessobrunn (5) Wielenbach (4) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7631 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6651 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 890 positiv getestete Personen und 331 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 15. November) 42.860 Erstimpfungen (neu: 272) und 40.849 Zweitimpfungen (neu: 155) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 2657 (neu: 536) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 14. November) gab es 38.660 Erstimpfungen (neu: 77) und 41.212 Zweitimpfungen (neu: 99). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 3080 Drittimpfungen (neu: 267) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gesunken und liegt heute, 3.11 Uhr, bei einem Wert von 376,8 (Vortag: 378,3). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 882,9 (Vortag: 792,4). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 14. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (378,3; Vortag: 362,14) und Bad Tölz-Wolfratshausen (792,44; Vortag: 810,38). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (997, Vortag: 997; Stand: 14. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (744, Vortag: 707; Stand: 14. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Sonntag, 14. November +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.11 Uhr, bei einem Wert von 378,3 (Vortag: 362,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 792,4 (Vortag: 810,4). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 13. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (362,14; Vortag: 357,0) und Bad Tölz-Wolfratshausen (810,38; Vortag: 762,8). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (997, Vortag: 1000; Stand: 13. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (707, Vortag: 682; Stand: 13. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Samstag, 13. November +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gestiegen und liegt heute, 3.11 Uhr, bei einem Wert von 362,1 (Vortag: 357,0). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen klettert rasant und beträgt 810,4 (Vortag: 762,8). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 12. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (357,0; Vortag: 348,92) und Bad Tölz-Wolfratshausen (762,8; Vortag: 758,12). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1000, Vortag: 955; Stand: 12. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (682, Vortag: 685; Stand: 12. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Freitag, 12. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 86 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamtt in Altenstadt (1), Bernbeuren (1), Böbing (3), Burggen (3), Eberfing (3), Eglfing (3), Hohenfurch (1), Huglfing (1), Iffeldorf (3), Ingenried (2), Obersöchering (1), Peißenberg (6), Peiting (16), Penzberg (4), Polling (2), Prem (1), Raisting (3), Rottenbuch (1), Schongau (8), Schwabsoien (2), Steingaden (2), Weilheim (17) und Wielenbach (2).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7503 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6650 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 763 positiv getestete Personen und 283 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 12. November) 42.588 Erstimpfungen (neu: 77) und 40.694 Zweitimpfungen (neu: 53) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 2121 (neu: 125) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 11. November) gab es 38.583 Erstimpfungen (neu: 57) und 41.113 Zweitimpfungen (neu: 93). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 2813 Drittimpfungen (neu: 243) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist leicht gestiegen und liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 357,0 (Vortag: 348,9). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen klettert rasant und beträgt 762,8 (Vortag: 742,5). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 11. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (348,92; Vortag: 337,9) und Bad Tölz-Wolfratshausen (758,12; Vortag: 749). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (955, Vortag: 957; Stand: 11. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (685, Vortag: 655; Stand: 11. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Donnerstag, 11. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 98 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 90 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt  in Altenstadt (5), Antdorf (1), Bernbeuren (8), Böbing (4), Burggen (5), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (3), Huglfing (1), Ingenried (1), Oberhausen (1), Obersöchering (1), Peißenberg (1) Peiting (7), Penzberg (6), Polling (4), Rottenbuch (1), Schongau (13), Schwabbruck (1), Schwabsoien (4), Seeshaupt (1), Steingaden (6), Weilheim (20), Wessobrunn (1) und Wielenbach (2).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7417 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6575 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 751 positiv getestete Personen und 278 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 11. November) 42.511 Erstimpfungen (neu: 70) und 40.641 Zweitimpfungen (neu: 50) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 1996 (neu: 97) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 10. November) gab es 38.526 Erstimpfungen (neu: 42) und 41.020 Zweitimpfungen (neu: 50). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 2570 Drittimpfungen (neu: 175) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist leicht gestiegen und liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 348,9 (Vortag: 337,9). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen klettert rasant und beträgt 742,5 (Vortag: 791,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 10. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (337,9; Vortag: 337,17) und Bad Tölz-Wolfratshausen (749; Vortag: 647,37). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (957, Vortag: 843; Stand: 10. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (655, Vortag: 650; Stand: 10. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Mittwoch, 10. November +++

Söder ordnet Katastrophenfall an

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat wegen der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie den bayernweiten Katastrophenfall ab Donnerstag (11. November) angeordnet. Das teilt die Staatskanzlei mit. Die entsprechende Bekanntmachung muss das Innenministerium noch erlassen. Begründet wird es mit steigenden Corona-Zahlen und einer zunehmenden Belastung für die Kliniken In vielen Krankenhäusern seien bereits jetzt „keine oder nur noch sehr wenige“ Kapazitäten verfügbar, heißt es. Der Katastrophenfall ermöglicht laut Staatskanzlei „eine koordinierte und strukturierte Vorgehensweise aller im Katastrophenschutz mitwirkenden Behörden, Dienststellen und Organisationen“. Dies habe sich in der Pandemie als wirksames Mittel bewährt.

111 neue Fälle in Weilheim-Schongau

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 111 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 89 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (5), Antdorf (1), Bernbeuren (4), Böbing (2), Burggen (3), Eberfing (6), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (3), Iffeldorf (6), Ingenried (2), Pähl (1), Peißenberg (15), Peiting (6), Penzberg (5), Polling (1), Raisting (1), Schongau (8), Schwabsoien (4), Seeshaupt (3), Sindelsdorf (1), Steingaden (2), Weilheim (23), Wessobrunn (2), Wielenbach (4) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7319 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6522 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 708 positiv getestete Personen und 291 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 10. November) 42.441 Erstimpfungen (neu: 90) und 40.590 Zweitimpfungen (neu: 73) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 1899 (neu: 171) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 9. November) gab es 38.484 Erstimpfungen (neu: 72) und 40.970 Zweitimpfungen (neu: 107). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 2395 Drittimpfungen (neu: 253) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist leicht gestiegen und liegt heute, 3.12 Uhr, bei einem Wert von 337,9 (Vortag: 337,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen klettert rasant und beträgt 791,7 (Vortag: 645,8). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 9. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (337,17; Vortag: 261,51) und Bad Tölz-Wolfratshausen (647,37; Vortag: 651,27). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (843, Vortag: 709; Stand: 9. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (650, Vortag: 609; Stand: 9. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Dienstag, 9. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 106 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 89 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Antdorf (2), Bernbeuren (2), Böbing (1), Burggen (3), Eberfing (1), Eglfing (1), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (6), Iffeldorf (1), Ingenried (4), Oberhausen (2), Obersöchering (1), Peißenberg (12), Peiting (7), Penzberg (4), Polling (1), Rottenbuch (1), Schongau (8), Schwabbruck (1), Schwabsoien (6), Seeshaupt (4), Sindelsdorf (3), Steingaden (2), Weilheim (23), Wessobrun (2), Wielenbach (3) und Wildsteig (3). 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7208 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6455 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 664 positiv getestete Personen und 280 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 9. November) 42.352 Erstimpfungen (neu: 0) und 40.517 Zweitimpfungen (neu: 0) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 1728 (neu: 0) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 8. November) gab es 38.412 Erstimpfungen (neu: 11) und 40.863 Zweitimpfungen (neu: 21). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 2142 Drittimpfungen (neu: 49) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.10 Uhr, bei einem Wert von 337,2 (Vortag: 261,5). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 645,8 (Vortag: 630,2). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 8. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (261,51; Vortag: 261,51) und Bad Tölz-Wolfratshausen (651,27; Vortag: 537,39). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (709, Vortag: 740; Stand: 8. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (609, Vortag: 591; Stand: 8. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Montag, 8. November +++

Seit Freitag (5. November) bis Montag (8. November) wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 96 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 89 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (5), Antdorf (3), Bernbeuren (1), Bernried (3), Eberfing (1), Habach (1), Hohenfurch (3), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (2), Iffeldorf (3), Ingenried (2), Oberhausen (2), Peißenberg (13), Peiting (7), Penzberg (6), Polling (2), Prem (1), Rottenbuch (3), Schongau (10), Schwabbruck (3), Seeshaupt (2), Sindelsdorf (1), Steingaden (4), Weilheim (10), Wessobrunn (2), Wielenbach (3) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7102 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6388 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 625 positiv getestete Personen und 279 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 8. November) 42.352 Erstimpfungen (neu: 148) und 40.517 Zweitimpfungen (neu: 144) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 1728 (neu: 197) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 7. November) gab es 38.401 Erstimpfungen (neu: 29) und 40.842 Zweitimpfungen (neu: 48). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 2093 Drittimpfungen (neu: 100) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.10 Uhr, bei einem Wert von 261,5 (Vortag: 261,5). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 630,2 (Vortag: 537,4). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 7. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (261,51; Vortag: 262,24) und Bad Tölz-Wolfratshausen (537,39; Vortag: 555,33). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (740, Vortag: 765; Stand: 7. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (591, Vortag: 552; Stand: 7. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten ab Dienstag (9. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Sonntag, 7. November +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.10 Uhr, bei einem Wert von 261,5 (Vortag: 262,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 537,4 (Vortag: 555,3). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 6. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (262,24; Vortag: 246,08) und Bad Tölz-Wolfratshausen (555,33; Vortag: 146,63). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (765, Vortag: 698; Stand: 6. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (552, Vortag: 541; Stand: 6. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Gelb) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten seit Samstag (6. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Samstag, 6. November +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.10 Uhr, bei einem Wert von 262,2 (Vortag: 246,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 555,3 (Vortag: 131,0). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 5. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (246,08; Vortag: 221,11) und Bad Tölz-Wolfratshausen (146,63; Vortag: 191,87). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (698, Vortag: 611; Stand: 5. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (541, Vortag: 522; Stand: 5. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Grün) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten ab Samstag (6. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Freitag, 5. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 87 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 88 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (7), Antdorf (5), Bernbeuren (3), Bernried (2), Böbing (2), Burggen (2), Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (1), Huglfing (3) Iffeldorf (3), Ingenried (1), Oberhausen (3), Obersöchering (2), Pähl (2), Peißenberg (12), Peiting (4), Penzberg (1), Polling (1), Schongau (10), Schwabbruck (2), Schwabsoien (1), Seeshaupt (3), Weilheim (12), Wessobrunn (1) und Wielenbach (2).  
 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 7006 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6349 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 569 positiv getestete Personen und 289 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 5. November) 42.204 Erstimpfungen (neu: 61) und 40.373 Zweitimpfungen (neu: 52) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 1531 (neu: 156) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 4. November) gab es 38.372 Erstimpfungen (neu: 18) und 40.794 Zweitimpfungen (neu: 87). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 1993 Drittimpfungen (neu: 117) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.23 Uhr, bei einem Wert von 246,1 (Vortag: 221,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 131,0 (Vortag: 136,5). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 4. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (221,11; Vortag: 202,74) und Bad Tölz-Wolfratshausen (191,87; Vortag: 207,47). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (611, Vortag: 534; Stand: 4. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (522, Vortag: 488; Stand: 4. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Grün) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten ab Samstag (6. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

+++ Update Donnerstag, 4. November +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 92 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Die vielen Fälle in den vergangenen Tagen in Peißenberg, zum größten Teil im zweistelligen Bereich gemeldet, haben laut Landratsamt ihren Ursprung in der Eishockey-Abteilung des TSV Peißenberg. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 88 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (2), Antdorf (2), Bernbeuren (1), Böbing (1), Burggen (1), Eberfing (3) Eglfing (3), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (2), Iffeldorf (5), Ingenried (1), Oberhausen (5), Obersöchering (1), Peißenberg (13), Peiting (5), Penzberg (4), Polling (1), Schongau (5), Schwabsoien (4), Seeshaupt (6), Sindelsdorf (1), Steingaden (3), Weilheim (12), Wessobrunn (7), Wielenbbach (1) und Wildsteig (1). 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 6919 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 6320 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 511 positiv getestete Personen und 287 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 4. November) 42.143 Erstimpfungen (neu: 45) und 40.321 Zweitimpfungen (neu: 46) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 1375 (neu: 222) Drittimpfungen vorgenommen.

In den Hausarztpraxen (Stand 3. November) gab es 38.354 Erstimpfungen (neu: 50) und 40.707 Zweitimpfungen (neu: 80). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 1876 Drittimpfungen (neu: 137) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.23 Uhr, bei einem Wert von 221,1 (Vortag: 202,7). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 136,5 (Vortag: 199,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 3. November, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (202,74; Vortag: 188,78) und Bad Tölz-Wolfratshausen (207,47; Vortag: 205,13). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (534, Vortag: 487; Stand: 3. November, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (488, Vortag: 459; Stand: 3. November, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Grün) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln gelten ab Samstag (6. November). Diese beinhalten unter anderem eine neue Definition der Krankenhaus-Ampel.

Alle Updates vor Donnerstag (4. November) finden sie im alten Ticker.

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare