1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. DasGelbeBlatt

Corona in der Region: 70 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 14 in Penzberg

Erstellt:

Von: Andreas Baar, Max Müller

Kommentare

Mikroskop Aufnahme Corona Covid 19 Update Ticker
Update zum Coronavirus im Landkreis (Symbolbild). © Panthermedia/Mohd Yazid Zainal

Corona-Update für Penzberg und Umgebung: Aktuelle Infos zur Krankenhaus-Ampel und den Inzidenzwerten in Weilheim-Schongau und Bad Tölz-Wolfratshausen.

+++ Update Donnerstag, 30. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 70 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 135 Personen verstorben.

Betroffene Orte:

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (2), Antdorf (1), Böbing (2), Bernbeuren (1), Bernried (3), Eberfing (1), Eglfing (1), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (1), Pähl (2), Peißenberg (6), Peiting (3), Penzberg (14), Raisting (2), Rottenbuch (2), Schongau (3) Steingaden (7), Weilheim (13), Wielenbach (1), und Wildsteig (3). 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 13.273 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 12.498 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 640 positiv getestete Personen und 624 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 30. Dezember) 45.153 Erstimpfungen (neu: 0) und 43.195 Zweitimpfungen (neu: 0) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 17.976 (neu: 0) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 29. Dezember) gab es 41.838 Erstimpfungen (neu: 81) und 44.034 Zweitimpfungen (neu: 35). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 29.902 Drittimpfungen (neu: 254) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.27 Uhr, bei einem Wert von 185,8 (Vortag: 201,3). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 173,9 (Vortag: 166,1). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 18 von 23 Intensivbetten (Stand: 29. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 3 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und einer muss invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 24 von 31 Intensivbetten (Stand: 29. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 8 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, 4 müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (382, Vortag: 393; Stand: 29. Dezember) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (688, Vortag: 722; Stand: 29. Dezember) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Dienstag (28. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Kontaktbeschränkungen, eine Silvester-Lockerung und bundesweite Geisterspiele.

+++ Update Mittwoch, 29. Dezember +++

Es wurden drei weitere Omikron (insgesamt 13) Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau bestätigt. Alle Personen und Kontaktpersonen waren und sind in Quarantäne.

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 70 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keinen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 135 Personen verstorben.

Betroffene Orte:

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (5), Bernried (5), Burggen (2), Eglfing (1), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (1), Iffeldorf (3), Pähl (3), Peißenberg (5), Peiting (1), Penzberg (8), Polling (1), Raisting (2), Rottenbuch (1), Schongau (6) Seeshaupt (4), Sindelsdorf (1), Steingaden (2), Weilheim (10), Wessobrunn (2), und Wildsteig (5). 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 13.203 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 12.435 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 633 positiv getestete Personen und 616 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 29. Dezember) 45.153 Erstimpfungen (neu: 66) und 43.195 Zweitimpfungen (neu: 139) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 17.976 (neu: 797) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 28. Dezember) gab es 41.757 Erstimpfungen (neu: 37) und 43.999 Zweitimpfungen (neu: 50). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 29.648 Drittimpfungen (neu: 204) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.27 Uhr, bei einem Wert von 201,3 (Vortag: 213,8). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 166,1 (Vortag: 169,3). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 16 von 23 Intensivbetten (Stand: 29. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 2 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und einer muss invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 26 von 31 Intensivbetten (Stand: 29. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 8 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, 5 müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (393, Vortag: 366; Stand: 28. Dezember) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (722, Vortag: 733; Stand: 28. Dezember) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Dienstag (28. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Kontaktbeschränkungen, eine Silvester-Lockerung und bundesweite Geisterspiele.

+++ Update Dienstag, 28. Dezember +++

Es wurden fünf weitere Omikron Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau bestätigt. Alle Personen und Kontaktpersonen waren und sind in Quarantäne.

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 61 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 135 Personen verstorben.

Betroffene Orte:

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (2), Antdorf (1), Böbing (2), Burggen (2), Eberfing (1), Habach (2), Hohenpeißenberg (1), Iffeldorf (1), Pähl (2), Peißenberg (3), Peiting (1), Penzberg (10), Polling (2), Raisting (3), Rottenbuch (1), Schongau (8) Seeshaupt (1), Steingaden (5), Weilheim (9), Wessobrunn (1), Wielenbach (1) und Wildsteig (2). 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 13.133 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 12.333 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 665 positiv getestete Personen und 609 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 28. Dezember) 45.087 Erstimpfungen (neu: 11) und 43.056 Zweitimpfungen (neu: 15) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 17.179 (neu: 30) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 27. Dezember) gab es 41.720 Erstimpfungen (neu: 44) und 43.949 Zweitimpfungen (neu: 16). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 29.444 Drittimpfungen (neu: 60) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.27 Uhr, bei einem Wert von 213,8 (Vortag: 218,9). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 169,3 (Vortag: 214,5). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 15 von 23 Intensivbetten (Stand: 28. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 2 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und 1 muss invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 25 von 31 Intensivbetten (Stand: 28. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 10 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, 5 müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (366, Vortag: 504; Stand: 26. Dezember) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (733, Vortag: 747; Stand: 26. Dezember) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Dienstag (28. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Kontaktbeschränkungen, eine Silvester-Lockerung und bundesweite Geisterspiele.

+++ Update Montag, 27. Dezember +++

Es wurden fünf Omikron Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau bestätigt. Die Personen sind schon seit dem positiven PCR Testergebnis in Quarantäne. Nachdem die Sequenzierung nun den Omikron-Verdacht bestätigt hat, wurden die Personen und die Kontaktpersonen aufgeklärt und die Quarantäne angepasst. Alle Personen und Kontaktpersonen waren und sind in Quarantäne.

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 53 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 134 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (3), Böbing (3), Bernried (1), Eglfing (1), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (3), Iffeldorf (1), Ingenried (1), Peißenberg (3), Peiting (2), Penzberg (4), Rottenbuch (3), Schongau (13) Schwabsoien (1), Seeshaupt (1), Steingaden (1), Weilheim (9), Wielenbach (1) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 13.072 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 12.247 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 691 positiv getestete Personen und 598 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 27. Dezember) 44.979 Erstimpfungen (neu: 11) und 43.041 Zweitimpfungen (neu: 15) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 17.149 (neu: 267) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 26. Dezember) gab es 41.676 Erstimpfungen (neu: 38) und 43933 Zweitimpfungen (neu: 104). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 29.384 Drittimpfungen (neu: 542) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Das Tölzer Landratsamt meldet einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Corona. „Eine weiterer Mensch, Jahrgang 1933 und ungeimpft, ist an Corona verstorben. Damit steigt die Zahl derer, die mit oder an Corona verstorben sind, auf 157“, berichtet Pressesprecherin Marlis Peischer.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.27 Uhr, bei einem Wert von 218,9 (Vortag: 218,9). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 214,5 (Vortag: 212,1). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 14 von 23 Intensivbetten (Stand: 27. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 4 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und 1 muss invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 21 von 31 Intensivbetten (Stand: 27. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 9 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, 5 müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (504, Vortag: 504; Stand: 26. Dezember) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (747, Vortag: 752; Stand: 26. Dezember) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Sonntag, 26. Dezember +++

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.27 Uhr, bei einem Wert von 218,9 (Vortag: 218,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 212,1 (Vortag: 207,5). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 11 von 23 Intensivbetten (Stand: 25. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 4 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und 1 muss invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 26 von 31 Intensivbetten (Stand: 25. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. 11 Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, 4 müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (504, Vortag: 504; Stand: 24. Dezember) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (752, Vortag: 768; Stand: 25. Dezember) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Samstag, 25. Dezember +++

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.25 Uhr, bei einem Wert von 218,2 (Vortag: 268,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 207,5 (Vortag: 226,2). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 15 von 23 Intensivbetten (Stand: 25. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Vier Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und einer muss invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 24 von 31 Intensivbetten (Stand: 25. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Zehn Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, vier müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (504, Vortag: 549; Stand: 24. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (768, Vortag: 796; Stand: 24. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Freitag, 24. Dezember +++

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.25 Uhr, bei einem Wert von 268,1 (Vortag: 301,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 226,2 (Vortag: 231,6). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 14 von 23 Intensivbetten (Stand: 24. Dezember, 8.15 Uhr) belegt. Drei Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und zwei müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 24 von 31 Intensivbetten (Stand: 24. Dezember, 8.15 Uhr) belegt. Elf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, vier müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (549, Vortag: 553; Stand: 23. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (796, Vortag: 822; Stand: 23. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Donnerstag, 23. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 99 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es vier weitere Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 133 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (3), Antdorf (2), Böbing (5), Bernried (1), Burggen (3), Hohenpeißenberg (5), Huglfing (1), Obersöchering (1), Peißenberg (6), Peiting (14), Penzberg (13), Polling (7), Rottenbuch (2), Schongau (7), Schwabsoien (2), Sindelsdorf (1), Steingaden (5), Weilheim (17), Wessobrunn (1), Wielenbach (1) und Wildsteig (2).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 13.019 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 12.028 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 858 positiv getestete Personen und 588 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 23. Dezember) 44.968 Erstimpfungen (neu: 55) und 43.026 Zweitimpfungen (neu: 91) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 16.882 (neu: 605) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 22. Dezember) gab es 41.638 Erstimpfungen (neu: 129) und 43.829 Zweitimpfungen (neu: 191). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 28.842 Drittimpfungen (neu: 1124) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.25 Uhr, bei einem Wert von 301,2 (Vortag: 279,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 231,6 (Vortag: 244,9). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 11 von 23 Intensivbetten (Stand: 23. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Drei Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und zwei müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 26 von 31 Intensivbetten (Stand: 23. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Zwölf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, vier müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (553, Vortag: 610; Stand: 22. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (822, Vortag: 865; Stand: 22. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

Impfzentrum Bad Tölz:

Das Callcenter des Impfzentrums ist laut Landratsamst-Pressesprecherin Marlis Peischer am 24.12 und 31.12 von 10 bis 14 Uhr erreichbar. Bitte berücksichtigen Sie dies auf Ihren Termininformationen.

+++ Update Mittwoch, 22. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 82 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 129 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (6), Böbing (2), Bernbeuren (1), Burggen (1), Eberfing (2), Habach (1), Hohenpeißenberg (1), Oberhausen (1), Obersöchering (4), Pähl (2), Peißenberg (5), Peiting (3), Penzberg (3), Polling (3), Rottenbuch (2), Schongau (5) Schwabbruck (1), Seeshaupt (1), Steingaden (4), Weilheim (20), Wessobrunn (3) Wielenbach (7) und Wildsteig (4).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.920 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 11.884 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 907 positiv getestete Personen und 559 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 22. Dezember) 44.913 Erstimpfungen (neu: 191) und 42.935 Zweitimpfungen (neu: 149) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 16.277 (neu: 618) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 21. Dezember) gab es 41.509 Erstimpfungen (neu: 85) und 43.638 Zweitimpfungen (neu: 217). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 27.718 Drittimpfungen (neu: 1118) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.25 Uhr, bei einem Wert von 279,1 (Vortag: 318,8). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 244,9 (Vortag: 248,8). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 12 von 23 Intensivbetten (Stand: 22. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Vier Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und zwei müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 22 von 31 Intensivbetten (Stand: 22. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Dreizehn Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, vier müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (610, Vortag: 607; Stand: 21. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (865, Vortag: 881; Stand: 21. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Dienstag, 21. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 67 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 129 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (1), Antdorf (1), Böbing (5), Bernbeuren (1), Burggen (2), Eberfing (2), Habach (1), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (2), Ingenried (1), Ober- hausen (1), Obersöchering (2), Peißenberg (4), Peiting (3), Penzberg (1), Polling (1), Prem (2), Rottenbuch (3), Schongau (4), Steingaden (1), Weilheim (15), Wessobrunn (4) Wielenbach (3) und Wildsteig (5).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.838 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 11.625 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1084 positiv getestete Personen und 521 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 21. Dezember) 44.722 Erstimpfungen (neu: -) und 42.786 Zweitimpfungen (neu: -) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 15.659 (neu: -) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 20. Dezember) gab es 41.424 Erstimpfungen (neu: 98) und 43.421 Zweitimpfungen (neu: 79). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 26.600 Drittimpfungen (neu: 541) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Erster Omikron-Fall

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist der erste Omikron-Fall nachgewiesen worden. Dies teilt das Tölzer Landratsamt mit. Laut Pressesprecherin Marlis Peischer ist der Allgemeinzustand der betroffenen Person gut, „es zeigen sich derzeit nur gewöhnliche Erkältungssymptome“. Die 56-jährige Person ist laut Kreisbehörde doppelt geimpft. Getestet hatte sich die Person am 6. Dezember, als sie aus Südafrika wieder nach Deutschland einreiste. Weil es sich um eine Reiserückkehr aus Südafrika handelte und in der variantenspezifischen PCR (vPCR) Hinweise auf Omikron bestanden hatten, wurde nach Angaben des Landratsamts eine Sequenzierung durchgeführt. Zwei Wochen später liegt nun dessen Ergebnis vor. Aktuell gebe es keine Verdachtsfälle in diesem Kontext. Allerdings wird laut Kreisbehörde derzeit ein weiterer von dieser Positivtestung unabhängiger Verdachtsfall analysiert, was bis zu drei Wochen dauern könne. Zur Sequenzierung komme es dann, wenn die vPCR auf Omikron hindeutet.

Wieder Todesfall in Tölz-Wolfratshausen

Das Tölzer Landratsamt meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Person, Jahrgang 1932, sei an Corona verstorben. Der Impfstatus ist laut Kreisbehörde unbekannt. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Landkreis seit Beginn der Pandemie auf insgesamt 156 Menschen.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.24 Uhr, bei einem Wert von 318,8 (Vortag: 351,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 248,8 (Vortag: 288,6). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 13 von 23 Intensivbetten (Stand: 21. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Vier Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und drei müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 23 von 31 Intensivbetten (Stand: 21. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Dreizehn Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, vier müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (607, Vortag: 631; Stand: 20. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (881, Vortag: 887; Stand: 20. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Montag, 20. Dezember +++

Über das Wochenende wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 88 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 129 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (5), Böbing (1), Bernbeuren (1), Burggen (2), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (1), Iffeldorf (1), Obersöchering (4), Pähl (2), Peißenberg (7), Peiting (14), Penzberg (10), Polling (4), Rottenbuch (2), Schongau (8), Weilheim (9), Wessobrunn (7), Wielenbach (5) und Wildsteig (4).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.771 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 11.458 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1184 positiv getestete Personen und 517 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 20. Dezember) 44.722 Erstimpfungen (neu: 183) und 42.786 Zweitimpfungen (neu: 264) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 15.659 (neu: 1926) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 19. Dezember) gab es 41.326 Erstimpfungen (neu: 1241) und 43.342 Zweitimpfungen (neu: 191). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 26.059 Drittimpfungen (neu: 1955) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Ein Todesfall in Tölz-Wolfratshausen

Das Tölzer Landratsamt meldet einen weiteren Todesfall an Corona im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Laut Kreisbehörde war die verstorbene Person Jahrgang 1943, vollständig grundimmunisiert und hatte eine Boosterimpfung. Die Anzahl der Todesfälle im Landkreis im Zusammenhang mit Covid-19 steigt damit auf 155 seit Beginn der Pandemie. 

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.24 Uhr, bei einem Wert von 351,1 (Vortag: 359,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 288,6 (Vortag: 294,8). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 17 von 23 Intensivbetten (Stand: 20. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Sechs Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und vier müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 28 von 31 Intensivbetten (Stand: 20. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Zwölf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, zwei müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (631, Vortag: 684; Stand: 19. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (887, Vortag: 911; Stand: 19. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Sonntag, 19. Dezember +++

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.24 Uhr, bei einem Wert von 359,2 (Vortag: 380,5). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 294,8 (Vortag: 281,6). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 17 von 23 Intensivbetten (Stand: 19. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Sechs Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 26 von 31 Intensivbetten (Stand: 19. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Elf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, zwei müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (684, Vortag: 675; Stand: 18. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (911, Vortag: 921; Stand: 17. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Samstag, 18. Dezember +++

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.21 Uhr, bei einem Wert von 380,5 (Vortag: 374,6). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 281,6 (Vortag: 283,9). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 15 von 23 Intensivbetten (Stand: 17. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Fünf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 27 von 31 Intensivbetten (Stand: 17. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Zwölf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, zwei müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (675, Vortag: 719; Stand: 17. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (921, Vortag: 969; Stand: 17. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Freitag, 17. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 86 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es zwei weitere Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 129 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (5), Antdorf (2), Böbing (1), Bernbeuren (1), Bernried (1), Burggen (2), Eglfing (1), Hohenfurch (2), Huglfing (2), Iffeldorf (1) Oberhausen (1), Obersöchering (4), Peißenberg (9), Peiting (7), Penzberg (13), Polling (2), Raisting (2), Rottenbuch (1), Schongau (3), Schwabsoien (2), Steingaden (3), Weilheim (12), Wessobrunn (6) und Wielenbach (3).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.683 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 11.143 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1411 positiv getestete Personen und 496 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 17. Dezember) 44.539 Erstimpfungen (neu: -) und 42.522 Zweitimpfungen (neu: -) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 13.733 (neu: -) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 16. Dezember) gab es 41.085 Erstimpfungen (neu: 114) und 43.151 Zweitimpfungen (neu: 81). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 24.104 Drittimpfungen (neu: 711) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Inzidenzwerte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.21 Uhr, bei einem Wert von 374,6 (Vortag: 418,0). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 283,9 (Vortag: 272,2). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

Intensivbetten:

In Weilheim-Schongau sind derzeit 15 von 23 Intensivbetten (Stand: 17. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Fünf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung und müssen invasiv beatmet werden.

In Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 23 von 31 Intensivbetten (Stand: 17. Dezember, 9.15 Uhr) belegt. Elf Corona-Patienten befinden sich in intensivmedizinischer Behandlung, zwei müssen invasiv beatmet werden.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (719, Vortag: 781; Stand: 16. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (969, Vortag: 984; Stand: 16. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben. Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Corona-Regeln:

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Donnerstag, 16. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 71 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es fünf weitere Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 127 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt  in Altenstadt (2), Antdorf (2), Habach (1), Hohenpeißenberg (1), Oberhausen (1), Obersöchering (2), Peißenberg (15), Peiting (10), Penzberg (4), Polling (1), Rottenbuch (3), Schongau (6), Schwabbruck (1), Sindelsdorf (1), Steingaden (4), Weilheim (10), Wessobrunn (1), Wielenbach (4) und Wildsteig (2).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.597 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 11.046 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1424 positiv getestete Personen und 482 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 16. Dezember) 44.539 Erstimpfungen (neu: 40) und 42.522 Zweitimpfungen (neu: 51) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 13.733 (neu: 466) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 15. Dezember) gab es 40.971 Erstimpfungen (neu: 119) und 43.070 Zweitimpfungen (neu: 148). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 23.393 Drittimpfungen (neu: 1277) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.21 Uhr, bei einem Wert von 418,0 (Vortag: 529,6). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 272,2 (Vortag: 292,5). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 15. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (529,63; Vortag: 607,49) und Bad Tölz-Wolfratshausen (293,26; Vortag: 319,78). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (781, Vortag: 808; Stand: 15. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (984, Vortag: 1010; Stand: 15. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Mittwoch, 15. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 130 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es drei weitere Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 122 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (3), Antdorf (1), Böbing (3), Bernbeuren (4), Bernried (1), Burggen (4), Eberfing (1), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (3), Huglfing (5), Oberhausen (2), Obersöchering (3), Peißenberg (12), Peiting (17), Penzberg (9), Polling (8), Prem (2), Raisting (1), Rottenbuch (5), Schongau (7), Schwabbruck (1), Schwabsoien (2), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (1), Weilheim (21), Wessobrunn (3), Wielenbach (5) und Wildsteig (3). 

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.526 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 10.703 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 1701 positiv getestete Personen und 466 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 15. Dezember) 44.499 Erstimpfungen (neu: 80) und 42.471 Zweitimpfungen (neu: 109) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 13.267 (neu: 730) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 14. Dezember) gab es 40.852 Erstimpfungen (neu: 89) und 42.922 Zweitimpfungen (neu: 89). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 22.116 Drittimpfungen (neu: 1662) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.21 Uhr, bei einem Wert von 529,6 (Vortag: 606,0). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 292,5 (Vortag: 319,8). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 14. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (607,49; Vortag: 703,72) und Bad Tölz-Wolfratshausen (319,78; Vortag: 377,5). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (808, Vortag: 721; Stand: 14. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1010, Vortag: 1022; Stand: 14. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (15. Dezember) bis einschließlich 12. Januar 2021. Es gibt eine neue Booster-Regelung, eine Silvester-Lockerung und Ausnahmen für Schüler.

+++ Update Dienstag, 14. Dezember +++

Drei Todesfälle in Tölz-Wolfratshausen

Aktuelles vom Tölzer Landratsamt: Dem Gesundheitsamt sind drei weitere Todesfälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gemeldet worden. Seit Beginn der Pandemie sind damit 153 Menschen mit oder an Corona im Landkreis verstorben. Die letzten drei Todesfälle waren Jahrgang 1937, 1946 und 1951, so Kreissprecherin Marlis Peischer. Zwei Personen waren ungeimpft (verstorben mit beziehungsweise an Corona), eine Person war vollständig grundimmunisiert (verstorben an Corona).

130 neue Fälle in Weilheim-Schongau

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 130 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 119 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (6), Antdorf (1), Bernbeuren (3), Bernried (1), Böbing (1), Burggen (5), Eglfing (1), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (3), Obersöchering (1), Pähl (2), Peißenberg (15), Peiting (21), Penzberg (8), Polling (7), Rottenbuch (4), Schongau (10), Schwabsoien (1), Seeshaupt (1), Weilheim (21), Wessobrunn (3), Wielenbach (6) und Wildsteig (3).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.396 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 10.223 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2054 positiv getestete Personen und 459 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 13. Dezember) 44.419 Erstimpfungen (neu: 66) und 42.362 Zweitimpfungen (neu: 16) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 12.537 (neu: 659) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 13. Dezember) gab es 40.763 Erstimpfungen (neu: 47) und 42.833 Zweitimpfungen (neu: 48). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 20.454 Drittimpfungen (neu: 481) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.21 Uhr, bei einem Wert von 606,0 (Vortag: 702,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 319,8 (Vortag: 376,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 13. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (703,72; Vortag: 712,53) und Bad Tölz-Wolfratshausen (377,5; Vortag: 376,72). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (721, Vortag: 803; Stand: 13. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1022, Vortag: 1016; Stand: 13. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Montag, 13. Dezember +++

Sechs Todesfälle in Tölz-Wolfratshausen

Das Tölzer Landratsamt meldet sechs weitere Todesfälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Laut Kreissprecherin Marlis Peischer handelt es sich dabei um Menschen der Jahrgänge 1963 (zwei Personen) und 1932 (alle ungeimpft, verstorben mit beziehungsweise an Corona) sowie um Menschen der Jahrgänge 1926, 1929 und 1930 (vollständige Grundimmunisierung, verstorben mit Corona). Dadurch steigt die Anzahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit Covid-19 im Landkreis auf 150 seit Beginn der Pandemie.

96 neue Fälle in Weilheim-Schongau

Über das Wochenende wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 96 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es sechs weitere Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 119 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (3), Antdorf (1), Bernbeuren (3), Böbing (3), Eberfing (1), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (1), Iffeldorf (2), Pähl (3), Peißenberg (7), Peiting (6), Penzberg (7), Polling (3), Prem (1), Raisting (2), Rottenbuch (2), Schongau (10), Schwabsoien (1), Seeshaupt (2), Steingaden (1), Weilheim (25), Wessobrunn (3), Wielenbach (4) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.266 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 9978 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2169 positiv getestete Personen und 455 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 10. Dezember) 44.353 Erstimpfungen (neu: 91) und 42.346 Zweitimpfungen (neu: 144) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 11.878 (neu: 1055) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 12. Dezember) gab es 40.716 Erstimpfungen (neu: 192) und 42.785 Zweitimpfungen (neu: 202). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 20.454 Drittimpfungen (neu: 2570) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.20 Uhr, bei einem Wert von 702,2 (Vortag: 711,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 376,7 (Vortag: 376,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 12. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (712,53; Vortag: 714,0) und Bad Tölz-Wolfratshausen (376,72; Vortag: 380,62). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (803, Vortag: 843; Stand: 12. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1016, Vortag: 1014; Stand: 12. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Sonntag, 12. Dezember +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.20 Uhr, bei einem Wert von 711,1 (Vortag: 712,5). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 376,7 (Vortag: 380,6). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 11. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (714,0; Vortag: 742,65) und Bad Tölz-Wolfratshausen (380,62; Vortag: 398,56). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (843, Vortag: 868; Stand: 11. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1014, Vortag: 1040; Stand: 11. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Samstag, 11. Dezember +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.19 Uhr, bei einem Wert von 712,5 (Vortag: 741,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 380,6 (Vortag: 398,6). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 10. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (742,65; Vortag: 866,06) und Bad Tölz-Wolfratshausen (398,56; Vortag: 428,2). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (868, Vortag: 933; Stand: 10. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1040, Vortag: 1033; Stand: 10. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Freitag, 10. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 148 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es einen weiteren Todesfall. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 113 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (6), Antdorf (1), Bernbeuren (1), Bernried (4), Böbing (3), Burggen (3), Habach (4), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (6), Huglfing (5), Iffeldorf (1), Ingenried (2), Oberhausen (1), Obersöchering (1), Pähl (4), Peißenberg (5), Peiting (12), Penzberg (7), Polling (10), Prem (1), Raisting (1), Rottenbuch (4), Schongau (15), Schwabsoien (1), Steingaden (3), Weilheim (33), Wessobrunn (3), Wielenbach (9) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.170 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 9685 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2372 positiv getestete Personen und 447 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 10. Dezember) 44.262 Erstimpfungen (neu: 37) und 42.202 Zweitimpfungen (neu: 36) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 10.823 (neu: 697) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 9. Dezember) gab es 40.524 Erstimpfungen (neu: 81) und 42.583 Zweitimpfungen (neu: 126). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 17.884 Drittimpfungen (neu: 917) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist gesunken und liegt heute, 3.36 Uhr, bei einem Wert von 741,2 (Vortag: 864,6). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 398,6 (Vortag: 422,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 9. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (866,06; Vortag: 1063,66) und Bad Tölz-Wolfratshausen (428,2; Vortag: 434,44). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (933, Vortag: 964; Stand: 9. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1033, Vortag: 1047; Stand: 9. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Donnerstag, 9. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 226 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es sechs weitere Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 112 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (10), Antdorf (3), Bernbeuren (1), Bernried (1), Böbing (3), Burggen (3), Eberfing (1), Eglfing (2), Habach (3), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (2), Ingenried (1), Oberhausen (1), Obersöchering (6), Pähl (1), Peißenberg (18), Peiting (34), Penzberg (25), Polling (5), Raisting (2), Rottenbuch (3), Schongau (18), Schwabbruck (2), Schwabsoien (2), Seeshaupt (9), Sindelsdorf (1), Steingaden (4), Weilheim (37), Wessobrunn (7), Wielenbach (11) und Wildsteig (4).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 12.022 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 9513 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2397 positiv getestete Personen und 447 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 9. Dezember) 44.225 Erstimpfungen (neu: 79) und 42.166 Zweitimpfungen (neu: 73) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 10.136 (neu: 289) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 8. Dezember) gab es 40.443 Erstimpfungen (neu: 87) und 42.457 Zweitimpfungen (neu: 65). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 16.967 Drittimpfungen (neu: 1018) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Neue RKI-Werte

Das RKI hat um 8.39 Uhr den Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau korrigiert: Er ist höher als anfangs gemeldet und liegt jetzt bei 864,6 (Vortag: 1062,2). Auch Bad Tölz-Wolfratshausen wurde nach oben korrigiert und beträgt nun 422,7 (Vortag: 433,7).

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau ist deutlich gesunken und liegt heute, 7.55 Uhr, bei einem Wert von 698,6 (Vortag: 1062,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 340,8 (Vortag: 433,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 8. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (1063,66; Vortag: 1046,03) und Bad Tölz-Wolfratshausen (434,44; Vortag: 464,86). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (964, Vortag: 952 Stand: 8. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1047, Vortag: 1070; Stand: 8. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Mittwoch, 8. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 241 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 106 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (7), Antdorf (3), Bernbeuren (2), Böbing (9), Burggen (6), Eberfing (5), Eglfing (2), Habach (3), Hohenfurch (1), Hohenpeißenberg (2), Huglfing (15), Iffeldorf (2), Oberhausen (1), Obersöchering (3), Pähl (5), Peißenberg (17), Peiting (15), Penzberg (17), Polling (8), Raisting (2), Rottenbuch (7), Schongau (22), Schwabbruck (3), Schwabsoien (2), Seeshaupt (4), Sindelsdorf (2), Steingaden (16), Weilheim (44), Wessobrunn (6), und Wildsteig (8).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 11.796 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 9151 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2539 positiv getestete Personen und 441 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 8. Dezember) 44.146 Erstimpfungen (neu: 56) und 42.093 Zweitimpfungen (neu: 140) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 9847 (neu: 761) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 7. Dezember) gab es 40.356 Erstimpfungen (neu: 80) und 42.392 Zweitimpfungen (neu: 81). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 15.949 Drittimpfungen (neu: 1067) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.50 Uhr, bei einem Wert von 1062,2 (Vortag: 1046,0). Das ist der höchste Wert in Bayern. Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 433,7 (Vortag: 463,3). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 7. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (1046,03; Vortag: 1040,89) und Bad Tölz-Wolfratshausen (464,86; Vortag: 528,81). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (952, Vortag: 925 Stand: 7. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1070, Vortag: 1066; Stand: 7. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Dienstag, 7. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 260 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 106 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (9), Antdorf (10), Bernbeuren (1), Böbing (4), Burggen (11), Eberfing (9), Eglfing (3), Hohenfurch (2), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (11), Iffeldorf (3), Ingenried (2), Oberhausen (2), Obersöchering (3), Pähl (7), Peißenberg (20), Peiting (24), Penzberg (15), Polling (3), Raisting (2), Rottenbuch (7), Schongau (34), Schwabbruck (1), Schwabsoien (10), Seeshaupt (3), Sindelsdorf (1), Steingaden (5), Weilheim (52), Wessobrunn (4), und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 11.555 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 8928 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2521 positiv getestete Personen und 432 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 7. Dezember) 44.090 Erstimpfungen (neu: 17) und 41.953 Zweitimpfungen (neu: 19) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 9086 (neu: 254) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 6. Dezember) gab es 40.276 Erstimpfungen (neu: 36) und 42.311 Zweitimpfungen (neu: 39). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 14.882 Drittimpfungen (neu: 401) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Impfaktion in Tölz-Wolfratshausen

Wer sich zum ersten Mal impfen lassen will, kann im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen den Sonderimpftag für Erstimpfungen am Samstag (11. Dezember) an den Impfzentren in Wolfratshausen und Bad Tölz von 11 bis 16 Uhr nutzen. Auffrischungsimpfungen können nicht vorgenommen werden. Für eine Anmeldung muss man sich unter unter www.impfzentren.bayern registrieren und sich dem Impfzentrum Wolfratshausen zuordnen. Verimpft werden laut Landratsamt die Vakzine Biontech (nach Verfügbarkeit), Moderna und Johnson & Johnson. Noch schneller geht es vor Ort, wenn Aufklärungsblatt und Anamnesebogen für mRNA-Impfstoffe bereits ausgefüllt sind. Der Link findet sich www.lra-toelz.de/coronaimpfung oder auf www.rki.de. Der Termin für die Zweitimpfung ist am Samstag (8. Januar).

Fünf Todesfälle in Tölz-Wolfratshausen

Da Landratsamt meldet im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Die Personen waren Jahrgang 1974, 1936, 1938, 1923 und 1929. Von ihnen waren laut Kreissprecherin Marlis Peischer drei ungeimpft, zwei hatten eine vollständige Grundimmunisierung. Die Gesamtzahl der Verstorbenen im Landkreis steigt damit auf 142.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.26 Uhr, bei einem Wert von 1046,0 (Vortag: 1032,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 463,3 (Vortag: 527,3). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 6. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (1040,89; Vortag: 1040,15) und Bad Tölz-Wolfratshausen (528,81; Vortag: 491,37). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (925, Vortag: 974 Stand: 6. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1066, Vortag: 1060; Stand: 6.. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Montag, 6. Dezember +++

Über das Wochenende wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 164 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es vier weitere Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 106 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (6), Antdorf (4), Bernbeuren (1), Böbing (3), Burggen (5), Eglfing (1), Habach (1), Hohenfurch (3), Hohenpeißenberg (4), Huglfing (4), Iffeldorf (2), Ingenried (4), Oberhausen (4), Obersöchering (2), Peißenberg (23), Peiting (23), Penzberg (9), Polling (2), Rottenbuch (5), Schongau (12), Schwabbruck (5), Schwabsoien (4), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (2), Steingaden (2), Weilheim (24), Wessobrunn (5), Wielenbach (2) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 11.295 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 8646 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2543 positiv getestete Personen und 429 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 6. Dezember) 44.073 Erstimpfungen (neu: 193) und 41.934 Zweitimpfungen (neu: 292) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 8832 (neu: 1309) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 5. Dezember) gab es 40.240 Erstimpfungen (neu: 251) und 42.272 Zweitimpfungen (neu: 138). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 14.481 Drittimpfungen (neu: 3161) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Zwei Todesfälle in Bad Tölz-Wolfratshausen

Das Tölzer Landratsamt meldet vom Wochenende zwei weitere Todesfälle (Jahrgang 1948 und 1965) im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Laut Kreissprecherin Marlis Peischer verstarben beide an Corona - es lag jedoch in einem Fall eine vollständige Grundimmunisierung vor, im anderen Fall war die Person ungeimpft. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie 137 Menschen im Landkreis im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.27 Uhr, bei einem Wert von 1032,1 (Vortag: 1040,2). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 527,3 (Vortag: 472,7). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 5. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (1040,15; Vortag: 1048,97) und Bad Tölz-Wolfratshausen (491,37; Vortag: 481,23). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (974, Vortag: 1042 Stand: 5. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1060, Vortag: 1084; Stand: 5. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Sonntag, 5. Dezember +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.24 Uhr, bei einem Wert von 1040,2 (Vortag: 1049,0). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 472,7 (Vortag: 481,2). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 4. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (1048,97; Vortag: 1095,98) und Bad Tölz-Wolfratshausen (481,23; Vortag: 533,59). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1042, Vortag: 10120 Stand: 4. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1084, Vortag: 1084; Stand: 4. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Samstag, 4. Dezember +++

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.23 Uhr, bei einem Wert von 1049,0 (Vortag: 1096,0). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 481,2 (Vortag: 485,1). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 3. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (1095,98; Vortag: 1115,81) und Bad Tölz-Wolfratshausen (533,59; Vortag: 504,63). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1020, Vortag: 1017; Stand: 3. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1084, Vortag: 1084; Stand: 3. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

+++ Update Freitag, 3. Dezember +++

Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 323 neue Corona-Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet. Im Landkreis gab es keine weiteren Todesfälle. Somit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis 102 Personen verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (14), Antdorf (3), Bernbeuren (4), Burggen (15), Eberfing (3), Eglfing (4), Habach (3), Hohenfurch (10), Hohenpeißenberg (8), Huglfing (7), Iffeldorf (4), Ingenried (7), Oberhausen (3), Obersöchering (2), Pähl (8), Peißenberg (31), Peiting (36), Penzberg (22), Polling (3), Prem (1), Rottenbuch (3), Schongau (46), Schwabbruck (1), Seeshaupt (1), Sindelsdorf (1), Steingaden (2), Weilheim (60), Wessobrunn (9), Wielenbach (10) und Wildsteig (2).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 11.131 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 8387 Fälle wieder genesen, teilt die Kreisbehörde mit. Aktuell befinden sich 2642 positiv getestete Personen und 427 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne.

Aktuelles vom Impfen

Das Landratsamt meldet (Stand 3. Dezember) 43.880 Erstimpfungen (neu: 30) und 41.642 Zweitimpfungen (neu: 61) im Impfzentrum Peißenberg. Im Impfzentrum wurden zudem 7523 (neu: 436) Drittimpfungen vorgenommen. Das Impfzentrum Peißenberg hat montags und sonntags geschlossen.

In den Hausarztpraxen (Stand 2. Dezember) gab es 39.989 Erstimpfungen (neu: 115) und 42.134 Zweitimpfungen (neu: 48). Die Kreisbehörde vermeldet zudem 11.320 Drittimpfungen (neu: 894) bei Hausarztpraxen im Landkreis. Laut Landratsamts-Pressesprecher Hans Rehbehn laufen die Betriebsimpfungen (z.B. Roche) nicht mit in die Statistik ein.

Weiterer Todesfall in Bad Tölz-Wolfratshausen

Das Tölzer Landratsamt meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Anzahl der Verstorbenen steigt seit Beginn der Pandemie im Landkreis auf 135. Der Verstorbene war laut Kreisbehörde Jahrgang 1925, ungeimpft, und verstarb an Corona.

RKI-Werte:

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Weilheim-Schongau liegt heute, 3.27 Uhr, bei einem Wert von 1096,0 (Vortag: 1115,1). Der Wert im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen beträgt 485,1 (Vortag: 503,1). Die 7-Tage-Inzidenz-Zahlen pro 100.000 Einwohner finden sich im RKI-Dashboard.

LGL-Werte:

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlicht auf seiner Webseite ebenfalls wieder die Sieben-Tage-Inzidenzwerte (Stand: 2. Dezember, 8 Uhr) für die Landkreise Weilheim-Schongau (1115,81; Vortag: 918,21) und Bad Tölz-Wolfratshausen (504,63; Vortag: 546,75). Mehr zum Thema Corona finden Interessierte auf der Webseite des LGL.

Beim LGL werden auch die bayernweit hospitalisierten Covid-Fälle der letzten sieben Tage (1017, Vortag: 1070; Stand: 2. Dezember, 8 Uhr) und die durch Covid-Fälle belegten Intensivbetten (1084, Vortag: 1082; Stand: 2. Dezember, 12.15 Uhr) angegeben.

Krankenhaus-Ampel:

Die bayernweite Belegung der Intensivbetten sowie die Gesamtzahl der belegten Intensivbetten finden Sie im DIVI-Intensivregister. Den aktuellen Stand der Krankenhaus-Ampel (Rot) finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Die neuen Corona-Regeln in Bayern gelten seit Mittwoch (24. November) bis einschließlich 15. Dezember 2021. Es gibt massive Verschärfungen, eine flächendeckende Ausweitung der 2G-Regelung und einen Lockdown in Hotspots.

Alle bisherigen Corona-Updates finden Sie im alten Ticker.

Auch interessant

Kommentare