1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. DasGelbeBlatt

Penzbergs Futsaler sind auf Kurs für Klassenerhalt in der Bundesliga

Erstellt:

Von: Max Müller

Kommentare

fc penzberg futsal bundesliga
Auf Kurs in der Bundesliga: Das Ziel Klassenerhalt ist für die Penzberger Futsaler von Coach Andreas Brunner in Reichweite. © Max Müller

Penzberg – Nach sieben Spielen geht es für die Futsaler des FC Penzberg (FCP) in die kurze Winterpause. Das Ziel Klassenerhalt rückt immer näher.

Die Hälfte ist geschafft. Sieben Spiele der Hinrunde haben die Futsaler des FCP bestritten, das Match gegen Spitzenreiter Stuttgart wird im neuen Jahr nachgeholt. Zwei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen stehen zu Buche bei einer Tordifferenz von 27:36. Mehr Gegentore hat nur der Tabellenletzte Wakka Eagles Hamburg (40) kassiert.

Die Penzberger sind trotz der vielen Gegentore auf Kurs. Das Ziel Klassenerhalt scheint durchaus realistisch. „Wir sind im Soll“, betont FCP-Kapitän Maxi Kalus. Richtungsweisend für die Mission wird das erste Spiel in der Rückrunde am 8. Januar gegen die Wakka Eagles Hamburg, die man im ersten Saisonspiel mit 6:4 bezwang. Mit seinem Tor zum 3:2 brachte Samir Azizi die Wende im ereignisreichen Hinspiel gegen die Hanseaten. In den sechs folgenden Partien schoss Azizi sieben Tore und entwickelte sich zur Lebensversicherung der Penzberger. Das bedeutet Platz zwei für Azizi in der Torschützenliste der Bundesliga und Tabellenplatz sechs für den FCP.

Samir Azizi als Lebensversicherung

Eigentlich wollte der 34-Jährige seine Hallenschuhe nach der Deutschen Meisterschaft im Juni an den Nagel hängen, am Ende ließ er sich aber überreden als Aushilfe mitzumachen. „Ich wollte mich auf die Arbeit konzentrieren, aber das Niveau der Liga war so stark, dass ich top-motiviert in die Spiele gegangen bin“, sagt Azizi. Ob man bei seiner Torausbeute von einem Aushilfsjob sprechen kann sei dahingestellt. Viel mehr ist Azizi neben Co-Kapitän Marco Hiry zu einem Leistungsträger im Penzberger Bundesliga-Kader geworden.

Samir Azizi fc penzberg futsal bundesliga
Lebensversicherung: Samir Azizi schoss bis jetzt acht Tore für Penzberg in der Futsal-Bundesliga. © Max Müller

„Eigentlich hat Samir neun Tore. Den Treffer, der mir im Mainz-Spiel zugeschrieben wurde, hat er auch gemacht“, erklärt Hiry im Gespräch mit der Rundschau. Nicht nur mit dem Torjäger ist Hiry zufrieden, sondern auch mit der Leistung der Mannschaft. Die positive Entwicklung der Penzberger Futsaler ist nicht von der Hand zu weisen. Die Experten waren sich einig: Nach der Deutschen Meisterschaft im Juni wurden der FCP als Abstiegskandidat Nummer Eins gehandelt. Eine klare Fehleinschätzung. Trotz der Doppelbelastung mit Rasen und Halle hat sich der FCP in die Futsal-Bundesliga reingekämpft. Sinnbildlich dafür ist der Sieg im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf.

Auch interessant

Kommentare