+
Fernsehstar Gerd Silberbauer (3.v.l.) und das Ensemble für „Des Teufels General“.

Zuckmayer-Stück ist an zwei tagen zu sehen

„Des Teufes General“ im Stadtheater

Weilheim - Im Stadttheater wird „Des Teufes General“ aufgeführt. „Eurostudio Landgraf“ spielt das Stück am 18. und 19. Februar.

Um Widerstand und Mitläufertum sowie um Mitschuld und Verantwortung im Dritten Reich geht es am Donnerstag/Freitag, 18./19. Februar, im Weilheimer Stadtheater. Das „Eurostudio Landgraf“ führt dort im Rahmen des Kulturprogramms der Stadt Karl Zuckmayers „Des Teufels General“ auf, das meistgespielte Stück der Nachkriegsjahre.

In der Hauptrolle ist Gerd Silberbauer („Soko 5113“ und „Das Weihnachtsekel“ von Vilsmaier) zu sehen. Er verkörpert den fiktiven General Harras, der zumindest teilweise biographische Übereinstimmungen mit Fliegergeneral Ernst Udet aufweist, mit dem Karl Zuckmayer befreundet war. Wie der legendäre Generalluftzeugmeister der Wehrmacht, Udet, ist auch Zuckmayers Harras den Nazis gegenüber kritisch eingestellt, gleichzeitig aber bekleidet er ein hohes Amt. Als die Gestapo Harras ein Ultimatum wegen zahlreicher Sabotagakte stellt, gerät dieser immer mehr unter Druck. Das Stück wurde 1955 mit Curd Jürgens verfilmt

Die Aufführungen in Weilheim beginnen jeweils um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf im Veranstaltungsbüro oder unter Telefon 0881/682 532 oder 682 533. 

jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß
Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Personenwagen auf der Staatsstraße 2058 auf Höhe von „Dehner“ bei Peißenberg sind drei Personen mittelschwer verletzt worden.
Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß
BfP: Ablehnung von Live-Übertragungen wäre „Armutszeugnis“
Die „Bürger für Penzberg“ möchten, dass die Stadtratssitzungen künftig per Live-Übertragung im Internet ausgestrahlt werden. Die Hoffnung auf Erfolg ist jedoch gering.
BfP: Ablehnung von Live-Übertragungen wäre „Armutszeugnis“
Padberg macht den Unterschied
Für die Handballerinnen des TSV Weilheim ist in der Bezirksoberliga die Zeit der Sieglosigkeit vorbei.
Padberg macht den Unterschied
„Immer das  Neueste  ausprobieren“
Renate  von Fraunberg. Mitarbeiterin des  „Weilheimer Tagblatt“, war mit dem Seeshaupter Horst Lüning in dessen   Elektroauto unterwegs. Ihre  Erfahrungen:   
„Immer das  Neueste  ausprobieren“

Kommentare