1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim

Durststrecke beendet: Biergarten in Polling ist wieder offen

Erstellt:

Von: Bernhard Jepsen

Kommentare

Wollen den Biergarten der Alten Klosterwirtschaft in Polling wieder in Schwung bringen: Martin Süß (l.) mit Frau Veronika und Andreas Süß. Vorn sind die Kinder Alois, Jakob und Maya zu sehen .
Wollen den Biergarten der Alten Klosterwirtschaft in Polling wieder in Schwung bringen: Martin Süß (l.) mit Frau Veronika und Andreas Süß. Vorn sind die Kinder Alois, Jakob und Maya zu sehen . © Ruder

Gute Nachrichten aus Polling: Der Biergarten der Alten Klosterwirtschaft ist nach zweijähriger „Durststrecke" wieder in Betrieb. Doch in Bezug auf die Zukunft der Gaststätte ist noch lange nicht alles klar.

Polling – Wer sich am Samstag auf der Huglfinger Straße Richtung Polling näherte, der bekam die frohe Botschaft schon per Hinweistafel an der Schwaige St. Wolfgang verkündet: „Alte Klosterwirtschaft – Biergarten geöffnet!“ Um 12 Uhr mittags hatten Martin Süß, seine Ehefrau Veronika und sein Zwillingsbruder Andreas den Biergarten wiedereröffnet – nach zweijähriger „Durststrecke“.

Lesen Sie außerdem: Bootshaus-Optik für Gasthaus in Aidenried

Nach dem plötzlichen Tod von Pächter Lorenz Bartl im April 2018 hatte sich lange Zeit kein Nachfolger gefunden. Ob die Familie Süß die Alte Klosterwirtschaft komplett übernehmen wird, ist zwar nach wie vor ungewiss. Doch der Start mit dem Biergarten ist schon einmal gelungen: „Eigentlich sind wir für die Eröffnung der Biergartensaison ja viel zu spät dran“, meinte Martin Süß in einer ersten Zwischenbilanz am späten Nachmittag: „Aber wir sind positiv überrascht, wie viele Leute schon den ganzen Tag über gekommen sind.“

Die ließen sich neben Bier und Wein, Brotzeiten und Grillwürstl schmecken. Alles einfache Gerichte, so wie es sich für einen echten bayerischen Biergarten gehört. Natürlich sei man vor dem Startschuss etwas angespannt gewesen, aber das sei in der Gastronomiebranche ganz normal, erklärte Martin Süß: „Und wir sind ja nicht auf der Brennsuppen dahergeschwommen.“

Ihr Lokal in München hat die Pächterfamilie vorübergehend zugesperrt

Ihr bayerisches Spezialitätenlokal „Süßmund“ in München hat die Familie für ein paar Tage zugesperrt, um sich ganz auf den Pollinger Biergarten zu konzentrieren: „In der nächsten Woche müssen wir schauen, dass wir ihn richtig zum Laufen bringen“, kündigte Andreas Süß an. Die Pollinger sind jedenfalls froh, dass sich beim Klosterwirt wieder etwas rührt. „Auf alle Fälle“ habe der Biergarten die vergangenen beiden Jahre gefehlt, meinte etwa Florian Wagner, der am Samstag mit seiner Familie einen Abstecher in den Biergarten machte: „Er ist schließlich mit der schönste, den wir im Umkreis haben. Hier ist es schön schattig und man trifft immer Bekannte.“ Wenn das Wetter mitspielt, soll die Restbiergartensaison in der Klosterwirtschaft noch bis in den Oktober reichen.  

Mehr über die Alte Klosterwirtschaft lesen Sie hier.

Ebenfalls interessant: Neuer Plan in Polling: Vom „G’schenkladerl“ zum Info-Point? 

Auch interessant

Kommentare