1 von 3
Die beiden Autos wurden bei der Kollision völlig zerstört.
2 von 3
3 von 3

21-Jährige prallte gegen sein Auto

Erneute Unfalltragödie im Raum Weilheim: Fahranfänger stirbt im Wrack

  • schließen

Zu einem weiteren tödlichen Unfall kam es am Dienstag gegen 12.15 Uhr auf der Kreisstraße WM1 zwischen Marnbach und Antdorf. 

Eine 21-Jährige aus dem Landkreis Bad-Tölz/Wolfratshausen fuhr zum Unfallzeitpunkt von Marnbach kommend in Richtung Antdorf. Rund vier Kilometer hinter Marnbach, kurz nach der Abzweigung in Richtung Seeshaupt, kam die Frau in einer langgezogenen Rechtskurve mit ihrem Auto aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. 

18-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Dort prallte der Wagen frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug des 18-Jährigen Penzbergers zusammen. Die 21-Jährige sowie die Beifahrerin (55) des Penzbergers wurden schwer verletzt aus den Fahrzeugen befreit und nach ärztlicher Versorgung in das Klinikum Murnau beziehungsweise in das Krankenhaus Weilheim gebracht. 

Der 18-Jährige wurde durch den starken Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb unmittelbar an der Unfallstelle, noch bevor er aus dem Wrack befreit werden konnte.

Unfall-Tragödien im Landkreis Weilheim-Schongau: Zwei Schwestern (20 und 16) sowie ein Abteilungsleiter (51) sterben (merkur.de)

Offenbar war er nicht angeschnallt

Nach ersten Einschätzungen nimmt die Polizei an, dass der junge Mann nicht angeschnallt war. Um dies und die genaue Unfallursache zu klären, wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Unfall auf der B2: Türkische Gemeinde trauert um verunglückte Schwestern (merkur.de)

Die Kreisstraße war bis 16.50 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr und die Straßenmeisterei umgeleitet. Zur technischen Hilfeleistung und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Marnbach/Deutenhausen, Eberfing, Seeshaupt, Huglfing und Oberhausen an der Unfallstelle. Zur Versorgung der Verletzten waren mehrere Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Die Familienangehörigen und die Einsatzkräfte wurden durch das Kriseninterventionsteam betreut. 

Der Unfallort: 

mm

Auf der B13 bei Eitensheim kam es am Montag zu einem schweren Unfall. Ein 22-Jähriger geriet auf die Gegenfahrbahn. Er starb beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug. Ein Fahranfänger ist auf der B12 bei Reichertsheim in den Gegenverkehr geraten. Der junge Mann kollidierte mit einem Lkw - er starb noch an der Unfallstelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Dankeschön in Zeiten von Corona: Besondere Aktion von Thomas Müller in Pähl - Die Bilder 
Der gebürtige Pähler und FC Bayern München-Star Thomas Müller hat rund um seine Heimat Essen an alle Helden des Corona-Alltags spendiert. Die Bilder zur Aktion. 
Dankeschön in Zeiten von Corona: Besondere Aktion von Thomas Müller in Pähl - Die Bilder 
WM
Penzberger Derbleckn in Corona-Zeiten: „Majestix“ und das Geisterspiel
„So, liebe Stadt Penzberg, wer soll jetzt dein Herzblatt sein?“ Auf die Frage der Singspiel-Truppe hatte Fastenprediger Bruder Servatius beim Starkbieranstich am Freitag …
Penzberger Derbleckn in Corona-Zeiten: „Majestix“ und das Geisterspiel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion