Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 
+
So geht’s: Die Fußballer des SV Eberfing (von rechts: Anton Bader, Franz Nocker, Wolfgang Plonner und ein weiterer Helfer) beim Reifenwechseln. 

SV Eberfing

Reifen wechseln für den Kunstrasenplatz

Eberfing - Die Fußballer des SV Eberfing wollen einen Kunstrasenplatz. Um diesen zu bekommen, greifen sie zu außergewöhnlichen Mitteln.

Einen ungewöhnlichen Weg zur Finanzierung ihres seit langem ersehnten Kunstrasenplatzes haben die Fußballer des SV Eberfing gewählt. Unter professioneller Anleitung haben sie an einem Samstagvormittag gegen eine Spende Reifen gewechselt, Felgen gewuchtet, Ventile erneuert und den Luftdruck überprüft. Zudem gab es für die Wartenden, vorwiegend Einheimische, Kaffee und Kuchen sowie Weißwürste. Zudem konnten sie an einem Tippspiel teilnehmen und auf die Endplatzierungen des FC Bayern, des TSV 1860 und des SV Eberfing setzen, so eine Pressemitteilung des Vereins. Zudem sorgte die Musikkapelle Eberfing für Unterhaltung

Am Ende blieben 1160 Euro in der Vereinskasse, die für den Bau des Kunstrasenplatzes verwendet werden sollen. 52 Autofahrer hatten von dem Angebot Gebrauch gemacht. Unterstützt wurden die Fußballer bei ihrer ungewohnten Tätigkeit von Mechanikern und vom Busunternehmer Toni Oppenrieder, in dessen Werkstatt die Aktion stattfand. Da die Aktion laut Mitteilung des SV Eberfing „so gut angenommen wurde, ist eine Wiederholung nicht ausgeschlossen“.

Die Gewinner des Tippspiels werden nach Saisonende vom Verein bekanntgegeben, sie erhalten unterschiedliche Sachpreise. 

jt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Festakt für 20 Jahre „Agenda 21“
Die „Agenda 21“ in Weilheim feiert - und zwar 20-jähriges Bestehen. Sie hat bislang viel erreicht und ist mittlerweile in der Stadt verwurzelt. 
Ein Festakt für 20 Jahre „Agenda 21“
Handball für alle am 4. November
Die Handballer des TSV Peißenberg und des TSV Schongau sind nicht nur auf dem Spielfeld aktiv – sie engagieren sich auch in Sachen „Inklusion“.
Handball für alle am 4. November
Hospizarbeit muss man   von Herzen machen 
In Weilheim gibt es eine von insgesamt neun Ortsgruppen im Hospizverein im Pfaffenwinkel. Sie ist zugleich dessen größte. Ehrenamtlich begleiten hier 30 speziell …
Hospizarbeit muss man   von Herzen machen 
Polizei hatte es auf Drogen abgesehen
Auf Autofahrer, die unter Drogen am Steuer sitzen, hatte es die Polizei am Montagvormittag abgesehen. Zwischen 7 Uhr und 12 Uhr nahm sie in Weilheim und Peißenberg rund …
Polizei hatte es auf Drogen abgesehen

Kommentare