+
Die Warnbaken an der Roten Kapelle sollen falsches Linksabbiegen verhindern.

Bei der Roten Kapelle in Eberfing  

Warnbaken sollen Unfälle verhindern

Seit der Umgestaltung der Eberfinger  Kreuzung an der Roten Kapelle ist es immer wieder zu Beinahe-Unfällen gekommen. Jetzt wurde reagiert.

Eberfing – Bei der Eberfinger Bürgerversammlung berichtete Bürgermeister Georg Leis, dass nun mit Hilfe von Warnbaken die Gefahrenstelle entschärft werden soll. Bereits am Tag danach waren sie montiert. Wie Leis vor rund 100 Besuchern erläuterte, gibt es immer weder Probleme bei Linksabbiegern, die aus Richtung Antdorf von der Kreisstraße auf die Straße nach Eberfing einbiegen wollen. Viele Autofahrer würden nicht wie vorgeschrieben nach der Verkehrsinsel auf die Straße abbiegen, sondern gleich links einschwenken und somit auf die falsche Fahrbahn geraten. Häufig mussten deshalb Fahrzeuge aus Richtung Eberfing ausweichen und landeten nicht selten am angrenzenden Hügel, so Leis.

Johannes Thoma

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bund Naturschutz fordert politisches Zeichen: Penzberg ohne Glyphosat
Der Bund Naturschutz fordert die Stadt Penzberg auf, sich zur „glyphosatfreien Kommune“ zu erklären. Womit man dort offene Türen einrennt.
Bund Naturschutz fordert politisches Zeichen: Penzberg ohne Glyphosat
Verschlungene und witzige „Bier-Rebellion“
Die  „Iberl-Bühne“ begeisterte beim „Stroblwirt“ mit der „Bier-Rebellion“. Die Schauspieler begaben sich auf die Suche nach der Wahrheit eines Brauereiunglücks.
Verschlungene und witzige „Bier-Rebellion“
Appelle an die große Politik und viel Lokales
Beim Neujahrsempfang der CSU Weilheim  ging es um lokale Themen wie die Geburtshilfe. Aber auch Themen wie die GroKo wurden angesprochen. 
Appelle an die große Politik und viel Lokales
Schleichweg ärgert die Anwohner
Viele Autofahrer nutzen die Wilhelm-Röntgen- und Bert-Schratzlseer-Straße als Abkürzung, was bei den Anliegern für Unmut sorgt. Maßnahmen dagegen wurden im Bauausschuss …
Schleichweg ärgert die Anwohner

Kommentare