+
Mit dem Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau wurde der „Verein für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ im Rahmen der Kreistagssitzung in Ingenried ausgezeichnet. 

Verleihung im Kreistag

Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre

  • schließen

Der Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau geht heuer nicht an einen, sondern gleich an zwei Vereine: Den „Verein für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ und „Lebensraum Lechtal“.

Landkreis – Normalerweise gibt es nur einen Umweltpreisträger. Aber in diesem Jahr konnte und wollte sich der Umweltausschuss nicht entscheiden. Deswegen beschlossen die Mitglieder, heuer sowohl den „Verein für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ als auch den „Lebensraum Lechtal e.V.“ für ihr langjähriges Engagement auszuzeichnen.

Der „Lebensraum Lechtal e.V.“ sei im Herbst 2005 aus der Taufe gehoben worden, berichtete Landrätin Andrea Jochner-Weiß, die selbst Vorstandsmitglied im Verein ist, in ihrer Laudatio. Seitdem setze sich der Verein Lebensraum Lechtal e.V. in besonderer Weise für ökologische Belange entlang des Lechs, vor allem in unserem Landkreis ein. So würden für die Öffentlichkeit entlang des Lechs naturkundliche Führungen angeboten und fänden Umweltbildungstage statt.

Lesen Sie auch12,6 Millionen für neue Appartementhäuser am Schongauer Krankenhaus

Viel Arbeit würden die Mitglieder zudem in die Entbuschungs-, Entfichtungs- und Christbaumaktionen stecken. Organisiert würden auch Workshops zur Zukunft des Lechs im Rahmen der Hotsport-Konzentration im Rahmen des Projekts „Alpenflusslandschaften“.

Sehr wichtige Arbeiten übernehme die beim Verein angestellte Lech-Rangerin für die Untersuchungen zur Biodiversität in den Lechleiten und Morphologie Litzauer Lechschleife. All dieses Engagement unterstütze der Landkreis nun mit einem Preisgeld in Höhe von 3000 Euro.

3000 Euro für Gartenbaufreunde aus Eglfing

Über die gleiche Summe können sich auch die Mitglieder des „Vereins für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ freuen, die ebenfalls im Rahmen der letzten Kreistagssitzung des Jahres ausgezeichnet wurden.

„Kontinuierlich haben sie durch viele Aktionen einen wesentlichen Beitrag zum Natur- und Artenschutz, zur Gartenkultur und zum sozialen Miteinander in der Dorfgemeinschaft geleistet“, lobte Jochner-Weiß in ihrer Laudatio.

Seit der Wiedergründung im Jahr 1990 hat der Verein einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, die Eglfinger Flur mit Pflanzaktionen aufzuwerten und dadurch die Lebensqualität in den Ortsteilen deutlich zu verbessern. Seit 1990 wurden mindestens vier Kilometer Heckenanlagen in der Flur angepflanzt. Zudem setze sich der Verein für die Pflanzung von Flurbäumen ein.

Lesen Sie auchRVO: Kostenlos für Schüler, billiger für Senioren

Im Rahmen der Dorferneuerung wurden allein im Jahr 2007 rund 1400 Pflanzen gesetzt, berichtete die Landrätin weiter. Ergänzt wurde dies durch die Schaffung von Nistplätzen für Vögel und Fledermäuse sowie Nist-Angebote für Nutz-Insekten. Um die Bevölkerung daran teilhaben zu lassen, zum Genießen und zum Verweilen einzuladen, wurden auch selbst gebaute Sitzbänke in der Flur aufgestellt. Besonders stolz könne der Verein auf seinen Krautacker und Lehrgarten sein. 

Zudem betreue er eine Bienenweide mit Bienenvölkern, einen Obstanger und den Naturerlebnisspielplatz Moosbrunnen. Der Verein biete desweiteren beständige kostenlose Bildungsangebote wie Kindergruppe, Schnittkurse, Sensenmähkurs, Kinderaktionen wie Schulbaumaktion für die Erstklässler, Apfelfest und Kartoffelfest für die Kindergärten an. Daher sei der Umweltpreis mehr als verdient.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterwahl 2020 in der Region Weilheim: Alle Wahlen und Kandidaten
Am Sonntag, 15. März 2020, finden die nächsten Bürgermeisterwahlen in Bayern statt. Hier finden Sie alle Bürgermeister-Kandidaten in der Region Weilheim.
Bürgermeisterwahl 2020 in der Region Weilheim: Alle Wahlen und Kandidaten
Acht Kandidaten für Oderding
Acht Kandidaten für Oderding
Haushalt: Peißenberg ist nicht Grünwald
Der Marktrat wird morgen in seiner ersten Jahressitzung einen historischen Haushaltsplan verabschieden: In der Finanzperiode 2020 wird die Gemeinde beim Etat zum ersten …
Haushalt: Peißenberg ist nicht Grünwald
Landkreis: 2020 ist für Gartenfreunde viel geboten
Ein „Tag der offenen Streuobstwiese“ ist genauso geplant eine Lehrfahrt nach Venetien: Der Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege präsentierte bei der …
Landkreis: 2020 ist für Gartenfreunde viel geboten
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.