1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim

Lebensmotto: „Lass dich überraschen!“

Erstellt:

Von: Magnus Reitinger

Kommentare

null
Einst "Schweisser", heute Theatermusiker und Tonstudio-Betreiber: "Greulix" Schrank im Münchener "Portmanteau-Studio". © privat

Weilheim/München - Der ehemalige "Schweisser"-Schlagzeuger "Greulix" Schrank ist heute Theatermusiker und betreibt ein Tonstudio in München.

Die 1988 gegründeten „Schweisser“ waren – noch vor „The Notwist“ – die erste Band aus Weilheim, die in den Charts landete und international gefeiert wurde. Mit ihrem knallharten Sound liefen sie als erste deutschsprachige Band in einer Metal-Sendung beim Fernsehsender MTV. Schlagzeuger der „Schweisser“ war Gerald „Greulix“ Schrank, der nach seinem Realschulabschluss in Weilheim gleich zwei Lehren machte – zum Mechaniker und zum Elektroniker. Nach Auflösung der „Schweisser“ gründete er zusammen mit Christian „Taison“ Heiß das „Portmanteau- Studio“ und ein gleichnamiges Pop-Duo in München. Außer in diesen wirkt der heute 46-Jährige, der ab Februar in Murnau wohnen wird, am Münchener Kinder- und Jugendtheater „Schauburg“ und in Richard Oehmanns erfolgreicher Kinderlieder-Band „Café Unterzucker“. Wie’s zu all dem kam, erzählt „Greulix“ Schrank im Interview.

Auch interessant

Kommentare