Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
Am Tresor bissen sich die Einbrecher bei McDonald’s die Zähne aus. Rubrikfoto: dpa

Einbruch bei McDonald’s

Weilheim - Wohl in den frühen Morgenstunden des Karsamstags drangen Unbekannte in den McDonald’s in Weilheim ein. Am Tresor bissen sie sich jedoch die Zähne aus.

Update: Inzwischen sind weitere Einbruchsfälle bei McDonald's-Filialen im Landkreis bekannt

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen gelangten ein oder mehrere Einbrecher am Samstagmorgen, 26. März, in der Zeit zwischen 3 Uhr und 6.30 Uhr ins Innere des Fast-Food-Restaurants an der Münchener Straße. Wie den Tätern dies gelang, ist noch nicht abschließend geklärt.

In den Geschäftsräumen gingen sie einen Tresor an und versuchten, diesen gewaltsam zu öffnen, der Geldschrank hielt aber Stand. Die Unbekannten mussten sich deshalb mit einem verhältnismäßig geringen Bargeldbetrag als Beute zufrieden geben, als sie den Tatort wieder verließen.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen am Morgen nach dem Einbruch die ersten Untersuchungen, die weitere Sachbearbeitung wird vom zuständigen Fachkommissariat K2 der Kripo Weilheim übernommen.

Möglicherweise konnten Zeugen im Bereich des Schnellrestaurants in der Münchener Straße am Samstagmorgen in der Zeit zwischen 3 Uhr und 6.30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen machen? Hinweise erbittet an die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim, 0881/6400. Aber auch alle Polizeidienststellen nehmen Hinweise entgegen. .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Und ewig grüßen die Radwege
Tagt der Verkehrsausschuss, kommt das Thema „Radwege“ auf den Tisch. In der Maisitzung ging es um einen zwischen Bärenmühle und Lautenbachmühle an der Deutenhausener …
Und ewig grüßen die Radwege
Drei Verletzte bei Kollision in Penzberg
Drei Leichtverletzte, darunter zwei Kinder, und ein hoher Sachschaden - das ist die Bilanz eines Unfalls in Penzberg.
Drei Verletzte bei Kollision in Penzberg
Schlechter Besuch war eine Ausnahme
Es war einfach zu heiß, deshalb blieben die Besucher beim Peißenberger Maimarkt aus. Der Termin soll indes bleiben. 
Schlechter Besuch war eine Ausnahme
3,7 Millionen fürs Wasser
Rund 3,7 Millionen Euro hat sich die Gemeinde Polling die Ertüchtigung ihrer Wasserversorgung kosten lassen. Vorerst letztes Projekt war der Bau eines Brunnenhauses an …
3,7 Millionen fürs Wasser

Kommentare