Die Hochzeit von Kana ist derzeit in der Kirche Mariae Himmelfahrt zu sehen. Im Bild: Dr. Joachim Heberlein beim Aufbau des Krippenbildes.

Krippe in der Stadtpfarrkirche

Eine Hochzeit, viel zu entdecken

Weilheim – Ein lebendiges Bild breitet sich auf den 17 Quadratmetern in der Weilheimer Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt aus. Zu sehen ist die "Hochzeit zu Kana“.

Die Krippenbauer Joachim und Reinhart Heberlein, Rudi Harbauer, Georg Findler, Rudi Knirsch, Rolf Hasselmann und Otto Götz haben die „Hochzeit zu Kana“ gestaltet, die bis 19. Februar zu sehen ist.

Über 100 Figuren und Tiere bevölkern die Landschaft, viele kleine Szenen sind zu entdecken. Vor dem Hochzeitssaal, in dem Jesus Wasser in Wein verwandelt und somit sein erstes Wunder wirkt, breitet sich ein Markt mit allerlei Ständen aus. Blumen und Fleischwaren, Stoffe und Hafnergeschirr, echtes Brot und echte Torten, die heuer von der Konditorei „Bauerngirgl“ gestiftet wurden, werden verkauft. Kuh, Schaf und Geiß werden nach alter Sitte per Handschlag veräußert, die Köchin weist die Diener an, den Hochzeitgästen das Backwerk aufzutragen, und ein hungriger Bursch hat sich gar dazu hinreißen lassen, der Frau Bäckerin ein Brot zu stibitzen. Und dass auf der Flucht vor des Bäckers drohendem Prügel so einiges passieren kann, lässt sich denken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
“Grüner“ einkaufen können Kunden in den Filialen der „Bäckerei und Konditorei Kasprowicz“. Nicht nur Schnittbeutel für Brot sind aus umweltfreundlicherem Material. 
Verpackung aus Maisstärke und Zuckerrohr: Bäckerei „Kasprowicz“ setzt auf Bioplastik
Urgestein Holzmann hört auf
Klemens Holzmann ist ein politisches Urgestein im Landkreis. Seit 1996 amtiert der Bürgermeister in Eglfing. Bald ist Schluss: Zur Wahl 2020 tritt der heute 67-Jährige …
Urgestein Holzmann hört auf
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Seit einem Jahr ist die „Alte Klosterwirtschaft“ in Polling geschlossen. Nun gibt es grünes Licht für die Renovierung. Auch die Wirtefrage wird bald geklärt, heißt es. 
„Klosterwirt“ in Polling: Jetzt gibt es grünes Licht für Sanierung
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert
Nur noch ein paar Wochen sind es bis zum 30. Mai. Dann wollen die „Waxnstoana“ versuchen, den Weltrekord im Burschenplattler nach Bayern zu holen.
Waxnstoana wollen Weltrekord im Platteln nach Bayern holen - jetzt wird trainiert

Kommentare