+
Er setzte den Schlusspunkt zum 4:1: Peißenbergs Brandon Morley (im schwarzen Trikot). 

Eishockey: Bayernliga

„Eishackler“ behalten den Durchblick

  • schließen

Im Gastspiel beim Tabellenletzten EV Pegnitz am Sonntagabend wurde der TSV Peißenberg seiner Favoritenrolle vollauf gerecht.

Peißenberg – Auch die lange Anfahrt und Schneeschauer konnten den TSV Peißenberg nicht stoppen: Die „Eishackler“ setzten sich am gestrigen Sonntagabend beim Tabellenletzten EV Pegnitz mit 4:1 (3:0, 1:1, 0:0) durch. Damit können sie den restlichen fünf Vorrundenspielen ganz entspannt entgegensehen, denn die Qualifikation für die Verzahnungsrunde mit den Oberligisten ist den Peißenbergern im Grunde nicht mehr zu nehmen.

Den Grundstein zum Sieg legten die „Eishackler“ im Pegnitzer Freiluftstadion schon im ersten Drittel. Innerhalb von fünfeinhalb Minuten sorgte das Team von Trainer Sepp Staltmayr für klare Verhältnisse. TSV-Kapitän Florian Barth brachte die Gäste in Führung (9.), dann legten Tobias Estermaier (14.) und Manfred Eichberger (15.) die Treffer zwei und drei nach. „Wir haben das Spiel dominiert und hätten auch noch mehr Tore schießen können“, berichtete TSV-Sprecher Andreas Bauer. Die Hausherren mühten sich zwar nach Kräften, doch die Peißenberger Defensive um den gut aufgelegten Torhüter Michael Resch ließ keinen Treffer zu.

Ab Mitte des zweiten Abschnitts wurde der Schneefall dichter, doch die „Eishackler“ behielten den Durchblick. Zwar verkürzten die Pegnitzer auf 1:3 (33.), doch keine drei Minuten später stellte Brandon Morley den Drei-Tore-Abstand wieder her (36.).

In den letzten 20 Minuten begnügten sich die Peißenberger damit, das Spiel zu kontrollieren. Da die einen nicht mehr wollten und die anderen nicht mehr konnten, endete dieser Abschnitt torlos. In der Tabelle belegt der TSV Peißenberg weiterhin Platz vier. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg: „Pro Innenstadt“ für Wohnen und Gewerbe
Drei Monate dauerte die Ruhepause. Nun wird sich der Penzberger Stadtrat wieder mit dem Edeka-Areal befassen. Der Verein „Pro Innenstadt“ hat jetzt seine Vorstellungen …
Penzberg: „Pro Innenstadt“ für Wohnen und Gewerbe
Harry G in Weilheims Stadthalle: Die hohe Kunst des Grants
Der Auftritt von Comedian und YouTube-Star Harry G. sorgte am Mittwochabend für eine vollbesetzte Weilheimer Stadthalle und beste Stimmung. Die Mischung aus bayerischer …
Harry G in Weilheims Stadthalle: Die hohe Kunst des Grants
Verkehrsausschuss: Bretterwand soll weg
Die Stadt Penzberg will nun doch an der ungeliebten Sichtschutzwand rütteln, die seit September 2017 an der Bichler Straße nahe dem Rewe-Markt steht. Die Wand soll die …
Verkehrsausschuss: Bretterwand soll weg
Unwetter in Partnerstadt Narbonne - Weilheimer Austauschschüler außer Gefahr
Ein Tornado und sintflutartige Regenfälle haben Weilheims Partnerstadt Narbonne sowie dessen Vorort Narbonne-Plage getroffen. Ums Leben kam dabei glücklicherweise …
Unwetter in Partnerstadt Narbonne - Weilheimer Austauschschüler außer Gefahr

Kommentare