+
Die Gruppe "Dreisam" brachte das Festzelt in Penzberg zum Beben. 

Wiesn auf der Berghalde

Endspurt beim Volksfest

Penzberg - Das Penzberger Volksfest legt seinen Endspurt ein. Beim Sonntags-Frühschoppen gibt es Frauerpower zu hören.

Auf dem Penzberger Volksfest wurde das nächste Highlight geboten: Beim Auftritt von „Dreisam“ bebte das Festzelt. Die Kultband aus dem Werdenfelser Land hatte die zahlreichen Besucher auf der Berghalde fest im Griff. „Super Stimmung und ein mega Publikum“ meldet Festwirt Christian Fahrenschon tags darauf. Die Penzberger Wiesn gehen am Wochenende in ihre letzten zwei Feier-Tage. Am Samstag gibt es ab 11.30 Uhr Weißwürste und ab 14 Uhr spielt das „Duo JaMi“ Schlager und Country. Um 19 Uhr sorgen die bekannten „Manyanas“ für Stimmung im Zelt.

Fühschoppen mit Frauenpower: „Die Blechbixn“ treten am Sonntag im Penzberger Festzelt auf. 

Am Sonntag gibt es ein besonderes Schmankerl beim Frühschoppen ab 11.30 Uhr: Die „Blechbixn“ treten auf. Die vier Damen beweisen eindrucksvoll, dass Bayerische Blasmusik keine Männerdomäne ist. Die 2011 gegründete Mädels-Brass-Band trat gleich als Vorband von „LaBrassBanda“ auf. Auch andere wurden schon auf sie aufmerksam: Die musikalischen Ladies gewannen den "Bayernmax-Newcomer-Preis" des Bayerischen Fernsehens.

Am Sonntag geht es auf der Berghalde um 14 Uhr mit der Musikkapelle Iffeldorf weiter und um 18 Uhr rockt im Zelt die „Harthauser Musi“. Das Penzberger Volksfest klingt gegen 22 Uhr mit dem großen Feuerwerk aus.

ab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Verbot für Oldtimertreffen
Das Oldtimertreffen der „Gasoline Gang“ in Peißenberg ist beliebt. Zumindest bei vielen. Aber eben nicht bei allen. Ein Anwohner hatte dagegen geklagt. Nun kam es zur …
Kein Verbot für Oldtimertreffen
Raisting wieder Bayernliga-Meister
Der neue Meister ist der alte: In einem spannenden Saisonfinale verteidigte das Luftpistolenteam aus Raisting seinen Titel in der Bayernliga.
Raisting wieder Bayernliga-Meister
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
Das neue Antdorfer Gewerbegebiet „Steinbacher Weg“ bekommt weiteren Zuwachs: Ein Penzberger Fuhrbetrieb kann sich dort ansiedeln.
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
„Ankommen“ in der neuen Heimat
„Ankommen“ in der neuen Heimat

Kommentare