+
Bunte Ostern: Erika Schaller verkauft 150 wunderschön bemalte Ostereier. Ihr Mann war Sammler. 

Die Fundgrubengeschichte

Wie aus einem Osterei eine bunte Leidenschaft wurde

  • schließen

Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von einer Familie, bei der das ganze Jahr ein bisschen Ostern ist.

Erika Schaller gehört zu der kleinen Gruppe Frauen auf der Welt, die sich über Dekoration nie Gedanken machen musste. Sie hatte einen Ehemann, der das für sie erledigt hat. Ein Ästhet ist er schon immer gewesen, erzählt sie. Dann kam noch ein Urlaub in der Slowakei dazu. Mehr als drei Jahrzehnte ist das her. Es war zur Osterzeit. Erika Schaller kann sich noch gut daran erinnern, wie in den Schaufenstern von Preßburg handgemalte Ostereier leuchteten, als sie mit ihrem Mann dort entlang spazierte. Es war der Moment, der aus einem Ästheten einen leidenschaftlichen Sammler gemacht hat. „Er hat sich damals den Ostereier-Virus eingefangen“, erzählt die Weilheimerin.

Davon hat die ganze Familie profitiert. Denn nicht nur aus der Slowakei brachte ihr Mann Ostereier-Unikate mit. „Sein Blick blieb auch danach überall hängen, wo ein Osterei zu sehen war.“ Im Haus der Schallers war das ganze Jahr über ein bisschen Ostern. In der großen Glasvitrine im Flug hat Erika Schallers Mann die Eier gut sichtbar aufbewahrt. Wenn das Osterfest näher rückte, stellte er eine Auswahl in einer großen Schale zusammen. Jedes Jahr aufs Neue. „Es war ein festes Ritual.“

Die letzten Osterfeste waren anders. Erika Schallers Mann ist vor vier Jahren gestorben. Sie hat sich etwas Zeit gegeben, bevor sie sich Gedanken um seine Sammlung gemacht hat. Nun ist der Moment gekommen. Sie sucht mit einer Kleinanzeige nach einem Käufer. „Nach jemandem, der daran dieselbe Freude hat wie mein Mann“, sagt sie.

Erika Schaller ist vor einiger Zeit aus dem Haus in eine Wohnung umgezogen. Ihr fehlt einfach der Platz, um alles aufzubewahren. Ihre vier Kinder haben sich einige Ostereier ausgesucht. Und auch sie möchte einige behalten. Aber von etwa 150 muss sie sich trennen. „Ich bin zum Glück ein Mensch, dem es leicht fällt, Dinge herzugeben“, sagt sie. Für die Erinnerungen, die sie an ihren Mann und seine große Leidenschaft hat, braucht sie keine 250 Ostereier. Sie sind immer da. Nicht nur zur Osterzeit.

Die Kleinanzeige

Ostersammlung zu verkaufen, ca. 150 Ostereier Tel. 0881/8181.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bund Naturschutz kritisiert Solarpark-Pläne in Penzberg
Der Bund Naturschutz in Penzberg übt Kritik an den Plänen der Penzberger Stadtwerke, einen Solarpark beidseits der Staatsstraße nach Bichl zu errichten.
Bund Naturschutz kritisiert Solarpark-Pläne in Penzberg
Aus für Traditionswirtschaft: Pächter erheben schwere Vorwürfe gegen die Stadt
Es war die Nachricht kurz vor Weihnachten: Die Waldwirtschaft am Gögerl in Weilheim schließt - wegen jahrelanger Querelen mit den Verpächtern. Jetzt erhebt das Wirtepaar …
Aus für Traditionswirtschaft: Pächter erheben schwere Vorwürfe gegen die Stadt
100 Obstkisten von Supermarkt in Polling  geklaut
Es ist erstaunlich, was für Diebe alles interessant ist: Vom Gelände eines Supermarkts an der Längenlaicher Straße in Polling wurden am  Samstag 100 Obst-Pfandkisten …
100 Obstkisten von Supermarkt in Polling  geklaut
Ein zauberhaft schönes Konzert!
Dem Publikum im Pollinger Bibliotheksaal wurde ein besonderer Genuss zuteil. Nils Mönkemeyer und William Youn wurde dafür mit  Begeisterungsstürmen belohnt.
Ein zauberhaft schönes Konzert!

Kommentare