Beim ersten GrünLand Masters konnten Sophia Ratberger (rechts) und Alexander Koller (links) ihrer Konkurrenten hinter sich lassen und das Masters gewinnen.
+
Beim ersten GrünLand Masters konnten Sophia Ratberger (rechts) und Alexander Koller (links) ihrer Konkurrenten hinter sich lassen und das Masters gewinnen.

Premiere

Erstes GrünLand Masters: Die Meister der Meister

Sophia Ratberger (Riedhof) und Alexander Koller (Eichenried) gewinnen beim ersten GrünLand Masters. Im nächsten Jahr steht die Titelverteidigung an.

Schnelle Grüns, perfektes Golfwetter und tiefe Ergebnisse der Sieger – es gibt so Tage, da passt einfach alles. Bei der Premiere des GrünLand Masters war das so. GrünLand, die Golfzeitung des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen, hatte in den Golfclub Starnberg eingeladen. Wen? Die amtierenden Meister der Clubs aus der Region, mit denen sich golfende Kunden und Freunde des Verlages messen durften.

Prominente Gäste am Start

Unter den Gästen: Ex-Eishockey-Nationalspieler Markus Wieland, Sportschau-Moderatorin Julia Scharf, Buchautor Bernd Litti und Bayerns Long-Drive-Champion Simon Fuchs. Dementsprechend sportlich ging es zu auf den Abschlägen.

Am Ende setzten sich die Favoriten durch: Der erste GrünLand-Masters-Champion heißt Alexander Koller. Der 41-Jährige kämpft derzeit mit seinem GC München Eichenried um die Rückkehr in die 1. Bundesliga Süd. Bei der Bayerischen Meisterschaft in Starnberg und bei den deutschen Titelkämpfen AK 30 vor wenigen Wochen in Gütersloh war Koller jeweils bis zum Schluss ganz vorne dabei gewesen.

Favorit gewinnt bei den Männern, bei den Frauen setzt sich die Jüngste durch

Beim GrünLand Masters brachte der Favorit eine 69 (-3) ins Clubhaus und setzte sich damit gegen Andreas Jordan, Clubmeister des GC Hohenpähl, durch. Bei den Damen gewann die Jüngste: Sophia Ratberger, 14-jähriges Talent vom GC München-Riedhof (Handicap 2,9), holte sich wie Koller den Wanderpokal und einen hübschen Trachtenjanker, in den die beiden Sieger – ganz in Masters-Manier – am Abend schlüpften.

"Dieses Turnier hat im Kalender gefehlt. Es wäre eine tolle Sache, wenn sich diese Idee durchsetzt. Es macht immer wieder Spaß, nach Starnberg zu kommen, weil der Platz einfach der beste in der Region ist", freute sich Koller.

Und auch Sophia Ratberger war glücklich: "Ich dachte, dass ich mit meinem Spiel nicht ganz vorne landen würde. Dass ich doch Masters-Siegerin geworden bin, hat mich sehr gefreut." Im kommenden Jahr wollen Koller und Ratberger ihre Titel verteidigen. Am liebsten wieder im idyllischen Dörfchen Hadorf, denn Clubpräsident Werner Proebstl betonte, dass sein GC Starnberg in den nächsten Jahren gerne "Home of the GrünLand Masters" wäre.

Thomas Kirmaier

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe

GrünLand Masters 2018: Impressionen

GrünLand Masters 2018: Impressionen

Die wichtigsten Daten

  • Typ: Beilage im Zeitungsvollformat
  • Erscheinungsweise: 4 x pro Jahr / März, Juni, Juli, September
  • Trägermedium / Belegung: Starnberger Merkur, Isar-Loisachbote / Geretsrieder Merkur, Tölzer Kurier, Weilheimer Tagblatt / Penzberger Merkur, GAP-Tagblatt, Holzkirchner Merkur, Tegernseer Zeitung und Münchner Merkur Ausgabe Landkreis Süd. Darüber hinaus liegt "GrünLand" in zahlreichen Golfclubs und Geschäften in und um München aus.
  • Verbreitete Auflage: ca. 114.600 Exemplare
  • Faktenblatt zum Download

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.